Kalipo – Wanderer LP

Jakob Häglsperger AKA Kalipo (und auch Teil dem Kombo Frittenbude) veröffentlicht am 16. Januar sein Album „Wanderer LP“. Ich hab es mal durchgehört, nicht zuletzt auch deswegen, weil es auf Audiolith veröffentlicht wurde.
Mit dem Eingangstrack „Donau Sunrise“ konnte nicht viel anfangen. Dafür holt mich Nummer zwei „Crossing Wisla“ (click den Link zum Anhören) aber umso mehr ab. Sehr hypnotischer verspielter Track, der einem dieses – Ich sitze im Zug, schaue aus dem Fenster und bin mit der Welt verbunden – Gefühl gibt. Ein Vocal mit ordentlich Echo umflattert eine repetive kleine Synth Melodie… Viel mehr passiert auch nicht, außer ein paar hinzu kommenden Hi Hats und Maultrommel Sounds. Reicht aber auch. Schönes Ding.

„Banana Garden“ führt die Idee weiter, aber schneller, gibt mehr Pump und Energie rein. Und so geht es weiter. Immer abwechselnd. Mal mehr, mal weniger Party. Aber immer sehr trancig. So lange sie so klingen wie „Institute of Cottonwool“ ist das schon ok. Vor allem mit diesen Anleihen zu TRON. „Memories of Praha“ hört sich an, als wolle er da mal Moderats – „Bad Kingdom“ angehen.

01. Donau Sunrise
02. Crossing Wisła
03. Banana Garden
04. Lost in Vienna
05. Memories of Praha
06. Institute of Cottonwool
07. Guten Morgen Lärz
08. Berliner Gambit

Label. Audiolith
Artist. Kalipo
Title. Wanderer LP
Format. Vinyl, CD, Digital
Cat.Number. AL238
Release Date. January 22nd, 2016
Distribution. Broken Silence & Word and Sound (Physical),
Finetunes.net (Digital)
Domain. www.audiolith.net