TEILEN

Down by the River Festival und amSTARt präsentieren

Klitclique (Wien) + IllTill (Bukarest/Berlin)
Down By The River Festival – Warm-up Show.

Aus Wien, Klitclique, die noch nicht gesichteten Rising Stars am Himmel des deutschsprachigen Rap für Denker*innen? Video: D1G IRGENDWA$ IllTill, der Mad Professor der XBergDirthy6 Cru, ist nach langem hin und her und him & her (Bukarest, Berlin und die Welt) wieder hier und spielt live für uns. Video: Frühlingsfiebern 2017

11. Juni 2017 Kantine am Berghain
Am Wriezener Bahnhof 70 Friedrichshain 10243 Berlin http://berghain.de/event/2029
Einlass 20:00h Beginn 21:00h Vvk 10,00€ (Koka36.de/Ticketbu.de ) Ak 10,00€

live:

Klitclique
Schlecht Im Bett. Wien

Ill TIll
Dhirty6cru / Staatsakt. Berlin

KLITCLIQUE
Kunst oder Rap, Feminismus oder Schlecht im Bett? Mit dem Release ihrer ersten Single “D€R F€MINI$T” geben G-udit und $chwanger 1Blick in den Wiener Untergrunzsound. Mit fetten Beats und angsteinflössender Bühnenpräsenz, sagt man. Bitte Skroti nach dem Konzert wieder vom Boden aufheben und entfernen. Auf Tour mit Fauna aka G-auna (mount10), einer lebenden Legende.

ILL TILL alias Tillmann Mann von der Dhirty6cru ist vielen nicht erst seit den Staatsakt Label Kollaborationen mit der Mann und Deichkind bekannt. In nunmehr 10 Jahren veröffentlichte er teils mit Dhirty6cru, als auch Solo, mehrere Alben auf dem Mouse on Mars Label Sonig & Album Remixes von internationalen Künstlern, Kollaborationen auf Staatsakt, sein Kleines Reimmaleins bei Hanseplatte und sein alljährliches Frühlingsfiebern. Mit seiner Zunge scharf wie ein Lichtschwert schafft ILL TILL es immer wieder seine Beobachtungen und kritischen Auseinandersetzungen mit dem Alltagsgeschehen unterhaltsam und witzig aufzuzeigen. Seine eigensinnige Wortwahl, sowie die eigenständige Klangwelt in der er sich bewegt macht ihn im schnelllebigen Hype und Trendgeschehen zu einer unantastbaren Koryphäe. Abseits von den gängigen Rap und HipHop Parametern wagt Tillmann Mann den Reimspagat zwischen Oldschool beeinflusster Textlastigkeit und futuristischer RnBassmusic, die dank der Produzenten DJ Opferrille und Patric Catani so warm und fett wie Massageöl daher kommt. Eine Offenbarung!