Sound of Nashville: Alexandra Kay

04may20:0022:00Sound of Nashville: Alexandra Kay

Event Details

Nach einer ausverkauften UK-Tour demonstrierte sie ihr Können mit ihrem Aufritt 2024 beim C2C Festival in Berlin einmal mehr. Am 04.07. spielte sie gemeinsam mit Morgan Wallen im legendären Hyde Park in London. 2025 kehrt sie nach Deutschland zurück, um gemeinsam mit dem Publikum am 4. Mai im Frannz Club einen fantastischen Konzertabend zu verbringen.
In einer Branche, die von künstlichen Persönlichkeiten und verfrühten Plattenverträgen geprägt ist, die die Zukunft ruinieren können, ist Authentizität schwer zu finden. Für die aus Waterloo, Illinois stammende ALEXANDRA KAY aka AK gibt es nur eine Option: authentisch bleiben.

Die junge, unabhängige Künstlerin hat durch Millionen aufgerufener Streams und Videos eine treue Fangemeinde aufgebaut, die ihre Unverfälschtheit über alles schätzt. Mit einer Stimme, die an Legenden wie Dolly Parton, Alison Krauss und Lee Ann Womack erinnert, führt AK die Country-Musik zurück zu ihren Wurzeln. Nach ihrem bejubelten Auftritt beim diesjährigen C2C: Country to Country Festival in Berlin lässt die begnadete Singer/Songwriterin nicht lange auf sich warten und wird im Mai 2025 im Rahmen ihrer „All I’ve Ever Known: The Tour“ für eine Show nach Berlin zurückkehren.

Erst mit 22 Jahren startete ALEXANDRA KAY ihre Country-Karriere, indem sie Cover-Videos zahlreicher Country-Hits der 90er Jahre aufnahm und damit schließlich viral ging. Seitdem sie die sozialen Medien im Sturm eroberte, hat ALEXANDRA KAY mit zahlreichen Künstlern wie Randy Travis, Tim McGraw und Scott Stapp von Creed zusammengearbeitet. 2022 gab sie ihr Debüt in der Grand Ole Opry und begleitete Tim McGraw, Russell Dickerson und Brandon Davis auf der „McGraw Tour 2022“. 2023 trat sie erstmals beim C2C in London auf und tourte mit ihrer eigenen Headliner Tour durch Kanada und die Vereinigten Staaten.

Im Oktober 2023 veröffentlichte sie schließlich ihr Debütalbum „All I’ve Ever Known“. Auf dem Album reflektiert die Country-Künstlerin das Ende ihrer 11-jährigen Beziehung. Die Arbeit an dem Projekt war für AK therapeutische Arbeit und führte schließlich zu ihrer Selbstheilung: „Dieses Album ist das roheste, verletzlichste und offenste, das ich je gemacht habe, seitdem ich Musik machte, was erschreckend und heilend zugleich sein kann.“

Time

4. May 2025 20:00 - 22:00(GMT+02:00)

Location

Frannz Club

Schönhauser Allee 36, 10435 Berlin

Other Events