artspring Kunstfestival 2023 – HELL

05may(may 5)00:0004jun(jun 4)00:00artspring Kunstfestival 2023 – HELL

Event Details

Das artspring Kunstfestival – Kunstfrühling in Pankower Kunstszene

Die siebte Ausgabe des artspring Kunstfestivals präsentiert vom 5. Mai bis 4. Juni 2023 den Pankower Kunstfrühling mit zahlreichen Ausstellungen und Veranstaltungen, an denen über 300 Künstler:innen beteiligt sind. Die besondere künstlerische Dichte der Ortsteile Prenzlauer Berg, Weißensee und Pankow kann an vielen ungewöhnlichen Orten erlebt werden und lädt dazu ein, den Bezirk aus künstlerischen Perspektiven heraus neu zu entdecken. Präsentationen im Stadtraum machen Kunst zum Teil des alltäglichen Erlebens, indem sie diese direkt in das Straßengeschehen einflechten und zu den Passant:innen bringen. Mit einem Programm, das neben allen Genres der bildenden Kunst auch Film und Literatur umfasst, bildet das Festival eine breite Palette der künstlerischen Produktion des Bezirks ab.

artspring ist aus einer Künstler:innen-Initiative hervorgegangen und wird nach wie vor gänzlich unter der Federführung eines Teams aus Kunstschaffenden konzipiert und umgesetzt. Der diesjährige Titel „HELL“ setzt den roten Faden für das Programm, das einen thematischen Spagat zwischen den gegensätzlichen Bedeutungen des Wortes schlägt. Die Rolle und die Möglichkeiten der Kunst in krisengebeutelter Zeit werden angesprochen und hinterfragt und in Verbindung zu der zunehmenden Helligkeit des Frühlings gesetzt.

Die Schwerpunkte des Kunstfestivals spiegeln in den diversen Veranstaltungsformaten und den facettenreichen künstlerischen Ansätzen die Vielfalt des Programms wider. Zum Auftakt findet ein ganztägiges Symposium mit dem Titel „Heller Streif am Horizont“ statt, das das Thema Künstler:innenförderung in den Fokus rückt. Als Plattform für Austausch und Wissentransfer bringt es Licht in das Dunkel des Förderungsdschungels.

Mit dem artwalk 23 bietet das Festival einen weitläufigen Parcours im Stadtraum an, der von den Schaufenstern der Schönhauser Allee über die Hallen der Schönhauser Allee Arcaden, an den Außenflächen des historischen Kinos Colosseum bis zu den Parzellen der Kleingartenanlage an der S-Bahn führt und das Stadtgeschehen belebt. Zum ersten Mal ist eine Performancestrecke Teil des artwalks, bei der Künstler:innen an verschiedenen Orten entlang der Schönhauser Allee und den angrenzenden Kiezen auftreten.

Mehrere größere Gruppenausstellungen bringen verschiedene Akteur:innen des Bezirks zusammen. In der Park-Klinik Weißensee wird in der Ausstellung „Die liegende Figur“ das Liegen als Position und als Handlung künstlerisch ausgelotet. Künstler:innen, die durch ihre Mitarbeit seit Jahren eng mit artspring verbunden sind, richten in der Ausstellung „artspring hell behind the scenes“ in der Kapelle an der Prenzlauer Allee das Augenmerk auf die Wechselwirkung zwischen Kunst als Berufung und Kunst als Beruf. In dem Verwalterhaus auf dem St. Nicolai- und St. Marienfriedhof, einem Pankower Kleinod, sind alle an artspring teilnehmenden Künstler:innen eingeladen, sich mit einer Arbeit zu beteiligen.
Die seit einem Jahr bestehende artothek berlin rückt das koloniale Vermächtnis in der Ausstellung „Folgen des Kolonialismus in der gegenwärtigen Kunstpräsentation“ in den Mittelpunkt. Eine weitere Ausstellung ist den Neuzugängen gewidmet: „Neue Künstler:innen der artothek berlin“. Die Kunstwerke von acht Künstler:innen können anschließend von Interessierten ausgeliehen werden.

