Recycle presents: 25 Years of Virus @ Gretchen

11nov(nov 11)23:5912(nov 12)08:00Recycle presents: 25 Years of Virus @ Gretchen

Event Details

Box1: Ed Rush (Virus,Ram/UK) & Optical (Virus/UK) Kyrist (Kynetic Sound/UK)
Survey (Invisible/Recycle/D) Aynaet (D) MC Jamie White (Recycle/D)
Box2: Impulse Basskultur w/ Saiman (Impulse/D) Turrican (Impulse/ Urban
Poetry/D) Forest of no Return (D) *live* Alllone (GreyNote, Noise Collage,
Impulse/AT/D)

25 Years of Virus: Future Funk Drum’n’Bass

Virus, 1998 von Ed Rush & Optical gegründet, ist eine zentrale Institution der
Drum’n‘Bass-Szene. Das Label begründete den Neurofunk und veröffentlichte zahlreiche
Klassiker des Genres. Darunter das legendäre Wormhole-Album von Ed Rush & Optical,
das als einer der wichtigsten Katalysatoren für den Neuro- und Techstep-Sound gilt und
den Weg für Größen wie Noisia, Bad Company und viele andere ebnete. Das ist jetzt 25
Jahre her und die Jubiläumstour macht natürlich auch im Gretchen Station. Das
Besondere: Ed Rush war nahezu zwei Jahrzehnte nicht mehr in Deutschland unterwegs.
Ed Rush ist so etwas wie ein Synonym für Drum’n‘Bass und innovative,
avantgardistische Beats. Musikalisch sozialisiert durch Hip-Hop und Elektro fand er
schnell seinen Weg in die Londoner Jungle-Szene. Eine seiner ersten Produktionen war
„Bludclot Artattack“, die an der Seite des „No U Turn“-Gründers Nico entstand, ein
Darkside-Jungle-Klassiker, der eine neue Ära einläutete und die Musik in den Bereich
des Drum’n‘Bass drängte. Es folgten genresprengende Produktionen wie „The Mutant“
und „Guncheck“ zusammen mit DJ Trace sowie Veröffentlichungen auf Prototype und
Metalheadz.
Die Zusammenarbeit mit Optical brachte den endgültigen Durchbruch. Sie gründeten
Virus und veröffentlichten dort als erstes Single „Medicine/Punchbag“, zwei Tracks mit
technisch präzisem Drum Programming und einer verzerrten, tiefen und knackigen
Bassline. Klingt auch heute noch wie frisch produziert. Optical gehört nicht nur mit zu

den Pionieren des Techstep- und Neurofunk-Sounds, sondern beeinflusste auch D-
Bridge, Instra:mental und den Rest der minimalistischen Dark-Revival-Köpfe. Er

verbindet Jazz, Funk und futuristische Klanglandschaften und beweist dabei immer
wieder, dass Jazz eine wichtige Inspirationsquelle für Drum’n’Bass sein kann. Optical hat
auch den Großteil der Engineering- und Produktionsarbeit für Grooveriders Album
„Mysteries of Funk“ und Goldies „Saturnz Return“-LP geleistet. Dass „Mysteries of Funk“
deutlich vom Jazz eines Miles Davis beeinflusst ist dürfte Optical zu verdanken sein.
Kyrist, DJ und Produzentin aus Bristol, ist bekannt für dunkle, bassgetriebene Vibes mit
Seele. Sie veröffentlicht auf Labels wie Dispatch, Critical und Hospital. Sie sieht sich in
erster Linie als DJ und erst in zweiter Linie als Produzentin. Was nichts über ihren Output
aussagt, denn der ist gewaltig, aber eben vom Dancefloor inspiriert. Kyrist weiß, worauf
es ankommt.
Aynaet, Survey und Jamie White werden die ganze Angelegenheit zusätzlich
atmosphärisch aufladen. Wie immer gibt es in Box 2 weitere Bass-Leckerbissen, dieses
Mal zusammengestellt von Impulse Basskultur.
*Vorverkauf 12 €/ 15 €/ 18 € plus Gebühren * Abendkasse 20 €*

Time

11 (Saturday) 23:59 - 12 (Sunday) 08:00

Location

Gretchen | BERLIN

Obentrautstr. 19-21 10963 Berlin - Kreuzberg