Oranienstraße 34 10999 Berlin
Facebook

Das Luzia in der Oranienstraße ist tagsüber Café und abends Bar. Am Wochende legen im ehemaligen Schuhgeschäft DJs auf, und wenn im hinteren Teil des Luzia ein DJ sein Set auflegt, verwandelt sich die Bar schnell in einen Mini Club. Natürlich läuft vorrangig elektronische Musik, also Minimal und Deep House wie die DTM Serie von Black Cracker oder Vulkan Dance von Nomad, um nur ein paar zu nennen. Der riesige Laden (ca. 250qm ) mit den hohen Decken kommt mit schlichtem, aber warmen Interieur daher. Liegt sicher auch am 50er-Jahre-Möbelmix, diversen Kerzen und den riesigen Schaufensterscheiben. Das Alter der Leute ist so um die 20-40 Jahre, letztlich also eine typisch Berliner Bar, durchgemischtes Publikum, und moderate Preise. In letzter Zeit gabs wohl Beschwerden über Service und Touris, aber dieses Grundrauschen hat andere Läden wie den Farbfernseher ebenso erfasst und gehört einfach dazu. Kreuzberg-Boom eben. Der Name Luzia bedeutet übrigens: Die das Licht bringt.

Achso… das Open Air zum 1. Mai ist legendär.

luzia berlin