Sa. 04.10. | Stattnacht im Stattbad

STATTBAD

Kevin Saunderson (KMS Records)
John Osborn (Tanstaafl)
Kate Miller (Figure Third)

Mørbeck (Code Is Law)
Viktoria (LDNwht)
Andrejko (Stattbad)

Während Juan Atkins als „Godfather“ und Derrick May als „Innovator“ bekannt sind, ist Kevin Saunderson gemein der „Elevator of Techno“ und das letzte fehlende Mitglied der Belleville Three aus Detroit, das nun ebenfalls bei uns im STATTBAD zu Gast ist. Als Teil des House-Projekts Inner City produzierte Saunderson in 80er-Jahren die beiden Hits „Big Fun“ und „Good Life“, die auch heute noch auf den Dancefloors der Welt gespielt werden. Mit seiner außergewöhnlichen Mixing-Technik und der formidablen Trackauswahl gilt der 50-Jährige noch immer zu den besten DJs seines Fachs. An seiner Seite spielt heute Nacht neben der Berlin-erprobten Australierin Kate Miller unter anderem auch John Osborn. Seit 1992 hinter den Decks ist der Mitbegründer von TANSTAAFL in erster Linie ein leidenschaftlicher DJ. Dass er auch mit seinen Produktionen spannende Geschichten erzählen kann, zeigt sein letztes Release auf Tom Diciccos Imrint Run Out Run. Let them elevate you!

Das Kontrastprogramm heißt natürlich Techno und diese Nacht gehört der Bunker unseren Residents. Mørbeck ist einer unserer Lieblings-DJs, geboren und aufgewachsen in Berlin kennt er die Traditionsclubs wie Bunker, Tresor oder WMF nicht nur persönlich, sondern hat auch in den letzten Jahren immer wieder am Underground-Sound mitgeschrieben. Sein Label Code Is Law überzeugt nicht nur mit genialem Artwork, das Portfolio weist explosiven Techno von Eomac über Sawf bis hin zu Janzon aus. Stampfende Freude wird außerdem von unserem bekannten 4/4-Tag Team geboten: Während Andrejko für seine derb-direkten Closings bekannt ist, konnte Viktoria bei ihrem letzten Set über fünf lange Stunden den Floor in Begeisterung versetzen. Talents rising right here!