Six Years Lost – Das Ritter Butzke Jubiläum 08. – 11. Oktober 2015

Vorverkauf: Do: bit.ly/1QAgQOS / Fr: bit.ly/1M6CIjg / Sa+So: bit.ly/1iJeXUK

LINE-UP

Live:
Baal • Lost Boys Deluxe • Schlepp Geist • Midas 104 • Stavroz • + Secret Act

DJ:
André Schaaf • Ante Perry • Bela Brandes • dj aroma • Don Brazo • Gorge • Heimlich Knüller • Holger • Hecler • Ida Daugaard • Iorie • Konkret Cutz • Kotelett & Zadak • Kuriose Naturale • Madmotormiquel • Manuel Moreno • Marc Poppcke • Mario Aureo • Patryk Molinari • Prismode • Rob Hes • Rss Disco • Sasse • Sebo • Solvane • Soukie & Windish • Jan Mir • Sven Dohse • The Cheapers • Turmspringer • You and Alex

SPEZIALITÄTEN DES HAUSES

ᐅ 6YL-Compilation (erscheint auf Ritter Butzke Studio)

01) dj aroma* – Beautyfooled (Original Mix)
02) Iorie – Only (Original Mix)
03) Kuriose Naturale – Can’t Decide (Original Mix)
04) Madmotormiquel – Take It And Leave It (Original Mix)
05) Mario Aureo & Manuel Moreno – Can You Feel It (Original Mix)
06) Patryk Molinari – Bells & Sirens (Original Mix)

ᐅ Poetry und Jungs mit Gitarre am Freitag

Romano Licker (Lieder aus den tiefsten Tiefen einer whiskeygetränkten Seele)
Markus Sommer (singender Rapper und rappender Sänger mit linker Gitarre)
William Wormser (Liedermacher mit Klischeeallergie und einer 1 in Deutsch)
ᐅ „Berliner Feinkost“ am Samstag

Andy Strauß (Slammer, der in seiner spärlichen Nüchternheit am liebsten einfach nur Denkmäler beschimpft)
Elias Elastisch (Pantomime, Clown oder verrückter Wissenschaftler – je nach Mondphase)
Johnny Armstrong (Englische Spaßkanone mit mehr One-Linern als Tetris)
Dr. Mayerhoffer-Youasmile a.k.a Baasztian (Showmaster und Unterhaltungsmusiker/Mitglied der Dirty Honkers) & Florent Mannant (Saxofon-Spieler der Dirty Honkers und bessere Hälfte von ersterem)
Manu (Jazz-Pianist und Qualitätssiegel)
ᐅ Goldenes Klo (Gewinnspiel, Chill Out Area, Kleinkunstbühne, Premium-Klo)
ᐅ fleischgewordene Anekdotentour durch die Club-Memoiren
ᐅ Afterhour am Sonntag
ᐅ …und noch ein paar Überraschungen

CLUBHISTORIE

Vom 8.-11. Oktober feiert das Ritter Butzke vier Tage lang ausgiebigst seinen sechsten Geburtstag. Wie jeder umtriebige Clubgänger weiß, sind sechs Clubjahre in Berlin ungefähr 106 Menschenjahre. Wer hätte das gedacht? Was 2007 einst als kleiner illegaler Rave in den ehemaligen Hallen der Aqua Butzke-Werke begann, ist mittlerweile zu einer Institution in der Berliner Clublandschaft herangewachsen. Das Ergebnis ist diese besondere, mittlerweile seltene, Mischung aus lebendiger Techno-Geschichte und neuem Zeitgeist. Vor allem musikalisch spiegelt sich die jahrelange Erfahrung wider: Protagonisten der ersten Stunde vom Kaliber Bachstelzen, Pyonen oder Neurocomic bekommt man hier genauso auf die Ohren wie das Who-is-Who der aktuellen Deep-und Tech House-Szene.

