29. September bis 1. Oktober | EMOP Opening Days . Konzerte & DJs im C/O Berlin

Speziell für die EMOP Opening Days des European Month of Photography Berlin 2016 hat C/O Berlin vom 29. September bis 1. Oktober 2016 ein vielfältiges musikalisches Programm zusammengestellt. An den einzelnen Abenden jeweils ab 19 Uhr treten die B.B. Street Band, James Hersey, Justus Köhncke, Lambert, Lary, Meute, Jesper Munk, Yusuf Sahilli und Stereochemistry im Amerika Haus in der Hardenbergstraße 22-24 auf.

Meute

Free your mind and open your heart – vor vier Jahren haben die sechs Jungs der B.B. Street Band mit ihrer frischen Mischung aus Soul, Blues, Hip Hop und Funk Berlin im Sturm erobert. Ihre Sets sind nie fest choreografiert, sondern entfalten über feine Improvisationen ein Gefühl von Freiheit und Coolness.

Musik ist die Sprache, die James Hersey am meisten bewegt. Der Singer-Songwriter aus Wien erkundet offen und vorurteilsfrei die vielfältigsten musikalischen Welten zwischen Electro und Indie. Live begeistert der nachdenkliche Optimist mit beschwingten Melodien und abwechslungsreichen Tempowechsel.

lary

Seine Alben sind elektronische Dancefloors mit kleinen deutschen Gedichten oben drauf – Justus Köhncke hat einen ganz eigenen Popentwurf. Der Produzent und DJ mischt raue Chicago-Housebeats mit sanften Melodien, kreuzt Detroit-Techno mit Disco, sprengt minimalen Elektrosound durch orchestralen Synthesizer.

Die Maske ist sein Markenzeichen und verschafft Lambert einen wichtigen Freiraum. Seinen verträumt-impressionistischen Instrumentalstücke liegt eine tiefe Melancholie und leise Romantik im Grenzbereich zwischen Pop, Jazz, Klassik und Score inne.

Lary ist die Stimme einer Generation, die sich verliert, um sich zu finden. Unwillig gegenüber einer Einordnung in Schubladen vermischt sie gekonnt Post-R&B, Dubstep und Electrobeats. Poppig, kraftvoll und sperrig – immer mit viel Soul.

Ob Panels, Talks, Book Days, Workshops, Ausstellungen oder Konzerte – zu allen Veranstaltungen der EMOP Opening Days bei C/O Berlin im Amerika Haus sowie beim Museum für Fotografie und bei der Helmut Newton Foundation ist der Eintritt frei.

29. September 2016
Stereochemistry, Meute, Justus Köhncke
30. September 2016
B.B. Street Band, Lambert, James Hersey
1. Oktober 2016
Yusuf Sahilli, Jesper Munk, Lary

Start der Live Acts jeweils ab 19 Uhr | Eintritt frei
(c) Promo. c|o Berlin

BB Street Band

Was haben Techno und Blasmusik gemeinsam? Die Hamburger Jungs von Meute spielen Deep House und Techno mit akustischen Instrumenten wie Trommeln, Trompeten und Posaunen und vereinen so die mitreißende Stimmung eines Spielmannszuges mit der hypnotischen Wirkung elektronischer Musik.

Der Blues lebt – und wie! Jesper Munks außergewöhnlich kraftvolle, angeraute Stimme ist das Kapital des 24jährigen Sängers. Begleitet von teils wilden Gitarren, lässig federndem Schlagzeug und erdigem Bass katapultiert er mit seiner eigenständigen und frischen Interpretation das Retro-Genre ins Hier und Jetzt.

James Hersey

Karla Hajman aka Stereochemistry hat Biochemie gegen Musik und das Labor gegen die Straße getauscht. Mit Gitarre, Ukulele, Klavier, expressiver Stimme und einer sehr eigenen, humorvollen Performance hat die musikalische Nomadin schon ganz Europa unter freiem Himmel beglückt.

Urban Pop trifft auf orientalische Klänge, Darbuka auf Schlagzeug und Oud auf E-Gitarre – Yusuf Sahilli lässt sich von den Sounds der ganzen Welt inspirieren und brennt vor musikalischer Leidenschaft. Sein sanfter Globalista-Blues ist mal knarzend-rau, mal lustvoll-melancholisch.

Jesper-Munk

Der EMOP Berlin – European Month of Photography ist Deutschlands größtes Fotofestival und präsentiert die ganze Bandbreite historischer und zeitgenössischer Fotografie und findet vom 1. bis 31. Oktober 2016 statt. Museen, Kulturinstitutionen, Galerien, Projekträume, Botschaften und Fotoschulen in Berlin und Potsdam präsentieren zahlreiche Ausstellungsprojekte und Veranstaltungen. Die Fachjury des EMOP Berlin hat in diesem Jahr insgesamt 130 Ausstellungsprojekte von 120 Institutionen für das Festivalprogramm ausgewählt. Klassiker stehen dabei neben Positionen, die auch für Kenner Überraschungen bieten, bekannte Namen neben Nachwuchskünstlern.

Justus Köhncke

In diesem Jahr startet der EMOP Berlin bei C/O Berlin im Amerika Haus. Ausstellungen, Talks, Workshops, Lectures und Screenings zeigen die Vielfalt der zeitgenössischen Fotografie und ihre Protagonisten. Bei den EMOP Opening Days diskutieren international renommierte Fotografen, Kuratoren, Medienexperten, Archivare und Publizisten in Talks und Panels über „Filtering the Future“. Bei den von C/O Berlin kuratierten Book Days präsentieren 36 internationale Verlage ihre neuesten Publikationen in den Räumlichkeiten des Museums für Fotografie und der Helmut Newton Foundation. Workshop Angebote für Kinder und Jugendliche runden das vielfältige Programm ab

Lambert

 

Stereochemistry

Yusuf Sahilli