Andrew Bernstein - In Flux feat. Trio Vier & Owen Gardner (Horse Lords) & Sandrine Ramamonjisoa @ SB Space Between, S-Bahn Steinbühl

02dec(dec 2)21:0003(dec 3)02:00Andrew Bernstein - In Flux feat. Trio Vier & Owen Gardner (Horse Lords) & Sandrine Ramamonjisoa @ SB Space Between, S-Bahn Steinbühl

Event Details

/
Lineup:INFOS
Der Komponist/Saxophonist/Multi-Instrumentalist Andrew Bernstein ist als Mitglied der Avant-Rock-Band Horse Lords oder als Komplize von Acts wie Dan Deacon und Matmos ein wesentlicher Bestandteil der experimentellen Musikszene in Baltimore/USA gewesen, bevor er 2021 mit seiner Familie nach Deutschland zog. Hier tourt er weiterhin mit den Horse Lords (Revenge Intl.) und komponiert Musik unter seinem eigenen Namen.
Im Space Between wird er das Stück „In Flux“ präsentieren, das bisher nur in Baltimore, New York und Berlin aufgeführt wurde. Begleitet wurde er dabei bisher von Musiker*innen wie der Cellistin Judith Hamann, dem Saxophonisten Philipp Gerschlauer oder der Droneband Tongue Depressor. In Nürnberg werden das Trio Vier um Sophia Schulz (Red On/Cello), Stephan Goldbach (Spemakh/Kontrabass) und Rebekka Wagner (Oporto/Violine), zusammen mit Sandrine Ramamonjisoa (Appaloosa) und Owen Gardner (Horse Lords/Gitarre) das Stück mit ihm umsetzen.
„In Flux“, das auf Andrews letztem Album „A Presentation“ auf dem Label Hausu Mountain veröffentlicht wurde, ist ein Stück fein choreografierter Stasis, das die Realität im Raum in die entgegengesetzte Richtung biegt – ein scheinbar endloses Feld anhaltender Töne und ebenso fesselnd wie seine Arbeit auf der rhythmischeren Seite des Spektrums.
In Andrews eigenen Worten: „A Presentation ist eine Meditation über das Material Klang. Klang verändert sich immer, wird immer, immer im Fluss, von Natur aus. Klang ist nicht repräsentativ, er repräsentiert nicht, sondern präsentiert einfach Veränderungen im Laufe der Zeit. Indem wir das Klangmaterial und den ständigen Fluss, den es verkörpert, in den Vordergrund stellen, können wir Lektionen lernen, die über Klang oder Musik hinaus anwendbar sind. Klang kann uns dabei helfen, tiefer über Veränderung, Vergänglichkeit, Vielfalt und Intersektionalität nachzudenken, auf der Makroebene des Universums, der menschlichen Ebene von Gemeinschaften und Individuen und der Mikroebene einzelner Zellen oder Atome. Ich bin fasziniert von der Klangerfahrung und denke, dass sie als Metapher verwendet werden kann, um einigen dieser tieferen Wahrheiten über das Dasein näher zu kommen.“
Für Fans von Pauline Oliveros, Ellen Arkbro, Razen.

Time

2. December 2022 21:00 - 3. December 2022 02:00(GMT+02:00)

Location

Space Between | NÜRNBERG

Steinbühler Tunnel 1, 90443 Nürnberg

Other Events