Start Rock & Indie Clubs Berlin Magnet Club (closed)

Magnet Club (closed)

Geschlossen am 5.9.2015

Liebe Freunde,

nach 14 Jahren hat am 05.09. die letzte Party im Magnet Club stattgefunden und danach seinen Betrieb eingestellt. Danke Euch allen für diese schöne Zeit, es hat uns viel Spass gemacht. Wir planen noch eine Abschiedsparty, weitere Infos folgen bald, wir halten Euch auf dem Laufenden.

Euer Magnet Club

Adresse: Falckensteinstraße 48, 10997 Berlin
Facebook | Webpage | Google Page | Instagram

Das alte Magnet im Prenzlauer Berg war der Indierock Schuppen schlechthin außer donnerstags, da gabs im 2. Raum Space-Electro. Dann gings von der Greifswalder Straße ab nach Kreuzberg in den “Schmelztiegel” rund um die Oberbaumbrücke. “Es war Zeit zu gehen”, sagte Andor Klippel dazu, denn es gab völlig untypisch mal keinen Rausschmiss seitens des Vermieters. Das der Club an der Laufstrecke zwischen Kreuzberg und Friedrichshain und zwischen den Indie-Konzertsälen “Astra” und “Lido” super platziert ist, erkennt auch ein Blinder mit Krückstock.

Beheimatet ist der Magnet Club nun in den Ex-Räumem vom alten 103, das nach seiner Schließung noch ein kurzes Intermezzo als “Live @ Dot Club” hinlegte. Der Magnet Club ist ein gemütlicher abgerockter Club für ca. 400 Leute. Unten Hauptfloor, oben Lounge Bereich mit Raucherzimmer. Auf dem Weg zum Außenbereich, bei dem man irgendwie das Gefühl hat original noch im PrenzlBerger Hinterhof zu sein, kann man sich mit Promille im Kopp allerdings schon mal verirren. Konzerte wechseln sich mit Partys wie Rockbar, Drop the Bomb und Indie Kollektiv ab. Es ist voll, eng, verwinkelt und nach 2 Stunden riecht es nach Schweiß. YEAH! Also get on your dancing shoes – und vielleicht auch die Lesebrille… für die Klo Wände.

Hier geht es zum aktuellen Monatsprogramm

 

Magnet_Atmo3

magnet_party- c luise rausch (1)