Telekom Electronic Beats Festival in Köln 23.5.2014

EB_Plakat_Koeln_Online_940px

! Goldfrapp, Milky Chance, Jon Hopkins, Mac DeMarco und Vimes am 23. Mai live im E-Werk

……………………………..

Telekom Electronic Beats geht auch in diesem Jahr in mehreren europäischen Metropolen mit einer Festivalreihe auf Tour. Nach den ersten Stopps in Prag, Warschau und Bratislava schlägt das Electronic Beats Festival am 23. Mai in Köln seine Zelte auf. Vier Live-Acts stehen bereits fest: Milky Chance, Jon Hopkins, Mac DeMarco und Vimes haben ihre Teilnahme zugesagt. Ein weiterer Headliner steht in den Startlöchern und wird demnächst bekannt gegeben. Die Electronic Beats Festivals sind seit Jahren Anziehungspunkte der elektronischen Musikszene, bei denen Fans einmalige Live-Shows von Newcomern wie auch namhaften Künstler aus der ganzen Welt erleben. Tickets (Vorverkauf 19,- Euro inkl. Gebühren, Abendkasse 24,- Euro) sind ausschließlich über die Electronic Beats Apps EB Video und EB Radio sowie auf www.electronicbeats.net und www.koelnticket.de erhältlich. Vergünstigte Tickets für 17,- Euro gibt es über die Kaufoption „Mobile Payment“ (Bezahlen per Mobilfunkrechnung) auf www.electronicbeats.net sowie über die Electronic Beats Apps (iOS/Android).

……………………………..

Wenn Electronic Beats nun in Köln Station macht, stehen auch hier einzigartige Künstler auf der Bühne, die für ein unvergessliches Live-Erlebnis sorgen werden. Wie zum Beispiel Milky Chance aus Kassel, deren Lieder in bester
DIY-Manier handgemacht sind und mit viel Hingabe und Herzblut die Fans berühren werden. Clemens & Philipp veröffentlichten ihr Debütalbum „Sadnecessary“ nahezu aus dem Stand heraus und sahnten mit der Single „Stolen Dance“ die 1Live Krone für die Beste Single 2013 ab. Ihre Musik ist eine Mischung aus Singer-/Songwriter, Folk und Reggae. Unterlegt mit elektronischen Bässen und Percussions lassen sie einen ganz neuen Sound entstehen, zu dem man umgehend lostanzen möchte. Seit Jon Hopkins 2001 mit einem typischen Ambient-Album die Musikszene betrat, entwickelte er seinen Stil stets weiter, bis er mit seinem aktuellen vierten Album nun Techno entdeckt. Immunity brachte ihm sogar eine Nominierung für das Beste Album beim Mercury Prize ein. Seine musikalischen Ausflüge brachten ihn aber auch zu Produktionen mit Coldplay und Brian Eno. Der faszinierende Künstler wird den Fans beim Electronic Beats Festival in Köln mit seinem Sound, der rauer und echter klingt, als vieles was sonst aus Nachtclubboxen drängt, in andere Sphären, in seine eigene Welt entführen. Als der Kanadier Mac DeMarco im Frühjahr 2012 sein Debutalbum Rock and Roll Night Club herausbrachte, wurde dieses von einer Reihe bizarr-lustiger Promofotos und wild-verstörenden Live-Performances begleitet – die Aufmerksamkeit war ihm sicher. Kurz darauf ist Mac zurück mit dem Album „2“. Seine von Glamrock inspirierten Stücke werden von Kritikern schon mal alsentrückte Pop-Stücke beschrieben. DeMarco selbst bezeichnet seinen Stil gerne als Jizz Jazz. Ein Heimspiel haben Vimes: Die Kölner sind mit ihrem hypnotisierendelektronischen Sound und mitreißenden Sets bereits international aufgefallen. Einzigartig kombinieren sie Live-Instrumente mit digitalen Elementen, aus der sich eine zerbrechlich-ergreifende Stimme emporhebt – Musik zum Tanzen und Verlieben.

……………………………..

Telekom Electronic Beats Festival Köln – Die Location
E-Werk Köln, Schanzenstraße 36, 51063 Köln

……………………………..

Electronic Beats
Electronic Beats ist das internationale Musikprogramm der Deutschen Telekom, zu dem ein innovatives Medienportfolio und Live-Events in ganz Europa gehören. Auf der Onlineplattform electronicbeats.net trifft wegweisender Musikjournalismus auf Berichte aus den Bereichen Reisen, Kunst und Mode. Über EB Video und EB Radio, die sowohl online als auch via App genutzt werden können, kommen User in den Genuss von Videopremieren, DJ-Sets, Konzertmitschnitten und Livestreams sowie dem eigenen 24/7-Radiochannel.