Der für seine eklektischen und melodischen Sounds bekannte Produzent Guy Gerber hat ein Remix-Paket seiner eigenen „What To Do“-Produktion vorgelegt.

Das Original, das Anfang des Jahres veröffentlicht wurde, verkörpert die vielfältige Palette an Klangarrangements, für die der israelische DJ zum Synonym geworden ist, und zeigt verschiedene Becken-Claps und eine breite Palette von isolierten perkussiven Instrumenten. Mit &ME, der seine eigene dynamische Überarbeitung des Tracks auflegt, fügt der Deutsche – der diesen Sommer eine Reihe von Sets auf Ibiza gespielt hat, unter anderem im DC-10 Circoloco“ – dem Mix groovige Elemente hinzu, die einen starken Kontrast zu dem tiefen und treibenden Stil von DJ Jes bilden. Ein großartiges Remix-Paket der geliebten Originalversion von ‚What To Do‘.

Vorheriger Artikel20 years of bastard jazz
Nächster ArtikelKariuki – Club 1980
Born 1972 DJ since 1992 Owner of THE CLUBMAP Part of Zug der Liebe & OpenAir to go