Rummelsburg

rummelsburg-berlin

Adresse: Rummelsburger Landstraße 2-12, 12459 Berlin
Facebook | Webpage | Resident Advisor

ENGLISH VERSION

Die Rummelsburg dürfte jeder von den jährlich statttfindenen Fly Watergate Open Airs kennen. Die Location in Rummelsburg hat mir ihre daten nzur Verfügung getsellt. wer also mal richtig Gas geben will, der wird hier ordentlich klotzen können:

40.000qm Gesamtflache / 18.000qm Nutzflache / 150m Spreeufer
4 voll ausgestatte Bars
1 u.berdachter Barbereich 12m x 8m
Toilettencontainer

Audio
Line Array System / Fullrange PA
Technics Plattenspieler 1210 / Pioneer CDJ2000Nexus + CDJ2000
Pioneer DJM 900 / Allen & Heath Xone92
Video
4 HQI Fluter 150W
12 PinSpot Par 36
2 6er Par 56 300W Scheinwerfer
2 Par 64 Floorspots 500W
2 LED Lichtschienen
6 Par64 outdoor

rummelsburg-berlin-1

Auch wenn es sich so anfu.hlt als ware Berlin ganz weit weg, ist die Verkehrsverbindung komfortabel. Direkt zu erreichen mit den offentlichen Verkehrsmitteln, unkomplizierte Anfahrt per PKW, Bus oder per Boot Shuttle direkt an das Gelande.

MIT DER BVG: Ab U-Bahnhof Frankfurter Tor oder Neue Bahnhofstrase (nahe Ostkreuz) mit der Tram 21 Richtung S-Bhf Rummelsburg Schoneweide fahren und an der Haltestelle Kopenicker Chaussee / Blockdammweg aussteigen.

rummelsburg-berlin-6

600 Tonnen feiner Sand, schattenspendende Salas, bequeme Daybeds und Liegestühle machen die Location zu ner ziemlich chilligen und bequemen Angelegenheit. Die aufwendigen Dekorationen wurde eben mal extra dafür in Thailand produziert.

rummelsburg-berlin-2

Das HOLZHAUS oder CASA DI LEGNO lädt zum Futtern ein: Im Holzhaus werden nur sechs Gerichte angeboten, die aber dafür konkurrenzlos gut. In der Holzhütte gibt es Berlins beste Pizza auf die Hand. Bezahlt wird, wie in Italien, nach der Größe des gewünschten Stückes. Auch Pasta und andere Leckereien werden im Hinterzimmer ständig frisch zubereitet. Echt nice isses auch, sich am kleinen Pool einen halben Tag oder auch nur eine Stunde Pause zu gönnen – und das mitten in der Stadt. Im Sommer verwandelt sich der Pool abends in eine Bar mit Snacks.

rummelsburg-berlin-3

Das Kraftwerk Rummelsburg wurde 1906 von der Bewag in direkter Spreelage errichtet. Das Kraftwerk gilt als Ikone der Industriebaukultur in Deutschland und ist noch fast im Originalzustand. Seit der Abschaltung in den 60er Jahren steht das Kraftwerk mit seiner imposanten, lichtdurchfluteten Halle leer und dient als perfekte Film und Fotokulisse für diverse Produktionen.

rummelsburg-berlin-4

 

Echter Sandstrand, deftiges BBQ, mehrere Bars, unendlich gute Musik, nette Menschen und natürlich – das Wasser. Die Rummelsburg direkt an der Spree liegt mitten im Grünen und ist dank idealer Verkehrsanbindungen doch nur um die Ecke. In der kleinen Oase geht alles, was Spaß macht: Feiern, futtern, fauln. Feiern: In Berlin ist das Angebot an Partys, Raves und Konzerten inzwischen so groß, dass man vor lauter Überforderung am Wochenende manchmal lieber ganz zu Hause bleibt. Anyway… lieber die Füße im Sand als die Karre im Stau! Die Rummelsburg bietet nicht umsonst Partys unter dem Motto „City Life Sucks“ an – denn hier kannst du abseits des schnöden Mitte-Trubels mitten im Grünen bis in die frühen Morgenstunden tanzen. Moderate Eintrittspreise, lockere Türsteher und ein wechselndes Musikangebot von Soul und World über Funk und Rare bis hin zu Drum and Beats erwartet dich. Futtern: Mal ganz ehrlich: Grillen ist Freizeitstress pur. Kohle kaufen, Getränke schleppen, Grill säubern, Stunden lang mit der Grilltzange rumhantieren – und dann auch noch zum Pinkeln in die Büsche. Und weil du das sicher auch jeden Sommer auf’s Neue erlebst und trotzdem nicht darauf verzichten willst, lädt die Rummelsburg alle Berliner im Sommer in ihren Garten ein: 15 astreine Grillplätze vorgeglüht und voll equipped – inklusive gekühlten Getränken, Toiletten und Blick auf die Spree! So macht das Grillen wieder Spaß! Fauln: Weißer, feinster Sand, Schatten spendende Salas, Bamboo Bars, urbequeme Daybeds, die zum Chillen einladen, kühle Drinks und kühles Nass. Dazu gibt’s – Zitat der Betreiber – „die geilste Palme Berlins“, gute Musik und nette Menschen.