So manch einem Berliner werden seine Prostie Smileys bereits von den Straßen und Hauswänden unserer Stadt bekannt sein. Mit der Ausstellung „The street never ends, the art never dies“ in der West Berlin Gallery haben sie nun auch das erste Mal in einer Einzelschau Einzug in den Galerieraum gehalten. Die Prostie Smileys lachen sich zwar auch noch nach Beendigung ihres körperlosen Daseins durch den Ausstellungsraum, doch wer die West Berlin Gallery betritt, sieht schnell: Prost hat künstlerisch noch mehr zu bieten als seine stilisierten, kugelrunden Gesichter, die aus Versuchen an Selbstporträts entstanden sein sollen.

Vorheriger ArtikelBLN.FM-Compilation Travelling Gems Vol. 1
Nächster ArtikelFür alle, die sich noch an die alten Djax Up Cover erinnern und genauso liebten wie ich. Alan Oldham Beyond Djax 2: Monochrome
Born 1972 DJ since 1992 Owner of THE CLUBMAP Part of Zug der Liebe & OpenAir to go