iMusician

iMusician ist ein im Jahr 2007 gegründeter, digitaler Musikvertrieb und betreut heute über 20.000 independent KünstlerInnen und Labels. Beliefert werden über 250 Downloadshops und Streaminganbieter weltweit u.a. iTunes, Spotify, Deezer, Amazon oder Beatport. iMusician-Kunden können zudem ihre Aufnahmen auf YouTube mittels Content ID verwerten, einen unkomplizierten und effizienten Musikverlags-Administrations-Service nutzen und werden mit interessanten Partner-Deals unterstützt.

iMusician CEO und Mitgründer Shigs Amemiya:

“Vor nur 10 Jahren hatten 90% der MusikerInnen noch keinen Zugang zum Musikmarkt. iMusician ermöglichte unzähligen MusikerInnen diesen Zugang, so dass fortan nicht mehr hauptsächlich die Label-Türsteher über Erfolg oder Misserfolg entscheiden konnten, sondern es den MusikerInnen selbst in die Hände gelegt wurde, sich erfolgreich vermarkten zu können. Seit damals hat sich vieles verändert, und MusikerInnen brauchen heute mehr als nur eine Möglichkeit für den digitalen Vertrieb ihrer Musik. Sie brauchen Zugang zur gesamten Wertschöpfungskette und zu allen Einkommens-Möglichkeiten. Konkret heisst das, dass die Verwertung von Autorenrechten, Leistungsschutzrechten, YouTube-Monetarisierung, SoundCloud-Monetarisierung usw. für jedermann möglich sein muss. Die gute Nachricht dabei ist, dass alledem die gleichen Datensätze – die gleichen Metadaten – zu Grunde liegen. Die neue iMusician-Plattform wurde darum mit dem Ziel vor Augen entworfen, die Erfassung und Verwaltung von Musik-Metadaten zu optimieren. Denn saubere Metadaten sind die Grundlage für die Verwertung aller Einkommens-Möglichkeiten.”

Artwork und Audiofiles können per Drag and Drop hochgeladen werden. Gleichzeitig kann der Release weiter bearbeitet werden, so dass unnötige Wartezeiten vermieden werden.

Support in drei Sprachen und Live-Chat

Das iMusician-Support-Team beantwortet alle E-Mail-Anfragen von Montag bis Freitag innerhalb von 24 Stunden und zwar in Deutsch, Englisch und Französisch. Noch schnellere Hilfe bekommt man wochentags im neuen Live-Chat, mit welchem Fragen jeglicher Art direkt beantwortet werden.

Der Musikmarkt hat sich im Laufe der Jahre weiterentwickelt.Von einem bis zu 250 Shops, von 0 bis zu 30% Kommission, Flatrate- oder “Pay as you go”-Angebote – für jeden gibt es einen passenden Preisplan. Bei Bedarf sind fehlende Barcodes und ISRCs ohne Aufpreis erhältlich.

Viele Einnahmen können nicht ausbezahlt werden, weil die Metadaten falsch oder unzureichend erfasst wurden. iMusician hat die Plattform auf saubere Metadaten fokussiert – damit kein Cent mehr verloren gehen kann.

Mit den täglich aktualisierten Trendzahlen lassen sich Verkaufstendenzen gezielt analysieren. Sie helfen damit, Marketingaktivitäten besser steuern zu können. Zudem erfolgt schon sehr bald eine Umstellung bei der Aktualisierung der Verkaufsabrechnungen, so dass sich iMusician-Kunden ihre Einnahmen jeden Monat ausbezahlen lassen können.

iMusician sucht für seine Kunden die besten Partner-Deals in den Bereichen Mastering, CD-Produktion und Promotion.

Der Start ist einfach und unkompliziert. Ein kostenloses Konto eröffnen, einen Preisplan auswählen, das digitale Release-Datum festsetzen, gewünschte Shops und Vertriebsgebiete bestimmen und schon geht es los!