Watergate Club Programm

Wed 01.08.2018 Start: 23:55

Mittwoch: We _R House

Traumer
Cinthie
Toman

We _R House ist eines der zahlreichen House-Label, bei dem Watergate-Resident Cinthie im Hintergrund die Strippen zieht. Aus der lebendigen Szene in Paris hat sie sich heute den jungen Dj und Produzenten Traumer eingeladen, Toman kommt aus Amsterdam dazu. Reduced & Minimized House at it´s best!

Thu 02.08.2018 Start: 23:55

Thursdate

Matthias Meyer
Hyenah

Berlin im August. Von Sommerloch kann keine Rede sein: Unter der musikalischen Leitung unsere Residents wird der Waterfloor zur Schwitzhütte mit bester Aussicht auf die Lichter der Großstadt. Draußen auf der schwimmenden Terrasse kann man Sterne gucken und sich runterkühlen. An den Decks: Matthias Meyer und Hyenah! Was will man mehr?!

Fri 03.08.2018 Start: 23:55

Rauschen

Nick Curly
Dapayk solo LIVE
Martin Landsky
Benny Grauer
Robin Drimalski
Dennis Kuhl

Zum ersten Freitag im August servieren wir euch oben wie unten House in allen denkbaren Farben von zart bis hart. Als DJ, Produzent und Betreiber von 8bit Records hat Nick Curly um 2005 den „Sound of Mannheim“ neu definiert und die Stadt auch jenseits der Time Warp wieder ins Gespräch gebracht. Als Dj arbeitet er sich von dubbigen Echowellen langsam nach vorne, bis die Basslines irgendwann rollen, als gäbe es kein Morgen. Live spielt der Berliner Dapayk, der gerade mal wieder ein Solo-Album auf Mo´s Ferry Productions veröffentlicht hat, und damit heute viele Summer-Vibes versprühen wird.

Sat 04.08.2018 Start: 23:55

Watergate Nacht

Anja Schneider
Sebo K
Stefanie Raschke
Stassy & Wilck
Metro

Anja Schneider hat das Musikgeschäft als Dj, Produzentin, Labelbetreiberin und Radiomoderatorin von allen Seiten kennengelernt, hart für ihren Erfolg gearbeitet und dabei immer die Nase im Wind gehabt. Lange Zeit war sie eine der wenigen Frauen, die es so weit gebracht haben – und die Diskussionen über das Warum und Wieso werden die Szene weiter beschäftigen. Immerhin, langsam tut sich was. Eine, die man im Auge behalten sollte, ist Stefanie Raschke, Resident im Harry Klein in München und heute mal an den Decks bei uns im Watergate. Support bekommen die Mädels von Sebo K, Metro, sowie Stassy & Wilck.

Tue 07.08.2018 Start: 23:55

DTRH

Butch
Nastia
AJ Christou

Butch ist Dj, Produzent, Labelmacher, Restaurantbesitzer und Hobbykomiker. Er hat den schönsten Schnurrbart und die meisten Blowjob-Angebote der Szene. Sagt zumindest er selbst. Seine Party „Down the rabbit hole“ läuft im dritten Jahr bei uns im Sommer und hat sich längst zu einem der Highlights der Stadt entwickelt. Eine Party für Freunde des guten Geschmacks, die zum Lachen nicht in den Keller gehen. Heute hat er sich die Ukrainerin Nastia eingeladen, die neben einer wöchentlichen Radioshow auch das jährliche „Strichka“ Festival in Kiew veranstaltet.

Wed 08.08.2018 Start: 23:55

Mittwoch:

Oskar Offermann
Ruede Hagelstein LIVE
Amin Fallaha
Tara Brooks

Ruede Hagelstein ist Watergate-Resident der ersten Stunde und Produzent auf Labels wie Upon.You, Souvenir und Watergate. Abseits dieser Standarts hatte er mit „Ruede Hagelstein & the Noblettes“ zweitweise eine flott-poppige Band am laufen, spielt regelmäßig solo als Liveact und betreibt seit Ende 2017 mit Amin Fallaha on top ein eigenes Label mit dem Namen DUAT (gesprochen: Do-Aht), auf dem er als R100 mystisch-verspulten Techno veröffentlicht. Heute feiert er seinen Geburtstag im Watergate und neben ihm selbst spielen noch Amin Fallaha, Tara Brooks und Oskar Offermann. Alles Gute, dreimal Wuff und bleib so wie du bist!

Thu 09.08.2018 Start: 23:55

Impress

Max Loderbauer & Luigi Ranghino LIVE
Marco Effe
Matheiu
Weg

Der Berliner Max Loderbauer genießt einen Ruf als experimentierfreudiger und vielseitiger Musiker. Bekannt wurde er unter anderem als Mitglied der Live-Formationen Sun Electric, die ab Mitte der Neunziger ordentlich an der Rave-Schraube drehten und dem Moritz von Oswald Trio. Sein neuer Liveact mit dem Italiener Luigi Ranghino wird heute die Nacht im Watergate einleiten und sicher mehr in Richtung Easy Listening gehen. Früh kommen lohnt sich! Im Anschluss übernehmen Marco Effe, Matheiu und Weg, die euch bis in die Morgenstunden mit House und Techno versorgen.

