17.05 Jam Baxter @YAAM

Wo? YAAM Berlin
Wann? 17.05.19, 21Uhr
Wieviel? Tickets inkl. Aftershow 12€

Nach seinem grandiosen letzten Album ‚Mansion 38‘ war man gespannt, wie und ob er sich weiterentwickeln und vielleicht sogar für das nächste Album verbessern kann….   Es folgte „Touching Scenes“ und er bewies das er viel mehr drauf hat als erwartet.
Endlich ist die Zeit gekommen an dem er unser schönes Spreeufer besucht, um seine neuen Stücke in seinem einzigartigen und verruchten Stil zu präsentieren.
Am wichtigsten ist jedoch, dass sich Jam Baxter weiterhin als einer der ausgefallensten und bahnbrechendsten Songwriter der Szene erwiesen hat. Den Zuhörer auf eine Reise durch das Songwriting mitzunehmen, ist für viele ein Mantra, aber nur für wenige eine Realität; dies ist und bleibt das Knochenmark seines Alltags

::: LIVE:::

Jam Baxter (High Focus Rec.) London, UK

Doors: 21:00
Show: 22:00

The Clubmap verlost 2×2 Gästelistenplätze. Dafür schreibt eine nette Email mit dem Betreff „Jam“ an redaktion@theclubmap.com. Viel Glück

___________________________________________________

presented by Block Partys Berlin, Hiphop.de

___________________________________________________

BIOGRAPHY

Nachdem er bereits im Jahr 2009 als Hauptaktionär des mittlerweile legendären Debütalbums „Champion Fraff“ von Contact Play den Stein ins Rollen gebracht hat, und mit der Veröffentlichung seines ersten Soloalbums „Rinse Out Friday / Spack Out Monday“ ist Jam Baxter seit geraumer Zeit an der Spitze der britischen Hip-Hop-Szene und hat mit jedem Feature und jeder Veröffentlichung an Bekanntheit gewonnen. Als sein zweiter Solo-Album „The Gruesome Features“ fiel, wurde Baxters Position an der Spitze des Stapels noch stärker mit Hit-Singles wie „Brains“ gefestigt. Jam Baxter schloss sich dann mit dem ebenso hoch angesehenen Dabbla of London Zoo Ruhm zusammen und gründete eine Elitegruppe namens Dead Players, die seit ihrem selbst betitelten Album Dead Players“, das mit Partyhymnen wie Winning“ und dem ansteckenden Yeah“ auftrat, die Raves fachkundig heruntergefahren haben. Baxters Arbeit entmystifiziert sicherlich die Theorie, dass Produktivsein oft zu Lasten der Qualität geht. Sein neues Album ‚….also haben wir sie ganz gegessen‘ ist der neueste kostbare Stein, der diesen Prozess durchlaufen hat, vollständig von Chemo produziert, dies ist wohl sein bestes und persönlichstes Werk bis heute. Jam Baxter ist zweifellos einer der aufregendsten Künstler, die in den letzten zehn Jahren aus der britischen Rap-Szene hervorgegangen sind, und hat die Raves links von rechts und mitte abgeschaltet, als wäre es nichts.