Auster-Club

Botticelli Baby.
Der Sound dieser Band erinnert jeden im ersten Moment an etwas. Vor allem an etwas anderes. Da ist Druck in jeder Note, in jedem Schlag und von den Füßen bis zu den Haaren bewegt sich etwas, vibriert etwas. Was ist das? Was ist es, was die Bühnen von Norden bis Süden von West nach Ost zum Schwingen bringt. Das ist noch nicht Gehörtes und Bekanntes. Professionell und wild geht die Bühnenshow ohne Allüren und vor allem gefühlsecht dahin. Man will mehr davon, weil es einen aus den Latschen schießt. „Fucking Quality„ und dieser Bums!

JAZZ/PUNK = JUNK

Vorheriger Artikel14.11. Paris Monster / Support: Cuisine at Auster-Club
Nächster Artikel14.11. The KVB, support: M!R!M im Lido Berlin
Born 1972 DJ since 1992 Owner of THE CLUBMAP Part of Zug der Liebe & OpenAir to go