P.O.P. BERLIN (Closed)

Zum aktuellen Programm der Berliner Clubs

Electro/Techno/House Clubs in Berlin Mitte

P.O.P.

Das Flamingo ist in die Räume des ehemaligen Ruder Clubs gezogen und heißt jetzt P.O.P. Den Laden machen Conny und Florian Kolmer. Man kennt ihn als Macher des „Rio“ und der „Scala“. Heute betreibt er außerdem das „King Size“ und organisiert das Berlin-Festival in Tempelhof. Das P.O.P. versteht sich als kreative Plattform, die von Künstern bespielt und gestaltet wird – als offenes, nicht statisches Konzept. Im P.O.P. wird es immer etwas neues zu entdecken geben, denn die Gestaltung des Clubs wird hier als Prozess gesehen.

Das P.O.P. steht für Popkultur undState of the art Clubsound mit Schwerpunkt House. Bewusst wählten Opper und Kolmer eine Reihe junger Berliner Djs als Residents aus, die für einen warmen aber rave-fähigen Clubsound stehen. Marius Funk, Jonas Hain, Florian Andres, Oliver Tabillion, Ben Mono, Dada Disco…! Abgerundet wird das Programm mit internationaler Feinkost: Leftwing & Kody, John Roman, Dj Phono, Tiefschwarz u.a. Geplante Konzertreihe – P.O.P. live: Die Vögel, Junior, Kinky White Horse…!

Kunst & Performance gibt es auch. Neben geplanten Einzelausstellungen (Salon Hansa) gibt es eine permanente Ausstellung von befreundeten Künstlern u.a. Andreas Golder, Carsten Fock, Gregor Hildebrand, Jeremy Shaw, Chris Succo, Nomad – Paul Snowden hat „fuck me like the whore I am“ an die Wand geschrieben! Internationales Publikum gibt sich mit jungen Clubgängern und der Berliner Kunst-, Mode und Musikscene die Klinke in die Hand. Ansonsten moderate Clubpreise bei den Getränken und klar strukturierte Karte mit hoher Qualität. Nicht zu vergessen der Superman vor der Tür! (Skulptur von Marcus Wittmers)

Adresse: Kleine Präsidentenstraße 4a, 10178 Berlin

P.O.P. Berlin -1 P.O.P. Berlin P.O.P. Berlin-3 P.O.P. Berlin-4 P.O.P. Berlin-6 P.O.P. Berlin-8 P.O.P. Berlin-10 P.O.P. Berlin-11 P.O.P. Berlin-12 P.O.P. Berlin-13 P.O.P. Berlin-14 P.O.P. Berlin-15

P.O.P. BERLIN (Closed)