Je angesagter ein Club ist, desto wahrscheinlicher ist es auch dort auf Prominente zu treffen. In den beliebtesten Clubs der Stars kriegt man, wenn man Glück hat, die Gelegenheit, ein Foto mit einer Berühmtheit zu schießen. In Berlins heißesten Clubs können aber nicht nur deutsche Stars und Sternchen gesichtet werden, auch die internationale Prominenz wird von Dreharbeiten, Premieren oder anderen Events in die Hauptstadt gelockt.

Berghain

Das Berghain ist wohl der berühmteste Club in Berlin. Aber auch weltweit hat sich diese Location durch harten Techno und ausschweifende Party einen Namen gemacht. Der Sound der Anlage und das verruchte, zügellose Image des Clubs locken immer wieder auch Prominente in den Betonklotz. So auch Lady Gaga, welche 2010 hier feierte und daraufhin so begeistert war, dass die 2013 ihr neues Album in der Location vorstellte. Auch der Homeland-Star Claire Daines berichtete vom Berghain als besten Platz der Welt.

Der Club dessen Name sich aus Kreuzberg und Friedrichshain zusammensetzt, den Namen der Bezirke, die an ihn angrenzen, wird aber nicht nur von internationalen Stars gefeiert, auch die deutsche Prominenz lässt sich gerne hier blicken. Udo Lindenberg und H.P. Baxxter sind regelmäßig im Berghain anzutreffen.

The Pearl

The Pearl Berlin gehört ebenfalls zu den bekanntesten und beliebtesten Clubs Berlins. Die moderne, vornehme Location hat neben einem edlen Lounge-Bereich mit 10 m hohem Wasserfall und der Tanzfläche auch eine exklusive VIP-Lounge zu bieten, in der des Öfteren weltbekannte Stars wie Justin Bieber, Rita Ora oder Mike Tyson feiern. Das edle Ambiente des Clubs in Charlottenburg reizt aber auch Fußballspieler und deutsche Schauspieler wie beispielsweise Nora Tschirner. Hier ist die Wahrscheinlichkeit extrem groß, auf die eine oder andere Berühmtheit zu treffen. Insbesondere, da der Club auch immer wieder weltbekannte Live-Acts wie Future oder Travis Scott bucht.

AVENUE

Der Club „AVENUE“ scheint vor allem für Sport-Profis eine beliebte Feierlocation zu sein, denn hier hat bereits die Mannschaft des FC Barcelona nach ihrem Champions-League-Sieg gefeiert und auch der FC Bayern hat damals nach seinem gewonnenen DFB-Pokal-Spiel im Berliner Olympiastadion den Weg in diesen angesagten Club gefunden. Bayern ist dieses Jahr bereits ausgeschieden, sodass der Weg laut den Betway Sportwetten frei ist für Borussia Dortmund, die dann ebenfalls in diesem Club den Sieg feiern könnten.

Damit die zahlreichen Sportler hier ihre Erfolge feiern können, hat der Club, der gegenüber des Kinos International in der Mitte liegt, eine VIP Area mit gleich 11 Lounges. Neben den Sportlern sieht man hier auch öfter Berlinale Besucher und Filmschaffende, die aufgrund der Lage einen Abstecher in den angesagten Club wagen.

Weekend

Der Weekend Club, der früher als Electro-Club galt, konzentriert sich mittlerweile wieder mehr auf Hip-Hop, R´n´B und Latin Sounds. Auch diese Koryphäe der Berliner Club-Szene ist ein wahrer Promi-Magnet. Allein die weltbekannten DJs, wie Sven Väth, Carl Cox und Justice, die hier schon aufgelegt haben sind der beste Beweis dafür.

Aber auch viele andere Stars und Sternchen haben ihren Weg in diese Location gefunden. Weltbekannte Prominente wie der Desginer Wolfgang Joop, Beth Ditto, die Sängerin von Gossip und der Musiker Lenny Kravitz haben hier schon einen drauf gemacht. Selbst der Schauspieler George Clooney hat den phänomenalen Ausblick von der Dachterrasse des ehemaligen „Haus des Reisens“ schon beim Feiern genossen.

Speziell sieht man hier aber eher bekannte Gesichter aus der Mode-Szene. So wurde der Club schon genutzt, um die Fashion Week Party von Michael Michalsky und eine Vernissage von Karl Lagerfeld zu feiern. Auch das Model Eva Padberg lässt sich in coolen Outfits im Weekend Club des Öfteren mal blicken. Aber auch Musiker wie Michi Beck von Fanta4 hat sich hier schon eigefunden.

Die beliebtesten Clubs der Stars: Fazit

Wer unbedingt mal mit der Prominenz feiern möchte sollte diese Clubs aufsuchen. Denn hier ist die Wahrscheinlichkeit groß deutsche, aber auch internationale Größen beim Feiern zu erwischen. Aber auch wenn es ausgerechnet an diesem Abend keine Prominenz in die Location geschafft hat, ist in diesen Clubs Partyspaß garantiert. In jedem Fall gehören diese Clubs zu den exklusivsten und bekanntesten Party-Hotspots der Hauptstadt