Fri 10.08.2018 Start: 23:55

TRY LAND

Enrico Sangiuliano
The Reason Y
Jake the Rapper
Casimir von Oettingen b2b Lenia
Daniel Jaeger
Vittjas Tief

Wenn man unter Technokennern dieser Tage einen bestimmten italienischen Namen fallen lässt, bekommt man ein ehrfürchtiges, begeistertes Raunen zu hören: ENRICO SANGIULIANO ist der Mann der Stunde im internationalen Technobiz und das nicht erst seit seit seinem aktuellen Drumcode Albumkrimi „Biomorph“, dessen Promo-Tour ihn gerade erst zu Festivals wie Awakenings oder Tomorrowland auf die Main Stages beförderte. Seinen großen internationalen Durchbruch hatte der sardische Producer, Performer und Sound Designer, der seit den 90ern mit elektronischen Beats experimentiert, allerdings erst vor drei Jahren mit dem Remix von Boris‘ „Can You Hear Me“ auf Alleanza, der sich 14 Wochen an der Spitze der Beatport Charts hielt und prompt der meistverkaufte Track des Portals in 2015 wurde. Selten freute sich unser musikalische Host – THE REASON Y – mehr auf (s)einen Gast unter dem LED Himmel. Eine Etage tiefer halten uns wie immer heißeste Berliner Deep Techno Underground Sounds 12 Stunden lang in Atem, diesmal dargebracht von JAKE THE RAPPER, VITTJAS TIEF sowie DANIEL JAEGER und CASIMIR VON OETTINGEN aus dem Bordel Des Arts. Letzterer hat sich mit LENIA aus Wien bezaubernd-talentierte Verstärkung für sein Longrange-Finale eingeladen… #alltogether

Sat 11.08.2018 Start: 23:55

Souvenir: The Sweetest delusion

Tiefschwarz
Yotam Avni
Ian Pooley
Baikal
Diogo Accioly
Cyrk LIVE

Tiefschwarz gehören zu dieser großen, alten House-Garde, die in den Neunzigern vieles ins Rollen gebracht hat. Sie haben alles erlebt und doch immer noch das Funkeln in den Augen. Im Mittelpunkt steht diesen Samstag ihr eigenes Label Souvenir. Entsprechend präsentiert wird ein spezieller Sound zwischen House und Techno, Deepness, Leichtigkeit und Darkness, durch den sie sich selbst als Künstler bewegen. Um all diese Facetten auszuloten, haben sie heute ein erstklassiges Line Up voller Understatement zusammengestellt. Mit dabei ist zum einen der Israeli Yotam Avni, den man von Lucys experimentellem Technolabel Stroboscopic Artefacts und seinem Clubhit „Pentimento“ kennt. Deeply rooted, forward thinking shit! Außerdem spielt House-Legende Ian Pooley, der wie wenige den Bogen von damals nach heute zu spannen vermag, Baikal vom Label Maeve (hinter dem Mano Le Tough und The Drifter stehen), der Brasilianer Diogo Accioly, sowie Pascal Hetzel und Sierra Sam mit ihrem neuen Liveact Cyrk. Wohoooo!

Tue 14.08.2018 Start: 23:55

Down The Rabbit Hole

Butch
Jimpster
Gerd Went

Tastemaker, Labelchef, Produzent, Remixer, Dj. Jamie Odell aka Jimpster trägt so einige Hüte und er trägt sie mit Stil. Auf seinen hochgeschätzen Labels Freerange und Delusions of Grandeur fanden Acts wie Detroit Swindle und Session Victim zu Beginn ihrer Karriere den Weg ins Scheinwerferlicht. Als Dj spielt er selbst oft einen quirligen Mix unterschiedlichster House-Spielarten, irgendwie oldschool und doch modern, zeitlos und immer gerne mit einer Discokugel um den Hals. Heute spielt er mit Gerd Went auf Einladung von Butch bei Alice im Wunderland

Wed 15.08.2018 Start: 23:55

Mittwoch: Social

East End Dubs
Arapu
Assal

Dass man es als Dj auch heutzutage noch weit bringen kann, ohne alle Nase lang neue Releases rauzuhauen, zeigt der Londoner East End Dubs. Sein unterhaltsamer und gelegentlich schroffer Style hat sich herumgesprochen. Rotziger UK House vom Feinsten. Dauergast in den Superclubs auf Ibiza wird man ja auch nicht ohne Grund. Arapu aus Bucharest und die Iranerin Assal machen die Runde dann komplett.

Thu 16.08.2018 Start: 23:55

Thursdate:

Richy Ahmed
Seb Zito B2B Ben Rau
Jansons
Senzala

House trägt auch in UK gerade viel neue Blüten. Etwas spritzige und poppige Momente liegen auch hier im Trend und Richy Ahmed war einer der Typen, die das zuerst erkannt haben. Nach dem Hype um Hot Creations hat er sich mit Four Thirty Two gerade ein eigenes Label zugelegt, auf dem er seine eigene Musik und die der engsten Freunde veröffentlicht. Wohin die Reise da genau gehen soll, wird man heute Nacht auf dem Waterfloor hören.

Fri 17.08.2018 Start: 23:55

Cocoon

André Galluzzi
Tobi Neumann
Christian Burkhardt LIVE
Johannes Volk LIVE
Carola Pisaturo
Maurizio Schmitz

Cocoon. Ewige Premium-Marke im Techno-Universum, die hedonistische Ausnahmezustände von Frankfurt aus in die Welt exportiert, wie kaum eine andere. Und eines der führenden Musik-Labels obendrein. Die Cocoon-Party im Watergate haben wir heute mit einer guten Mischung aus alten Helden und jungen Senkrechtstartern besetzt. Live spielen Christian Burkhardt und Johannes Volk, auflegen wird die Italienerin Carola Pisaturo, bevor uns Tobi Neumann und Maurizio Schmitz mit psychoaktiver Unterhaltungskunst Richtung Afterhour geleiten.

Sat 18.08.2018 Start: 23:55

5 years Aeon

Alex Niggemann
Marc Romboy
Marco Resmann
Moscoman
Redshape LIVE
Speaking Minds
TVA

Aeon ist das Label von Alex Niggemann, bei dem zeitloser House und Techno, Futurismus und Retrosounds in modernem Fummel zusammenkommen. Mit seinen melodischen Hymnen und mittlerweile zwei Alben hat sich Niggemann selbst längst international einen guten Namen gemacht. Die großen Aeon-Label-Shows sind in der Regel Wochen vorher ausverkauft. Der fünften Jahrestag wird heute mit einem extrem schlagfertigen Line Up gefeiert. Angesichts der gelisteten Namen wird da heute ganz sicher nicht lange gefackelt.