Das artspring Film 23 im Kino der Brotfabrik bringt an drei aufeinanderfolgenden Tagen unterschiedliche künstlerische Positionen Film- und Videoschaffender auf die Leinwand und stellt sie in anschließenden Live-Talks zur Diskussion. In den artspring Lesungen 23 stellen an vier Tagen zehn Autor:innen ihre neuen Werke vor.

Das Herzstück und zugleich der feierliche Abschluss des Festivals sind die offenen Ateliers am 3. und 4. Juni 2023. In diesem Jahr eröffnen rund 300 Künstler:innen ihre Ateliers dem Publikum, und machen den künstlerischen Schaffensprozess aus nächster Nähe zugänglich. Während man in Atelierhäusern an einem Ort gleich mehrere Künstler:innen antrifft, finden sich in verschiedenen Kiezen verteilt einzelne Ateliers, in denen man einen Blick hinter die Kulissen werfen kann.

Mehr Informationen unter: https://www.artspring.berlin/

***********

The artspring berlin Festival – Art Spring in Pankow’s Art Scene.

The seventh edition of the artspring berlin Festival is presenting Art Spring Pankow from 5th May until 4th June 2023 with numerous exhibitions and events involving over 300 artists. The unique and artistically dense districts of Prenzlauer Berg, Weißensee and Pankow offer an experience via many unusual places where they invite you to rediscover the districts from a creative perspective. Presentations amongst the urban landscape make art part of an everyday occurrence that merges with the life on the street, bringing art to the passers-by. With a programme that includes all genres of the visual arts as well as film and literature, the festival represents a diverse range of artistic production in the district.

artspring emerged from artists’ initiative and continues to be conceived and implemented entirely under the umbrella of a team of artists. This year’s title, “HELL” establishes the common thread for the programme, which generates a thematic balancing act between the opposing meanings of the word. Addressing the role and possibilities of art in crisis-ridden times are questioned and set alongside the increasing brightness of spring.

The focal points of the art festival reflect the diversity involved with the various event formats and the multi-faceted artistic approaches within the programme. The festival kicks off with a daylong symposium, titled, “Heller Streif am Horizont” (Bright Light on the Horizon), which focuses on the topic of funding for artists. A platform for exchange and knowledge transfer, it hopes to bring light into the darkness of the funding jungle.

With artwalk 23 the festival offers a wide-ranging track in the city space, that lead from the shop windows of Schönhauser Allee to the halls of the Schönhauser Allee Arcaden. On-going past the outdoor spaces of the historic Coliseum cinema to the plots of land of the allotment gardens along the S-Bahn – enlivening the city. For the first time, a performance route is part of the artwalk, where artists will perform at the different locations along Schönhauser Allee and the neighbouring areas.

Several large, group exhibitions bring together different protagonists from the district. At the Park-Klinik Weißensee, the exhibition „Die liegende Figur“ (The Reclining Figure) imaginatively explores reclining as a position and as an action.

In the exhibition „artspring hell behind the scenes“ at the chapel on Prenzlauer Allee, artists who have been closely associated with artspring for years focus upon the interaction between art as a vocation, and art as a profession. In the caretaker’s house at the St. Nicolai and St. Marien cemetery, a Pankow gem, all art spring participating artists are invited to contribute a work.

To mark the landmark of artothek berlin being in existence for a year its concentration is the colonial legacy in the exhibition „Consequences of Colonialism in Contemporary Art Presentation.“ With another display dedicated to the new additions, „Neue Künstler:innen der artothek berlin.“ Resulting eight artists’ artworks being borrowed by interested parties at anyone time.

For three consecutive days, artspring Film 23 at the Brotfabrik cinema brings different artistic viewpoints from film and video creators to the screen. Inclusively, presenting them with live talks and open discussion. During four days, ten authors will stage their new works at artspring Readings 23.

At the heart of the festival, and similarly the Finale are the Open Studios, 3-4 June 2023. During this final weekend, 300 artists open their workspaces to the public, making the creative process closely accessible. Creating opportunities for you to meet several artists in one studio house, or visiting and taking a look behind the scenes of many individual studios in the assorted neighbourhoods.

More informations: https://www.artspring.berlin/

Time

5. May 2023 00:00 - 4. June 2023 00:00(GMT+02:00)