tunnel.visions [9] w/ ArkNoir feat.BEIFER Live @ BLITZ

02feb(feb 2)19:3003(feb 3)01:00tunnel.visions [9] w/ ArkNoir feat.BEIFER Live @ BLITZ

Event Details

tunnel.visions ist Festival- und Konzertnacht und seit kurzem auch Label zugleich und geht auf die Münchner elektronischen Jazz Shootingstars Ark Noir zurück und agiert als Plattform für zeitgemäße Musik an den Grenzen von Jazz und elektronischer Musik, Pop und experimenteller Musik, Livekonzert und Clubnacht, aber auch von Improvisation und Komposition als auch akademischen und DIY-Perspektiven auf Musik.

Damit positioniert sich tunnel.visions als Netzwerk einer lebendigen und sich steil entwickelnden Münchner Szene. Wir freuen uns, gemeinsame Sache zu machen, denn in der Vision zeitgemäßer, artikulierter und experimenteller Musik, welche die Grenzen zwischen Konzert und Club neu denken, treffen sich Blitz und tunnel.visions.

Wie klingt das schlussendlich? In erster Linie aufregend, denn es ist Musik, welche die eigenen Vorstellungen herausfordert. Der alternative, elektronisch-experimentelle Jazz des Quintetts Ark Noir triift auf den laid-backen, Lofi-Hip-Hop gone Post-Dubstep inspirierten Jazz des Solokünstlers BEIFER.

odizouu, das Solo-Projekt des umtriebigen Ark Noir Saxophonisten Moritz Stahl dagegen entwickelt mittels Jazz-Improvisation und analoger, elektronischer Technik sphärische, nahezu intergalaktische Klangwelten jenseits unserer Auffassungsgabe.

Und die von uns hochgeschätzte Polygonia, die stets mit feinem Gespür für experimentelle Soundscapes und durchdringenden Grooves punktet, wird bei einem gemeinsamen b2b Set mit FTP DOCTOR schließlich die letzten Grenzen zwischen Konzert und Rave, Live-Performance und DJ Sets auflösen.

See you on the other side!

Über Beifer:

Beifer is the link between the old and the new. He is known for his strong will to create a new sound, breaking the boundaries of genres. He combines the analog sounds of the past with the digital world of today, creating a unique sound aesthetic. Since 2020, he has regularly released music featuring virtuoso synthesizer solos. Beifer is an artist who constantly surprises with new ideas and takes his listeners on a musical journey.

Über odizouu:

odizouu awakens when Moritz Stahl (Ark Noir) goes to sleep. His abstract dreams from spheric improvisations and outerworldly soundscapes are ready to be explored by the listener. With his saxophone, analog pedalboard which he is able to use like a modular, he created fragments which he put in a little instagram series called „ambient improvisation & discoveries“. odizouu’s producing activities are very versatile and he doesn’t settle down in any genre. His drum-programming is mainly influenced by 90s IDM from labels like Warp, Ninja Tune etc., which he is contrasting with dense sounddesign flavored from his elektron monomachine synth-sequencer. The combination with his jazz background ensures that he can remain himself.

Über Polygonia:

Polygonia stellt ein multidisziplinäres Musik- und Kunstprojekt dar, hinter welchem die Münchnerin Lindsey Wang steht. Die Klangwelt ihrer eigenen Produktionen vermittelt einen mystischen, organischen Charakter und zeichnet sich durch treibende komplexe Rhythmen aus. Polygonia‘s Soundpalette erstreckt sich von energetischem, groovy Deep Techno über Downtempo, Grey Area bis hin zu texturellem und harmonischem Ambient. Darüber hinaus spielen Motive aus der Natur eine große Rolle für viele ihrer Produktionen. Ihre DJ- und Live-Sets zeichnen sich durch eine sogartige Wirkung aus, die dazu einlädt, sich über einen längeren Zeitraum komplett in der vielfältigen Klangwelt zu verlieren. Polygonia ist bereits an zahlreichen renommierten Veranstaltungsorten weltweit aufgetreten. Sie wird mittlerweile regelmäßig in den Tresor, ins Berghain in Berlin, in den Blitz-Club oder die Rote Sonne in München eingeladen, um ausgewählte Beispiele zu nennen.Zusammen mit den Musikern Dycide und MTRL etablierte sie 2018 ihr Kollektiv und Label IO. 2021 rief Polygonia das kollaborative Bandprojekt Lyder mit den Musikern Niklas Bühler und Moritz Stahl ins Leben, das sich auf die Fusion von Jazz und elektronischer Musik konzentriert. Im Juli 2022 gründete sie ihr eigenes Label QEONE,

Über FTP Doctor:

‚FTP DOCTOR‘ doesn’t give a damn about genre boundaries, on the contrary, he really challenges unusual combinations. Between techno, hip-hop, house, instrumental influences and much more, nothing is left out. The mood palette of the Munich-based musician is just as diverse. In his productions you can find tracks that cover everything possible from warm, harmonic to unsatisfying and at the same time aesthetic sound colors by means of targeted sound designs. After Niklas Bühler produced techno and ambient under his previous pseudonym ‚Delusional Circuits‘ for the label ‚IO‘, he opens his style under a new name. He appears like a musical chameleon, taking the modern pop and internet culture for a ride with an ironic wink. Besides this project, he is also part of the Munich-based ensemble ‚Lyder‘, which focuses on the fusion of electronic music and jazz.

Über Tunnel Visions (Schreibweise: tunnel.visions)

tunnel.visions ist eine Electronic Alternative Experimental Jazz Veranstaltungsreihe und Independent Label gegründet und gehostet von Moritz Stahl, Marco Dufner & Robin Jermer, Mitglieder der Band Ark Noir.

Die Idee zum Festival kam der Band schon 2018 im Zuge der Arbeiten am Debut-Album mit selbigem Namen. Das Festival wurde bereits sieben Mal erfolgreich im Milla-Club in München durchgeführt, des Weiteren zwei Sondereditionen im Planetarium Garching. tunnel.visions untersucht verschiedene Aspekte des popkulturellen ZEITGEIST und vermischt Musikstile wie Indie/Alternative, Modern Jazz, Elektronische Musik und Klassik. Das Konzept dieser Multi-Genre Veranstaltung ist es progressive, zeitgenössische Musik vor zu stellen, welche akustische als auch elektronische Instrumente mit einbezieht, kompositorische wie auch improvisatorische Konzepte aufgreift und so die Grenzen zwischen akademischer und auto-didaktischer Praxis, E- und U- Musik, Konzertabend und Clubnacht auflöst. Nach einer dreijährigen Pause kehrt die Festivalreihe 2023 in den renommierten BLITZ Club zurück, um aufregende neue Sounds in einer besonderen audiovisuellen Umgebung zu feiern. Auch die Kooperation mit dem Planetarium Garching soll fortgesetzt werden, es sind drei Sonderausgaben geplant. tunnel.visions hat bereits deutschlandweit Wellen geschlagen, es kamen bundesweit Anfragen, teilweise auch aus dem Ausland ( z.B. England World Service Project) und es wurde auf Festivals im Ausland eingeladen die ein ähnliches Konzept verfolgen (z.B. Match & Fuse-Festival in Zürich). Seit diesem Jahr verkörpern Tunnel Visions aber auch ein independent Label, was solcher Musik, die auf dem Festival stattfindet eine Plattform bieten möchte.

Time

2 (Thursday) 19:30 - 3 (Friday) 01:00

Location

BLITZ Club | MÜNCHEN

Museumsinsel 1, 80538 München