Chancha via Circuito b2b El Buho (Support: Klik & Frik)

28jun21:0023:59Chancha via Circuito b2b El Buho (Support: Klik & Frik)

Event Details

Pedro Canale alias Chancha via Circuito ist ein Symbol für die klangliche Einheit Südamerikas. Seine Bühne wird zu einer maßgeschneiderten Erfahrung, um sein gewaltiges Spektrum an Downtempo, Minimalismus im Cumbia-Stil, und lateinamerikanischen Beats zu entfalten.

Er verarbeitet brasilianische Rhythmen, paraguayische Harfen, Andenmystik, Folklore aus der argentinischen Pampa und – natürlich – Cumbia.

Chancha Via Circuito gilt als Kultkünstler in den avantgardistischsten Kreisen der elektronischen Musik. Diese Eigenschaft hat dazu geführt, dass er im Programm von Festivals wie Mutek Montreal, Roskilde (Dänemark), Sonar (Spanien), Calvi on the Rocks (Frankreich) und Vive Latino (Mexiko) zu finden ist. Außerdem hat er die Aufmerksamkeit und den Beifall renommierter Medien wie Pitchfork, NPR, BBC, KEXP, Radio3, Earmilk, MTV Iggy, Vice und The Fader erhalten.

Sein letztes, im November 2022 veröffentlichtes Album „La Estrella“ brachte ihn im Mai/Juni 2023 auf Europatournee, wo er mit DJ-Kollegen wie El Buho auflegte. Die Tour führte ihn nach Spanien, Italien, Irland, England, Deutschland, Österreich, Ungarn und in die Niederlande.

Das Album bewegt sich zwischen üppigen instrumentalen Klanglandschaften, wie im ersten Track „Dandeleon“, und beschwingten Gesangsstücken, die alle durch Pedros charakteristischen Produktionsstil verbunden sind. Als Gast ist die bekannte kolumbianisch-kanadische Sängerin Lido Pimienta mit dabei, die schon oft mit Pedro zusammengearbeitet hat. Sie singt auf dem Stück „Amor en Silencio“ zu synkopischen Xylophon-Akkorden. Das argentinische Folk-Fusion-Trio Fémina setzt das himmlische Thema des Albums in dem Song „Cometa“ fort, der mit seinem Harmoniegesang über Perkussions- und Xylophonakkorden eine Verbindung zu Themen wie Spiritualität, Liebe, Vergänglichkeit und Natur herstellt.

Seine verführerische Formel wurde zu einer wichtigen Referenz für viele Künstler der lateinamerikanischen elektronischen Musikszene. Mit dem Album „Rio Arriba“ (2012) bringt Chancha südamerikanische Folklore auf die Tanzflächen der Welt und sein kultiger Remix von José Larraldes „Quimey Neuquén“ wurde für die Fernsehserie Breaking Bad ausgewählt.

„Amansara“ (2014) wurde von dem belgischen Plattenlabel Crammed Disc in Europa und Asien und von Wonderwheel Recordings in den USA und Ozeanien veröffentlicht. Im Jahr 2018, vier Jahre später, inmitten bemerkenswerter globaler Turbulenzen.

Das mit Spannung erwartete Album „Bienaventuranza“ – ein Wort, das im Wesentlichen Glückseligkeit bedeutet – ist voll von seinen charakteristischen Andeninstrumenten (man denke an viel Flöte und Charango), die folkloristischen Elemente auf diesem Album verschmelzen fließend mit tanzbaren und verdaulichen elektronischen Beats.

Seine träumerische Ader geht weiter mit der „Cereminia“ EP (2021) in Zusammenarbeit mit Luvi Torres, die uralten und sakral klingenden Gesang beisteuert, sowie mit der „Al Sur“ EP (2022) mit der aufstrebenden argentinischen Singer-Songwriterin Loli Molina.

Time

28. June 2024 21:00 - 23:59(GMT+02:00)

Festsaal Kreuzberg | BERLIN