KLARTEXT – die Ausstellung vom Tacheles

Donnerstag, 27. September 2012 – 19:00 UHr

KLARTEXT – die Ausstellung – das Fest…..die Tacheles Biennale 01 noch bis 01.12.2012(English Version down below…)

Werke von: Alexandr Rodin, Chris Rautenberg, Brabara Fragogna, Petrov Ahner, Zmicer Yurkevich, Wilko Königsmann, Kurihara, Chuuu, Alesh One, Rudi Mentär, Volker Witte, Erik Meßloh, Daniel Disabel, Ken Plotbot, Atarihardcore

Performances und Theater: Udo Wiegand iXes Theater, DACH 19 – Mechanery KulturyMusic im Club: konik polny (JopRec)gino roberti…,Roy Dick (GOA), RÖSCH (nurschrec!),

Alle Kataloge, Publikationen und Bücher der vergangenen 10 Jahre der Kunstruine in Berlins Mitte sind in der „verteilten Ausstellung“ erhältlich bzw. einsehbar…

Kurzvortrag zu: „Die Zukunft ist auch nicht mehr das was sie einmal war“ oder „die Kunst des Unmöglichen bedeutet – nicht, daß Dinge nicht möglich sind“. (M.Reiter)

Die Künstler präsentieren einen Querschnitt ihres Schaffens der vergangenen 2-4 Jahre. Über das Tafelbild zum Foto bis zur Installation und verteilten Verbundkunzt, spannt sich der chaotisch/kreative Horizont im Cube zu Neukölln. Im Rahmen des Kulturaustauschprogrammes mit Belarus „DACH19“ bringt „Mechanery Kultury“ Perfomance und Rauminstallationen.

Die Schau zeigt auch erstmalig die Grossformate Rodins in ihrer umfassenden Breite bzw. entsprechenden Räumlichkeiten, (das ExTacheles war dafür faktisch zu klein…). Die Zukunft ist da, der Entrepreneur „Tacheleskünstler“ geht mit Lust und Idee an die Arbeit, neue Räume braucht die Stadt – viel zu tun – die Kunzt geht weiter auch wenn sich die Zeiten das nicht zutrauen, das Tachelesfest in der Rollbergstrasse als Vordenken und Lebensfeier-mit Spass die Kunst genießen und sich an den Fähigkeiten der Anderen freuen. Neid, Gier, Dekoration und Dummheit müssen Woanders bleiben……..Berlin kann mehr-die Künste auch!……