23.04. RECYCLE: RONI SIZE & KRUST present FULL CYCLE @ Gretchen

Gretchen Berlin

BOX1

RONI SIZE (Full Cycle/UK)
KRUST (Full Cycle/UK)
DYNAMITE MC (Full Cycle/UK)
& RECYCLE-CREW ft. N’DEE, SURVEY, MR. JAY & MC MACE

BOX2

LA CHUSMA CREW
FULL CYCLE: Bristols legendäre Crew ist zurück im DnB-Circuit.

Nachdem er uns im letzten Jahr um die gleiche Zeit live mit seiner Band beglückte, kommt Roni Size heute mit seinen Partnern Krust & MC Dynamite zu uns. Das dürfte viele Herzen auch ohne große Worte erfreuen, doch drehen wir die Uhr nochmal kurz zurück: Beginnend mit dem legendären Wild Bunch Sound System revolutionierten Anfang der Neunziger zumeist Musiker aus der südenglischen Industriestadt Bristol die englische Tanzmusik: Top-Künstler wie Smith & Mighty, Massive Attack, Tricky, Portishead und eben auch Roni Size und DJ Krust. Mit Leuten wie DJ Die, Suv und Bill Riley war eine Schar von Menschen am Start, die ihren Output unter unzähligen Pseudonymen wie Scorpio, Gang Related, Mask und Swabe veröffentlichten. Verstärkt vom Rapper Dynamite, der Soul-Chanteuse Onallee und der amerikanischen Rapperin Bahamadia konstruierte das 1996 gegründete Kollektiv für „New Forms“ 22 bahnbrechende Drum’n’Bass-Tracks zwischen Lebensfreude und Resignation. Reprazent wurden mit ihrem 1997 via Gilles Petersons Label Talkin’ Loud veröffentlichten Album für den Mercury Prize nominiert und gewannen die begehrte Auszeichnung für das beste britische Album des Jahres. Mit perlenden Pianofiguren, Vibraphonen, Miles-Davis-Trompeten, Saxophonen, akustischen Gitarren und synthetischen Ambient-Sounds über coolen Breakbeats hielt die Musik von Reprazent genau das, was der Albumtitel versprach: modernster Soul, Rhythm’n’Blues, Funk, Hip Hop und Jazz auf der Basis von Drum’n’Bass. 1999 releasten Size, DJ Suv und Sängerin Lennie Laws mit Breakbeat Era das sehr funkige Album „Ultra Obscene“ und nach dem Zweitwerk „In the Møde“ im Jahr 2000 wurde es erst einmal still um Roni Size und Reprazent, bis der Sohn jamaikanischer Einwanderer im August 2014 mit „Take Kontrol“ sein nächstes Soloalbum (nach den Remixes 2008) veröffentlichte – und damit mit großen Knall zurückkam.

Auch die Beats von Krust sind ungehobelt. Manche Tunes bestehen nur aus einer Bassline und den Drums. Und genau das ist das grundlegende Konzept hinter der Musik auf Full Cycle. Beeinflusst von Soul, Funk & Rare Groove sind Krust’s Alben wie „Coded Language“ oder „Hidden Knowlege“ und Tracks wie „Jazz Note“, „Memories“, „Warhead“ oder „Kloakin Devices“ aus keiner ‚Best Of Drum’n’Bass-Liste‘ wegzudenken. Heute wird die Geschichte weitererzählt. Freut euch auf den viel beschworenen Bristol-Vibe!

*15 EUR*