CD-/ & Event-Tipp „The Electro Swing Revolution“

01.11.2014 im Astra Kulturhaus u.a. mit Louie Prima, Sweet Life Society, Justin Fidèle, The Carlson Two, Xenophil

„The Electro Swing Revolution N°. 5“

Das Musikgenre Electro Swing entstand um die Jahrtausendwende und kombiniert Elemente des Swing, Ragtime Gospel & Jazz der 20er bis 50er Jahre des letzten Jahrhunderts mit modernen elektronischen Beats. Seit etwa 5 Jahren erobert diese Musik nun auch die Clubs der Großstädte Europas. Zwischen den überschaubar wenigen hörenswerten CD-Veröffentlichungen dieses Genres hat sich die Reihe „The Electro Swing Revolution“ inzwischen auch als gleichnamige erfolgreiche Partyreihe in Bremen, Marburg und Berlin einen Namen gemacht. Nun liegt die fünfte Ausgabe vor! Die beiden DJs und musikalischen Schatzsucher Gülbahar Kültür (WDR Funkhaus Europa/Radio Bremen) und Johannes Heretsch (Radio Corax Halle/ Electro Swing Revolution Radio Berlin) präsentieren uns wieder ihre hervorragende Auswahl: 40 Perlen des Electro Swing aus mehr als 11 Ländern, zum größten Teil brandneu und bisher unveröffentlicht. Darunter einige Raritäten wie die Extended Clubversion des Parov Stelar- Hits ’Clap Your Hands’, eine exzellente Live-Version von Caro Emeralds ‚That Man’. Mit dabei ist u. a. auch die Schweizer Formation Round Table Knights mit ihrem Electro Swing Hit ‚Cut To The Top’.

CD 1: ‚Happy, Happy, Happy’ beinhaltet eine Auswahl von Gülbahar Kültür’s aktueller Electro Swing Favoriten. U. a. mit: Edgar Tones feat. The Susis! – Cheeky Chick, Swing Truppen – Old Joe’s Hitting The Jug, Swing Republic – (We’ve Got To) Put That Sun Back In The Sky (feat. The Boswell Sisters), Klischée – Tin Tin.

Und wer denkt, dass Orient und Electro Swing sich nicht vertragen, sollte auf eine angenehme Überraschung vorbereitet sein. Das Bremer Duo Electro Swing Cartel (Gülbahar Kültür & Alexander Jung) liefert mit „Swing Longa“ den tanzbaren Beweis.

CD 2: ‚Swing High!’ wurde von Johannes Heretsch aka Louie Prima zusammengestellt. Absolut hörenswert sind hier auch die mitreißenden Tracks von bekannten Acts wie Bart & Baker, Swing Republic die New Yorker Ragtime/Swing- Sensation, Postmodern Jukebox im Phil Mac Remix oder die Roma Music Sängerin Rona Hartner aus Bukarest.

Mit ihrem schweißtreibenden Remix von Berlinist der Berliner Formation Whiskydenker gelang Johannes Heretsch – hier in seinem Alter Ego Louie Prima- mit Co- Produzent Harry Chestwig ein augenzwinkernder Tribut an die Swing Ikone Django Reinhard. Neben den bekannten Stars finden wir hier auch zahlreiche spannende Neuentdeckungen, wie die jungen britischen Senkrechtstarter Got K.D.S & Stabfinger und die griechische Balkan Swing-Band Burger Projekt mit DJ Palov.

VÖ: 31.10.2013
Format: 2-CD & Online
Label: Lola’s Worls Records * [LC: 00877]
( * Lola’s World Records is a division of Clubstar GmbH & Co KG )

swing-revolution