Tue 21.08.2018 Start: 23:55

Down the Rabbit Hole

Butch
Anna Reusch
Denis Skok

Für den Fall, dass ihn jemand nicht kennt. Bülent aka Dj Butch: Türkischstämmiger, schnurrbärtiger Dj mit hohem Entertainment-Faktor und im Studio chefmäßig bei der Produktion von Tracks mit dem extra bisschen Wumms am Start. Releases auf Visionquest, Desolat, Hot Creations und Rekids. Mehr müssen wir nicht sagen oder? Wir würden jetzt gerne Istanbul schreiben, aber leider kommt er nur aus Mainz. Sein Gäste heute: Denis Skok und Anna Reusch. Jung, talentiert, die ersten Releases fetzten mega. Check check!

Wed 22.08.2018 Start: 23:55

Mittwoch: Set in Motion

Asquith
Iron Curtis
Lewin Paul & Tom
Alex Dependehner

Lange nicht mehr bei uns gewesen, der Iron Curtis. Bounct immer noch wie zu besten Acid-House-Zeiten und kommt heute noch dazu in bester Begleitung des Londoner Asquith, Betreiber des Labels Lobster Theremin! Name of the game: Detroit-Chicago-Acid, am liebsten auf Vinyl. Da wird wohl ordentlich gehobelt und da fallen sicher ein paar Späne.

Thu 23.08.2018 Start: 23:55

Thursdate: Arms & Legs

Felix Da Housecat
Daniel Steinberg
Kristin Velvet

Daniel Steinberg (auch bekannt als Harry Axt) und Kristin Velvet betreiben nun schon seit einigen Jahren das kleine, aber feine Berliner Label Arms & Legs, für das sie in der Vergangenheit immer wieder wahre Legenden der Housemusik wie Robert Armani und Paul Johnson gewinnen konnten. Auf ihrer Labelnacht im Watergate spielt dieses mal auch kein geringerer als Felix Da Housecat. Born in Detroit, raised in Chicago, und einer der ganz großen im Showgeschäft.

Fri 24.08.2018 Start: 23:55

Rauschen

Matthias Tanzmann
Timo Maas
Matthias Meyer
Patlac
+ tba

Vom Rand des Weserberglandes kommt heute Timo Maas zu uns. Musikalisch kann das nur sehr gut werden, denn Maas ist ein Künstler der elektronische Musik schon immer gerne über den üblichen Rand der Tanzfläche hinaus präsentiert hat. Vielfalt wird auch bei Moon Harbour groß geschrieben. Matthias Tanzmann hat auf seinem Label seit der Jahrtausendwende über 200 Platten veröffentlicht und es sieht nicht danach aus, als würde er demnächst damit aufhören. Der Mann versteht was vom Feiern. Profi halt.

Sat 25.08.2018 Start: 23:55

RISE meets Liberation

Shimza
Djeff Afrozila
Hyenah
Floyd Lavine
Soulroots & Ceciel Moyano (live)
Dede
JAMIIE

Unsere Clubnacht für multikulturellen Sound zwischen House, Afro und Techno war die erste Party in Berlin, die sich auf diese Nische spezialisiert hatte, lange bevor der Musikstil Als Afro-House seinen Durchbruch feiern konnte. Seit dem verbindet RISE Menschen und Musiker aus aller Welt, viel davon mit Wurzeln in einem afrikanischen Land. In den Niederlanden veranstaltet „Liberation“ seit 2010 ähnlich gelagerte Partys, mittlerweile auch im großen Stil. Der Veranstalter Randy Matahelumual legt außerdem selbst als Dj Soulroots auf. Höchste Zeit in nach Berlin einzuladen. Neben RISE-Resident und Partyrakete Floyd Lavine, Hyenah und Jamie spielen heute außerdem Shimza aus Südafrika bei uns sowie Djeff Afrizola, der mit seinem Label Kazukuta Records und zwei eigenen Alben eine musikalische Brücke zwischen Angola und Europa aufgebaut hat.

Tue 28.08.2018 Start: 23:55

Down The Rabbit Hole

Butch
Silvie Loto
Bärtaub

Wed 29.08.2018 Start: 23:55

Mittwoch

Mike Dunn
Cinthie

Cinthie spannt als First Lady der Berliner House-Landschaft, Dj und Host einiger Partys im Watergate gekonnt einen musikalischen Bogen zwischen gestern, heute und morgen. Ihre Gäste sind nicht selten echte Veteranen und die kommen klar auch immer wieder mal aus Chicago. Mike Dunn war mit Larry Heard und Frankie Knuckles schon Ende der 80er Jahre eine Schlüsselfigur der Acid-House-Bewegung. Letztes Jahr hat er sich mit einem neuen Album zurückgemeldet, seinem ersten seit 1990! Legende!

Thu 30.08.2018 Start: 23:55

Klassiklounge Sommerlounge

Thu 30.08.2018 Start: 23:55

Thursdate

Frankey & Sandrino
Trikk

Frankey & Sandrino sind Frank Beckers und Sandrino Tittel. 2016 schossen sie mit zwei Hits in Folge auf Innervisions durch die Decke und wir möchten wetten, dass die beiden gerade erschienenen Stücke „The Great Attractor“ und „Alya“ zwei der Hits des Jahres werden. Wir haben deshalb auch gleich noch zwei weitere Termine in 2018 mit ihnen vereinbart, ebenfalls an einem Thursdate. Sciene Fiction House Music aus einer anderen Dimension!

