Hirsch Bar
Kopernikusstrasse 3, 10243 Berlin
Webpage

Rustikal, rustikaler, Hirsch. Über die Schwaben wird in Berlin gerne geschimpft, aber wer die Schnauze voll hat von verkrampften Szenebars oder Läden, in denen nur Sterni und Pfeffi ausgeschenkt wird und deren Einrichtung so aussieht, als wäre sie vom Sperrmüll zusammengeklaut, der geht in den Hirsch. Die Bar in der Kopernikusstraße in Friedrichshain setzt ein klares Statement: Poser dürfen woanders hin, hier ist es gemütlich, urig und, ja, ausgesprochen schwäbisch. Von der Einrichtung über die Karte bis zur Klientel. Die Atmosphäre ist entspannt, die Bierkarte umfangreich – mit Fokus auf süddeutsch Biersorten wie SchlappeSeppl und Wulle Bier. Wer sich da durchkämpfen will, der hat sich (und seiner Leber) eine ordentliche Aufgabe gestellt. Wer mit Bier nichts anfangen kann, der bekommt aber auch klassische Cocktails. Und damit am nächsten Morgen kein böses Erwachen folgt, gibt es in der Kneipenküche genau das richtige Futter, um das Bier aufzusaugen: Schinkennudeln, Maultaschen und (klar) Spätzle.