Entsprungen in der Grauzone der Legalität zwischen besetzten Fabrikgeländen und improvisierten Partys, hat sich das Ritter Butzke auch nach der offiziellen (Wieder-) Eröffnung 2009 und ein bisschen Erwachsenwerden seinen ursprünglichen Charme eines schrägen Abenteuerspielplatzes für Erwachsene bewahrt. Das Ritter Butzke bietet all den Tanzwütigen dieser Stadt noch immer eine magische Mischung aus Wahnsinns-Location, Feinschmecker-Booking und einem Publikum, das noch weiß, was gute Laune ist.

SIX YEARS LOST – WAS PASSIERT DA?

Vier Tage lang feiern wir mit Musikern und vielen anderen Künstlern aus dem Ritter Butzke-Dunstkreis den Club, die Künste und vor allem auch die Menschen – und zwar exzessiv. Die Party beginnt am Donnerstag und geht bis Sonntag in die Puppen. Die Zeit braucht man auch, um alles zu entdecken, was wir als Geburtstags-Bespaßung für euch aus dem Hut zaubern werden.

Wie schon in den vergangen Jahren lassen wir es uns nicht nehmen, euch ein sagenhaft-durchgeknalltes Potpourri eines Rahmenprogramms zu kredenzen. Zum Zuge kommen all unsere Lieben, die das Ritter Butzke über die Jahre begleitet haben und auch unsere persönlichen Neuentdeckungen und Hoffnungsträger für das Underground-Berlin der Zukunft. Gemeinsam mit unseren Weggefährten werden wir Dinge bauen und eventuell auch in die Luft jagen. Wir werden mit Licht spielen, mit unserer Geschichte und mit Worten. Da bleibt der Verstand schon einmal auf der Strecke und was bleibt ist ein goldenes Klo, das irgendwo zwischen Toilettenlesung, Glamour-WC und Disklo seinen glitzernden Platz in der Welt gefunden hat.

Eine Entdeckungstour durch die Clubhistorie wird angeboten – auf eigene Gefahr, aber auf unserem Mist gewachsen – mit feucht-fröhlichen Belohnungen für alle, die ihr Gleichgewicht halten können. Lieber etwas fürs Herz und den Verstand? Na klar doch: „Berliner Feinkost“ sind auch eingeladen und kommen mit humorigen Spoken Word-Künstlern, Großmeistern der Zaubereiwissenschaften und dem Klaus Kinski des Poetry Slams.

„Gude Laune“ verbreitet natürlich nicht nur das Rahmenprogramm, sondern auch die Jubiläums-Compilation von unserem Label RITTER BUTZKE STUDIO. Das hat übrigens damals zum vierten Club-Jubiläum das Licht der Welt erblickt und feiert nun schon seinen zweiten Geburtstag. Getreu des Credos „Neues wagen, den Horizont erweitern, und sich auf die Suche nach neuen, künstlerischen Ausdrucksweisen machen“ haben wir unser Kleines großgezogen und können nach nur zwei Jahren auch mit ein wenig Stolz auf Releases von Künstler wie Schlepp Geist, Kellerkind und Kotelett & Zadak zurückblicken. Auch für die kommende 6YL-Compilation hat sich Label-Chef Mario Aureo nicht lumpen lassen und einen erlesenen DJ-Zirkel zusammen getrommelt: dj aroma*, Madmotormiquel, Iorie, Patryk Molinari, Kuriose Naturale sowie der Chef selbst gemeinsam mit Manuel Moreno steuern die Tracks bei. Sechs musikalische Geburtstagskerzen sozusagen. Aber das alles ist natürlich nur die Spitze des Eisbergs…

KURZ UND KNAPP

Das Wichtigste ist und bleibt natürlich die Musik. Perlen der elektronischen Tanzmusik, wie man es vom Ritter Butzke nicht anders kennt, gibt es zu Hauf und den ein oder anderen Act, der auch ein analoges Instrument zu bedienen weiß: DJs, Bands, Liedermacher, Sprachakrobaten, Licht- und Sound-Künstler und welche, auf die partout kein Stempel passen will – sie alle werden sich versammeln und für euch ein kleines Paralleluniversum erschaffen. Drei Nächte und ein Tag gut gelaunter Wahnsinn – be there or be square.