Fri 31.08.2018 Start: 23:55

Klassiklounge Sommerlounge

Fri 31.08.2018 Start: 23:55

Serialism

Cassy
Enzo Siragusa
Cesare vs Disorder

Mit einem guten Riecher für neue Talente hat Cesare Marchese sein Label Serialism zu einer Schatzkammer für elektronische Musik abseits des Mainstreams entwickelt. Herzerwärmend, sich in die lange Liste der Veröffentlichungen hinein zu graben. Die Tracks auf der aktuellen Label-Compilation präsentieren sich mal lässig, mal verspult, mal funky, immer auf gewohnt hohem Niveau. Special guest ihrer Labelnacht im Watergate ist Cassy, die nach ihrem songorientierten Album „Donna“ hier mal wieder mit peitschendem Floor-Sound zu hören sein wird.

Watergate Programm März 2018

Donnerstag, 01.03.2018 Start: 23:55
Thursdate: New Waves

Sam Shure
Kellerkind
Björn Störig

Zur Labelphilosophie von Stil vor Talent gehörte es schon immer, auch Newcomern eine Veröffentlichungsplattform zu bieten. In Zusammenarbeit mit Oliver Koletzki präsentieren wir bei NEW WAVES die junge Generation seines Labels. Kellerkind, Sam Shure und Björn Störig dürften den meisten aber auch schon ein Begriff sein.

Freitag, 02.03.2018 Start: 23:55
Rauschen

Yousef
Marco Resmann
Clint Stewart
Faray
Robin Drimalski

Krasser Tausendsassa, dieser Yousef. Seit Mitte der Neunziger ist er als Dj, Produzent und Veranstalter in Liverpool aktiv. Seine Circus Party ist eines der angesagtesten Ereignisse im Land und hat bereits zahlreiche Ableger in den Techno-Metropolen auf dem ganzen Globus hervorgebracht. Seine wöchentliche Radioshow „21st Century House Music“ läuft aktuell auf rund 100 Sendern in über 50 Ländern. Im Watergate spielt er heute einmal mehr mit unserem Marco Resmann. On top Clint Stewart, Faray und Robin Drimalski.

Samstag, 03.03.2018 Start: 23:55
Fatboy Slim

Fatboy Slim
Mat.Joe
Shir Khan
Joshua Jesse feat. Marvin Jam
Gunnar Stiller
Meggy

Montag, 05.03.2018 Start: 20:00
kulturradio Klassik-Lounge

Notos Quartett (Klavierquartett) LIVE

Mittwoch, 07.03.2018 Start: 23:55
Mittwoch: Circle Sessions

Black Loops
Carlo
Ruff Stuff

Zu den Circle Sessions präsentieren wir in Zusammenarbeit mit Clique Bookings spannendende und unverbrauchte Acts, die sich im weitesten Sinne im Bereich House verorten lassen. Black Loops kennt man bereits vom tollen Catz N´Dogz Label Pets Recordings. Der Spanier Carlo managed und produziert auf Neovinyl Recordings and Good Ratio Music. Das italienische Duo Ruff Stuff war im Watergate auch schon mal mit Cinthie zu hören. Insider!

Donnerstag, 08.03.2018 Start: 23:55
Thursdate: Magdalena invites…

Tim Engelhardt LIVE
Magdalena

Magdalena ist die junge First Lady des Hamburger Erfolgslabels Diynamic. Heute spielt sie zum ersten mal allnight long auf dem Waterfloor. On top kommt der Liveact von Tim Engelhardt. Der Kölner hat letztes Jahr sein Debut-Album auf Pokerflat veröffentlicht und auch Diynamic hört man gerade seine musikalische Klasse heraus, die sich schon in jungen Jahren am Piano entwickelt hat.

Freitag, 09.03.2018 Start: 23:55
TRY LAND

Julian Jeweil
The Reason Y
Leon Licht
Marvin Hey
Dimo Kyrmanidis
A.D.H.S.

Euer heißgeliebtes TRY LAND lädt mittlerweile bereits zum 14. „Jahrmarkts der Techno-Eitelkeiten“ an die Oberbaumbrücke ein. Auf dem Programm stehen neben dem musikalischen (Super-) Host selbst – THE REASON Y – und dem internationalen Stargast, mit LEON LICHT, MARVIN HEY, DIMO KYRMANIDIS und Newface A.D.H.S. natürlich auch wieder feinste innerstädtische Perlen des Untergrund zu unseren 12-stündigen Deep Techno Abfahrtskurs für Fortgeschrittene“ bereit. Aber Hauptattraktion ist natürlich JULIAN JEWEIL, der nun nach gut einem Jahr endlich wieder in unsere „Berliner Techno Republik“ einkehrt und diese erneut in erschöpften aber glücklichen Trümmern zurücklassen wird. Der Italiener zählt bekanntlich zu den ganz Großen im internationalen Technobiz – spätestens seit er vor einigen Jahren mit Richie Hawtin und Fabio Florido bei Minus Showcases in Erscheinung trat. Dabei startete er bereits 2006 als Producer durch, bevor 2010 Form, Plus8 und Cocoon Releases für seinen ersten großen Durchbruch sorgten. Dann kamen die Minus-Eps, der Rest ist Geschichte…Come check it out and give it another TRY! #alltogether

Samstag, 10.03.2018 Start: 23:55
Nachtklub

Omar S
Session Victim
Handmade
Stassy & Wilck
Lewin Paul & Tom

Der Detroiter Produzent und Labelboss Omar S ist eine Marke für sich. War er schon immer. Seine Bassdrums haben immer dickere Eier als die Bassdrums der anderen und deshalb sind Interviews auch Zeitverschwendung. Wer etwas über sein letztes Album „The Best“ erfahren möchte, muss es sich anhören. Kann man so machen, aber nur, wenn man Omar S heißt und schon immer mit so extrem fetten House-Platten überzeugt hat. Extrem wählerisch kam heute dann auch der Rest des Line Ups zusammen: Session Victim, Handmade, Stassy & Wilck, Lewin Paul & Tom. Bauch rein, Brust raus. Mögen sich Kritiker die Zähne ausbeissen.

