14.2.2019 SCHWUND + RUMPELN im WESTGERMANY

Bewegung! Paranoia! Ekstase!

SCHWUND + RUMPELN flexen am 14. Februar Abend behände und zielstrebig durch die röntgenstrahlgeschwängerte Luft. Verwandeln Körper und Organe zu Metall und Maschine, lassen sich und uns fauchen, aufjaulen und bersten. Schwunds untentrinnbar kühler Aufruf und Aufruhr der 80er trifft auf Anton Kauns Mensch-Maschine. Es zippelt und zappelt, als hätten sich beide schon vor knapp hundert Jahren von Hugo Ball und den Zürcher Dadaisten den ersten Synthesizer bauen lassen.

14.2.2019 WESTGERMANY
Einlass20:00 Beginn21:00 Vvk9,00€ + Gebühr

RUMPELN

Rumpeln takes the direct approach somewhere between null and void.

Noise vom Ammersee. Was würde wohl besser zusammenpassen. Während die Boote über das piefige Gewässer schunkeln, bratzelt, faucht, beisst und verhakt sich Anton Kauns alias RUMPELNs Musik an allen Ecken und Enden, Ankern und Ösen in sich selbst. Rumpeln verschmilzt mit seinem Equipment zu einem zuckenden, eindringlichen Etwas. Seine Zuschauer und Hörer: staunend endorphinisiert.
Wenn RUMPELN nicht gerade musikalische Schwelbrände legt, ist er unter anderem als VJ von Notwist oder Console unterwegs.Wir zucken vor Vorfreude auf eine der raren Berlin-Shows des Allroundgenies, das zwischen Null und Nirwana ansetzt, und direkt durch die Mitte geht.

SCHWUND

„Ich habe nichts zu bieten, und will doch mit niemandem tauschen“ – SCHWUND

Wenn sich D.A.F., die frühen Kraftwerk, Kurt Schwitters und Der Plan in einer Person vereint, langhaarig gebeugt über ein Mikrofon versenken, und an einer Reihe Synthesizer abarbeiten würden, käme das dem Gesamterlebnis von SCHWUND wohl am nächsten. Ein Mann, mit einem Bein in den 80ern, und mit dem anderen auch, skandiert Aufforderungen zu einem metallisch-melancholischen Trance-Tanz, die dein Körper nicht ausschlagen wird. Zucken, springen, hüpfen, der Mensch als Material als Organ als Maschine. Und alles, wie die Musik, zum Bersten schön. Der Titel des neuen Albums des Berliners, „Technik und Gefühl“, sagt eigentlich schon alles. Die Lieder, dich dich mitnehmen werden, wegzappeln lassen und paralysieren, heißen „Erpressung“, „Taxi“, „Kassensturz“. Der Mann, der sich irgendwann von seinem Mikrofon und den Röhrenverstärkern wieder erheben wird, heisst SCHWUND.

mehr Stimmen zu RUMPELN

Rumpeln _electronic harsh noise _Munchen
Un homme, une distortion, un rétro-projecteur et un modjo rageant digne d’un live de Masonna.
Rumpeln enflamme le dancefloor avec de la harsh-noise bien senti et offre un live aussi chaotique qu’esthétique.

Munich-based noise and video artist Anton Kaun, also known as Sony Tony or King Teledubby, will perform at KontrA2punkt 2013 under the appropriate moniker Rumpeln. His attacking performances work as cooperations between electronic noises, body and video. Unlike most noise artists Kaun doesn’t use eccentricity as an acceptable, functional language: his performances are always balancing brutality and awkwardness in such persistent way that it’s almost impossible for the listener not to feel ambiguous about the show.
The tension that comes from this is often a source of very atypical cathartic element for noise music: humor. Noise might be dead, Rumpeln lives.

His way of being on stage is to Music what the love of humanity is to misanthropy.Hoist an Idea too high, then that beast watches you like a black sun , crushes all actual attemps of thinking and doing right. Maybe times are temporary over for both deep and appollinian entertainments.What its remains to be done is to light by yourself a clownish mess among your wills and your tools. Maybe it’s by such an affinity with ridiculousness that Sony Tony’s shows/performances try to save an hypothetic radical mixing floating consciousness and pleasure to lose .

Rumpeln takes the direct approach somewhere between null and void.

Biographie RUMPELN

Anton Kaun (*1974, aka Rumpeln aka Sonytony aka Kaundown) ist Video-/Noise-Artist aus München + Ammersee
Er arbeitet zusammen mit diversen Projekten und Produktionen (Theater, Performance, Tanz, Musik, Bands..).
Musikvideos produzierte er für ua: Le Millipede, Candelilla, Ms John Soda, LeRoy. Baut Videoinstallationen und ist tätig als VJ im Club.
Solo tritt er auf und veröffentlicht unter’Rumpeln‘ (Noise-Video, Video-Noise).

Rumpeln is negation personified and expressed in and by video cut-ups, sound experiments and high- energy performance which play off each other in anti-rhythmic succession.
The central theme to his solo-show is the mistake, the destruction and control or the loss hereof.
To systematically provoke one’s own failure and in so doing eradicate any sense of security or notion of fear.
He destroys in order to allow complex imagery to emerge, the speed of which demands a sense of openness from the viewer and in so doing tears him along with him.
Planning, practising and a compulsion for structure were always a thing of horror for Anton Kaun.
He has a firm grip on that which is produced – the computer is used but is merely a tool. Anton Kaun takes the direct approach somewhere between null and void.