Die KUNSTSTATION, eine WG für kreative Leute

Die Stadt ist euch zu eng geworden? Keine Lust auf Mondpreise in fiesen WGs? Keine Freiräume um der Kreativität freien Lauf zu lassen? Wir haben da was für euch: nen Bahnhof!

Die KUNSTSTATION ist eine WG für kreative Leute, die Lust haben was auf die Beine zu stellen. Im zweiten Geschoss des Bahnhof Gebäude in Burg (bei Magdeburg) gibt 4 Wohneinheiten für maximal 5 Personen. Außerdem sind dann noch Conny Opper (Berliner Nightlife Legende) und Florian Kolmer (Fotograf) mit im Haus – im ersten Stock.

Die Zimmer sind liebevoll mit dem Wichtigsten ausgestattet (fast kein IKEA-Ramsch). Die Bewohner können umstellen, wegstellen oder ergänzen – bis zum Wohlfühlen. Vom Preis ist es eher Sachsen Anhalt als Mond. Burg (bei Magdeburg) ist eine bezaubernde Kleinstadt mit 20.000 Einwohnern. Der alte Kern, mit vielen herrschaftlichen Häusern ist sehr gut erhalten.

Die Fahrt mit dem Zug dauert 1.20h nach Berlin HBF und 20min nach Magdeburg. Da man ja schon am Bahnhof ist, entfällt das olle Hinkommen und Warten. Die Fahrt nach Berlin, durch das Jerichower Land und dann an der Havel entlang ist übrigens sehr schön.

Im Erdgeschoss, wo einst das MITROPA Restaurant war, befindet sich der Club THE STATION. Hier finden seit über einem Jahr Veranstaltungen mit DJs, Karaoke und Live Musik statt. Mit dem ortsansässigen Verein BURG PRO MUSIK hat sich eine sehr schöne Kollaboration entwickelt, vor allem bei der Produktion von großen Konzertveranstaltungen. Die Rauminstallation ist vom Berliner Künstler NOMAD, der Bartresen aus dem legendären COOKIES in der Charlotten Strasse.

Es gibt die Möglichkeit sich mit einzubringen, sei es hinterm Tresen oder auch als Veranstalter. Der Raum ist riesig und bietet viele Möglichkeiten. Und dann sollten wir auch darüber nachdenken, ob wir nicht tagsüber Kaffee und Snacks an die vielen hundert Pendler verkaufen wollen, die jeden Tag vorbei kommen.
Also, wer würde gerne ein Café betreiben?

Du bist handwerklich begabt? Wir haben noch eine Zimmereinheit zu renovieren und dann noch einen Dachboden, der ausgebaut werden muss. Ne Menge Arbeit!
Deine Staffelei steht auf dem Küchenboden und Deine Pinsel liegen auf dem Herd, weil ein eigenes Atelier im Monat so viel kostet, wie Deine letzte Ausstellung eingespielt hat? Die KUNSTSTATION hat eine kleine Lagerhalle, die als Atelier genutzt werden kann… die hat viel Patina … und Platz.

Irgendwie ist es heute hier in Burg so wie in Berlin 1994 … es fehlen nur die Glücksritter, die armen Künstler, die Lebenskünstler und die Neustart Suchenden.

Also, auf geht´s!

Kontakt:

Florian Kolmer

Danziger Strasse 140
10407 Berlin
0163.3366441
www.floriankolmer.com