Sonntag, 11.03.2018 Start: 15:00
Bewegungsfreiheit #11 & Staub

Don Williams
Credit 00
Anja Zaube
Giraffidog LIVE
Erik Jäähalli LIVE
Dj Disko
Gigsta
Yulika

Mittwoch, 14.03.2018 Start: 23:55
Unison Wax x Rawax

Diego Krause
Robert Drewek
+ tba

Donnerstag, 15.03.2018 Start: 23:55
Thursdate: Absurd pres. Huntemann all night

Oliver Huntemann

Thursdate Absurd! Oliver Huntemann wird heute ein weiteres mal alles dafür tun, dass diese Donnerstagnacht so euphorisch wird, wie sonst nur die Morgenstunden am Sonntag. Wenn das einer kann, dann ganz bestimmt er. Sound und Charisma präsentiert der Hamburger Dj, Produzent und Labelbetreiber nach fast drei Jahrzehnten im Nachtleben wie nur wenige andere.

Freitag, 16.03.2018 Start: 23:55
Watergate Nacht

Sebastian Mullaert LIVE
La Fleur
Matthias Meyer
Jimi Jules
Patlac

Der schwedische Produzent Sebastian Mullaert (früher Minilogue) ist für seinen vielschichtigen und filigranen Sound berühmt. Seine Releases kamen letztes Jahr unter anderem auf Cocoon. Noch interessanter ist sein Projekt mit der „Deutschen Grammophon“, dem ältesten Plattenlabel der Welt, das zahlreiche Aufnahmen weltberühmter Orchester produziert und vor einigen Jahren schon mit Carl Craig und Moritz von Oswald gearbeitet hat. Techno meets Klassik. Bei seinem Liveact im Watergate wird der Schwerpunkt natürlich auf den Beats liegen. Ausflüge in Parallelwelten sind aber sehr wahrscheinlich. An den Decks: Best of Watergate mit La Fleur, Matthias Meyer, Jimi Jules und Patlac!

Samstag, 17.03.2018 Start: 23:55
Mobilee

Audiofly
SIS
M.E.M.O. LIVE
Wareika
Jade
Ralf Kollmann

Mobilee! Das Label von Ralf Kollmann hat unser Nachtleben geprägt, wie wenige andere. Hier wurde die Rooftop-Party erfunden. Den besten Rave feiern haben sie voll drauf. Live spielt der Spanier M.E.M.O., der nach Auftritten bei Labels wie Bedrock und Yoshitoshi gerade seine ersten Tracks auf Mobilee rausgehauen hat. An den Decks stehen neben Labelchef Kollmann und Jade gleich drei hippe Namen, nach denen man sich international die Finger leckt: Audiofly, SIS und die Jungs von Wareika.

Mittwoch, 21.03.2018 Start: 23:55
Mittwoch: HAWAII

Nicolas Lutz
Kennedy Smith
Cedric Maison
Samuel Thalmann

Der in Berlin lebende Franzose Kennedy Smith hatte 2012 sein Debut auf Rekids, dem hochgeschätzten Label von Radio Slave. Musikalisch mag er es roh und Techno, klare Handschrift, dass gefällt. Heute feiert er seinen Geburtstag im Watergate und hat mit Nicolas Lutz einen seltenen Gast an die Decks geladen. Lutz kommt aus Uruguay und hat sich in den letzten Jahren bei Kennern einen hervorragenden Ruf als Dj mit verdammt gutem Geschmacks erspielt.

Donnerstag, 22.03.2018 Start: 23:55
Thursdate: La Maison

Mike Shannon
Janina
Assal

Der Kanadier Mike Shannon ist einer der wichtigsten DJs und Produzenten des nordamerikanischen Landes und wie viele seiner Landsleute (Deadbeat, Sid le Rock, Richie Hawtin) schon vor langer Zeit in Berlin gelandet. Dennoch ist er vor allem Kanadier geblieben und international am auflegen. Seine Gigs hier vor Ort sind super selektiert, was mit Sicherheit auch an seinem eigenen Anspruch und diesem speziellen Sound liegt: Minimaler, dunkler, kickender und mit viel Funkyness angeheizter Techno. Das passt perfekt zu den Berlinern Assal und Janina. Letztere kennt man hier vor allem als Resident vom Club der Visionäre.

Freitag, 23.03.2018 Start: 23:55
Sebo K‘ Scénario X 30 years Rex Club

Delano Smith
Jeremy Underground
Traumer
Sebo K

Einst von DJ-Legende Laurent Garnier gegründet, ist und bleibt der Rex Club die bekannteste Pariser Adresse in Sachen elektronischer Musik. Das Rex ist nicht nur einer der besten House-Clubs der Welt, sondern auch einer der ältesten. Sebo K. ist dort regelmäßig mit seinen Scenario-Partys zugegen und deshalb freuen wir uns sehr darauf, dass diese Institution heute ihr Jubiläum bei uns in Berlin feiert. Mit dabei sind der Franzose Jeremy Underground und der Detroiter Produzent Delano Smith, der gerade sein drittes Album beim Berliner Label Sushitech veröffentlicht hat.

Samstag, 24.03.2018 Start: 23:55
Nachtklub

Gregor Tresher
Fabio Florido
Heartthrob
Dennis Kuhl
+ tba

Gregor Tresher gehört zu den vielseitigsten Produzenten elektronischer Tanzmusik in Deutschland. Während sein 2012er Clubhit „About A Good Place“ die Romantiker bediente, fokussierte er für Drumcode stärker die dunklen Seiten der Musik. Auf seinem aktuellen Album „Quiet Distortion“ schöpfte er dann entgültig aus den Vollen. Seelige Raver-Melodien, futuristische Klangkollagen, straighte Beats und – wie das Titel schon andeutet – Raum für ruhige Momente. Heute wird Gregor Tresher zusammen mit dem Italiener Fabio Florido bei uns auf dem Mainfloor auflegen.

Mittwoch, 28.03.2018 Start: 23:55
Mittwoch: EWax

Janeret
Lee Burton
Maik Yells
SY

EWax ist ein jungen Berliner Vinyl-Only-Label, das die Szene hierzulande gerade supergut von hinten aufrollt. Hier produziert und spielt man unantastbare House-Tracks, da können andere Konfetti werfen wie sie wollen. Zur Labelnacht im März spielen der Franzose Janeret und die Berliner Lee Burton, Maik Yells und der Labelmacher SY, der gerade einen Hit mit seinem Remix für die Schweizer Mountain People gelandet hat.

Donnerstag, 29.03.2018 Start: 23:55
Diynamic

Kollektiv Turmstrasse
Undercatt
Magit Cacoon
Andy Bros
Karmon
Johannes Brecht LIVE

Diynamic fährt von Hamburg aus seit über 10 Jahren immer neue Erfolge ein. Die schnelllebige Szene ist ihnen treu geblieben und sämtliche Acts sind dauerhaft auf Tour um den Erdball. Eine Labelnacht in Berlin einzutüten, ist daher kniffliger als einen Tag nüchtern auf dem Hamburger Fischmarkt zu verweilen. Aber, es hat sich gelohnt. Im Watergate dabei sind Kollektiv Turmstrasse, das italienische Duo Undercatt, Andy Bross, Karmon und Magit Cacoon. Live spielt Johannes Brecht, klassisch ausgebildeter Pianist und aktuell ganz sicher einer der besten der Szene.

Freitag, 30.03.2018 Start: 23:55
Drumcode

Alan Fitzpatrick
Bart Skils
Enrico Sangiuliano
Layton Giordani
Kevin de Vries

Drumcode ist ein Label mit unglaublicher Strahlkraft. Ein Marke, die auf der ganzen Welt für Techno steht. Durch und durch. Vom Kopf bis zu den Füßen. Hoch anrechnen muss man dem Label nicht nur die Kontinuität, sondern auch dass es seit Mitte der Neunziger immer wieder Antworten gefunden hat, wenn sich Techno mit anfangs spannenden, später eher stumpfsinnigen Trends wie Schranz oder Minimal in einer Sackgasse verlaufen hatte. Bei aller Liebe zu einer gewissen Härte hat man sich immer wieder darauf besonnen, dass es halt doch um mehr geht, als den Kopf auszuschalten. Die heutige Drumcode-Labelnacht zeigt dann auch sehr schön auf, wie viele Facetten der Sound mittlerweile entwickelt hat. Hypnotischer Bigroom-Techno, zerrige Bassdrums an der Schmerzgrenze, aber eben auch sehr viel warmer und groovender Sound, der es vermag, eine tanzende Masse auf Tunnelfahrt zu schicken.

Samstag, 31.03.2018 Start: 23:55
RISE

Osunlade
Hyenah
Floyd Lavine
Dede
Walter Griot

Unsere multikulturell gefärbte Clubnacht RISE hat diesen Monat einen der wichtigsten und bekanntesten Künstler verpflichtet, den man für den speziellen Sound der Party zwischen House, Techno, Funk und Afro überhaupt bekommen kann. Seine Alben sind auf Strictly Rhythm und seinem eigenen Label „Yoruba“ erschienen, welches er nach dem westafrikanischen Volk der Yoruba benannt hat. On top kommen unsere Residents Hyenah, Floyd Lavine und Dede, sowie Walter Griot. Afro Heat!

Donnerstag, 01.02.2018 Start: 23:55

Thursdate: Edible

Eats Everything
Paul Woolford
Kristin Velvet

Wir eröffnen den Februar mit Sonnenschein Eats Everything. Für gute Chemie hinter der Decks ist gesorgt. Den Rest bekommt ihr alleine hin. Seinem Künstlernamen zufolge frisst Eats Everything ja alles, was voll ok ist, denn er macht auch viel daraus. Als Dj in der sympathisch-abseitigen Musikkultur von Bristol aufgewachsen, sind seine Sets immer noch ein bisschen farbenfroher. Der Waterfloor steht heute im Zeichen seines eigenen Labels. Mit dabei sind Paul Woolford und Kristin Velvet.

Freitag, 02.02.2018 Start: 23:55

Nick Curly pres. Trust

Mathias Kaden
Nick Curly
Tobi Neumann
Steffen Deux
Braunbeck
Jaxxon Under

Barcelona. Berlin. Beirut. Buenos Aires. Nick Curly hat seine Party „Trust“ zu einer starken Marke aufgebaut, die auch im internationalen Nachtleben ein Highlight ist. Gerade weil er beim Booking nie auf die ganz großen Superstars gesetzt hat. Stattdessen stehen immer wieder Freunde im Mittelpunkt, die mit ihm aus der frühen Mannheimer und Frankfurter Szene zu bodenständigen Helden gewachsen sind. Leute wie Tobi Neumann und Steffen Deux wissen ganz genau, wie man eine Tanzfläche flasht. Als special guest hat er sich Mathias Kaden eingeladen. Trust is back. Suspend reality.

Samstag, 03.02.2018 Start: 23:55

Pan Pot all night long

Pan-Pot

Waterfloor: BLK DRP
Ambivalent
Locked Groove
Michael Klein

Wenn Pan-Pot all night long im Watergate spielen, sind die Erwartungen auf allen Seiten riesig. Die höchsten Ansprüche haben die Jungs an sich selbst. „Second State“ lautet der Name ihres eigenen Labels. „The Other“ der Titel ihres letzten Albums. Ganz klar: Die beiden wollen einmalige Momente schaffen. Freunde der straighten Techno-Abfahrt werden wieder voll auf ihre Kosten kommen. Ein wenig deeper, aber nicht weniger ekstatisch, präsentiert sich unser Waterfloor mit Ambivalent, Locked Groove und Michael Klein.

Mittwoch, 07.02.2018 Start: 23:55

Mittwoch: Beste Modus

DJ W!ld
Cinthie
Diego Krause

Beste Modus hat sich unter der Leitung von Cinthie und Diego Krause innerhalb weniger Jahre vom Berliner Underground-Liebhaber-Label zu einer international extrem gut vernetzten und hochgeschätzten Marke für klassischen House aus Berlin entwickelt. In ihrem Umfeld sind längst zahlreiche Sub-Labels und Plattformen befreundeter Künstler entstanden, die zusammen eine erstaunliche Strahlkraft entwickelt haben. Zur ersten Labelnacht im neuen Jahr haben Cinthie und Diego den Pariser Dj W!ld eingeladen, der sich auf seinem aktuellen Album „Techno City“ mal wieder von seiner dunkleren Seite zeigt. „The album is a blend of classical music, acid house, New York beats, Detroit and of course, a wild touch.” That´s the spirit! Go for it!

Donnerstag, 08.02.2018 Start: 23:55

Thursdate: Lehar all through the night

Lehar
Musumeci
+ secret guest

Eine Nacht mit drei Künstlern, an denen man im letzten Jahr nicht vorbei gekommen ist. Lehar und Musumeci präsentieren den neuen Sound of Diynamic – als secret guest freuen wir uns auf einen Künstler mit starken Veröffentlichungen u.a. auf Innervisions. Die Nacht steht für einen Sound der sanft, aber nachdrücklich unter die Haut fährt, voller wunderschöner Melodien, kraftvollen Arrangements, aber immer auch mit Druck nach vorne.

Freitag, 09.02.2018 Start: 23:55

Watergate Nacht

Butch
Anja Schneider
La Fleur
Jimi Jules
Robin Drimalski

Butch ist Dj, Produzent, Labelmacher, Veranstalter, Restaurantbesitzer und Hobbykomiker mit dem schönsten Schnurrbart und den meisten Blowjob-Angeboten der Szene. Nach einer eigenen Watergate-Compilation und einem musikalischen Beitrag zu unserem 15-jährigen war er zuletzt auch mal wieder mit Ricardo im Studio. Ja, mit dem Ricardo, ganz genau. Butric heißen sie dann im Team. Zur Watergate-Nacht spielt er dieses mal mit Anja Schneider, die als Künstler gerade einen kompletten Neustart hingelegt hat. Neues Label, neues Album und eine neue wöchentliche Dreistundensendung (!) bei Radio Eins.

Samstag, 10.02.2018 Start: 23:55

TRY LAND

Shlomi Aber
The Reason Y
Mike Book
Juli N. More
DJ Lion
Stan Starry

Die Liste der Labels auf denen SHLOMI ABER in den letzten Jahren seine Releases präsentierte – Cocoon, Desolat, Cadenza, Ovum, R&S, Objectivity, Renaissance und natürlich sein eigenes Label Be As One – ist nicht nur eine äußerst exklusive Auswahl, sondern auch das was Techno international in den letzten Jahren mitgeprägt hat: Produktionen, die von vielfarbigen musikalischen Einflüssen leben, sich von Jazz über Funk bis Acid und Minimal erstrecken und on top befeuert werden von den goldenen Anfangszeiten des Detroit Techno und Shlomis Philosophie: „gute Tanzmusik muss die Menschen auf mehreren Ebenen berühren“ – was sowohl für seine Produktionen, aber auch vor allem für seine raren DJ Sets gilt. Aktuell werkelt er gerade am Remix von Josh Winks Klassiker „Sixth Sense“ – seinem alltime favourite Track. Wir können wir es jedenfalls nicht erwarten, den sonnigen Israeli erneut in unserem Berliner Raketenmusik-Land begrüßen zu dürfen – kunstvoll eingebettet in die aufregenden, zwingenden Bassbeats des musikalischen Hosts der TRY-Nacht – THE REASON Y. Während eine Etage tiefer frischester Berliner Underground Techno zu erleben ist, der mittlerweile als Deep Techno die Runde macht, freut Euch mit uns auf die neuesten Abfahrts-Sounds von MIKE BOOK, JULI N. MORE, DJ LION und Neuvorstellung STAN STARRY – 12 Stunden TryLand #13, die man sich vielleicht besser nicht entgehen lassen sollte. #alltogether

Mittwoch, 14.02.2018 Start: 23:55

Mittwoch: The Gathering

Anthea B2B Oshana
Lion Bakman
Chris Geschwindner LIVE
Paul Kine

Lion Bakman´s Sessions auf dem Waterfloor sind ein Jungbrunnen für Partypeople, die Bock auf abseitigen House und Techno haben. Manchmal deep wie der Marianengraben, oder wie heute, mit Anthea und Oshana, minimal und durchgedreht (ja, das geht zusammen!). Bevor Anthea von London nach Berlin gezogen ist, hat sie in zwei Londoner Plattenladen-Institutionen gearbeitet. Ihre Veröffentlichungen findet man auf Cocoon, Freak n Chic und – derzeit am wichtigsten – ihrem eigenen Projekt Partisan. Als Dj spielt sie aber trippiger und funkiger, als man es erwarten würde. Ihre Schwester im Geiste, Oshana, kam aus Brooklyn hierher und beeindruckt mit einem ganz eigenen Sound, der in wirklich jeder Hinsicht das Gegenteil von allem ist, was im letzten Jahr der allgemeine Konsens war. Ein bisschen irre und deshalb auch so scheißecool.

Donnerstag, 15.02.2018 Start: 23:55

Thursdate: Absurd

Oliver Huntemann
Marco Resmann

Er hat noch lange nicht genug. Mit seinem fünften Album „Propaganda“ hat sich Oliver Huntemann im letzten Jahr wieder eindrucksvoll ins Rampenlicht gestellt. Jeder Track darauf ein Meisterwerk in Sachen Sounddesign und pure Energie für den Floor. Sphärischer und kickender Techno, der sich in der Dunkelheit entfaltet wie ein zuckender Nebel im Weltall.

Freitag, 16.02.2018 Start: 23:55

Rauschen

Monkey Safari
Britta Arnold
GHEIST
NELA
Nightvisions

Die Brüder Monkey Safari aus Halle haben letztes Jahr ein neues Album abgeliefert und schlagen darauf etwas technoider Töne an, als man es bislang von ihnen gewohnt war. Das ist natürlich Zeitgeist, aber Monkey Safari machen das eben auch auf ihre Art und ganz ohne poppige Momente geht das dann eben doch nicht. Perfekter Sound für den kommenden Sommer. Funktioniert aber auch im Winter.

Samstag, 17.02.2018 Start: 23:55

RISE X Madorasindahouse

Djeff Afrozila
Hyenah
Atsou b2b Le Croque
Dede
+ tba

RISE featured Künstler aus den Bereichen House und Techno mit Wurzeln oder engen Verbindungen zur aufstrebenden Musikszene in den Größstädten Afrikas. Eben diesen Ansatz verfolgt auch „Madorasindahouse“ aus Griechenland, die wir heute zu einem team-up eingeladen haben. Hinter dem Namen verbirgt sich nicht nur eine Party-Reihe, von der unsere RISE-Acts bislang nur Gutes berichtet haben, sondern auch ein sehr erfolgreicher Youtube Kanal der regelmäßig Tracks des who is who der Afro House Szene featured. Wir freuen uns! Mit dabei ist außerdem Djeff Afrozila aus Angola, der mit seinem Label „Kazukuta Records“ und seiner TV-Sendung namens „Made in Angola“ die regionale Underground-Szene fördert. Let’s RISE together !

Mittwoch, 21.02.2018 Start: 23:55

Mittwoch

Mathew Jonson LIVE
Sebo K

Sebo K. ist Watergate-Dj der ersten Stunde. Von Anfang an dabei, hat er viele Trends kommen und gehen sehen und doch nie seine eigene Linie verlassen. Als Produzent hat er auf seinem eigenen Label „Scenario“ zuletzt klarer denn je eine eigene Handschrift entwickelt. Gemessen an dem, was er bereits erreicht hat, ist sein erstes Album „Patience“ reichlich spät erschienen. Wer es gehört hat, weiß warum. Sebo spannt den Bogen gerade so weit wie noch nie und zeigt, war er zwischen Oldschool und Newschool, Detroit und Berlin alles drauf hat: Ambient, Breakbeats, Dub-Techno-Chords, knarzender Elektro und bangender House. Bretter, die die Welt bedeuten. An seiner Seite: Der Kanadier Mathew Jonson. Nur zwei Namen – und doch ein Line Up für die Ewigkeit.

Donnerstag, 22.02.2018 Start: 23:55

Thursdate: Magdalena invites

Magdalena
Patrice Bäumel

Magdalena ist die starke Frau in der Runde des Hamburger Erfolgslabels Diynamic und war lange Jahre eine der hauptverantwortlichen Personen des Ego Club. Mittlerweile hat sie in fast jedem angesagten Laden zwischen Amsterdam, Berlin und Ibiza aufgelegt. Heute übernimmt sie mit Patrice Bäumel den Waterfloor. Der Niederländer war Resident im legendären Club „Trouw“ in Amsterdam und hat auf so vielen großartigen Labels veröffentlicht, dass wir sie kaum zählen können. House-Music for grown-ups.

Freitag, 23.02.2018 Start: 23:55

Rauschen

Niconé
Sascha Braemer
Ruede Hagelstein
Kotelett & Zadak LIVE
+ tba

Die Berliner Kotelett & Zadak sind bereits seit 2008 gemeinsam als DJ-Team unterwegs. Nach Veröffentlichungen auf Katermukke, Hive Audio und Acker Records kam 2015 ihr erstes Album auf Monkey Safaris Label Hommage und zuletzt eine Ep auf Upon.You. Genug Material also, um viele Stunden ausschließlich mit eigenem Material arbeiten zu können. Und genau das dann tun sie dann heute auch endlich mal. LIVE! Auf dem Mainfloor heute die beiden Überflieger Niconé und Sascha Braemer. Berlin in full effect.

Samstag, 24.02.2018 Start: 23:55

Nachtklub pres. Extrawelt – Fear Of An Extra Planet Tour

Extrawelt LIVE
Alex Niggemann
Dennis Kuhl

Waterfloor:
Carola Pisaturo
Christian Burkhardt LIVE
Maurizio Schmitz

Seit ihren ersten Releases auf James Holden’s Border Community Label haben Extrawelt einige der unglaublichsten Ravetracks aller Zeiten abgeliefert. Kaum ein Liveact bringt die Endorphine derart zum toben. Mit „Fear Of An Extra Planet“ ist nun ihr drittes Album auf Cocoon erschienen und wir freuen uns sehr auf diese besondere Show, bei der die brandneuen Tracks und wie immer auch einige ihrer Klassiker zu hören sein werden. Davor und danach spielen Alex Niggemann und Dennis Kuhl. Auf dem Waterfloor werden die Nacht über derweil drei weitere Acts aus dem Hause Cocoon zu hören sein: Carola Pisaturo, Christian Burkhardt und Maurizio Schmitz. Flash!

Mittwoch, 28.02.2018 Start: 23:55

Mittwoch: One Records

Subb-an
Adam Shelton

Von Berlin führen so einige Drähte in die englische Szene, deren Künstler sich hier immer wieder erfrischend humorvoll und unverkopft präsentieren. Adam Shelton und Subb-an kommen aus Birmingham und haben mit ihrem Label One Records eine Residency in der Londoner Fabric. Als Djs lassen sie sich musikalisch schwer festnageln und bedienen sich ganz unterschiedlicher Genre. Was bangt wird gespielt und ein bisschen Acid hat auch noch keinem geschadet.