22.-25. april 2016 let’s talk ://about six @ about blank

let’s talk ://about six im ://about blank
freitag – montag, 22.-25. april 2016 // ab 23:59 uhr

Das BLÄNK wird sechs! Deshalb gibt es ein dreitägiges Geburtstagswochende. Die kollektive Kontemplation startet am freitagnachmittag mit einer kinderdisco und endet am montagmorgen mit etwas davon vermutlich sehr verschiedenen.

akmê (://about blank) // anja zaube (nemorous rec.) // barbara hofmann (://about blank) // bleak -live- (delsin / drh / naura) // caleb esc (mikrodisko / dust) // call super (houndstooth) // carlos de brito (groove) // cf 2000 // cinnaman // delta funktionen (radio matrix / delsin) // die partyminister ((lunatic / stralauer) // divaxs // diwa (://about blank) // dr.rubinstein // elisabeth // emily (texas) // free download (shlomp) // grizzly (mäandertaler / voodoonation) // -iaac- (://about blank) // jan schulte aka wolf müller (salon des amateurs) // jessamine (://about blank) // kassem mosse -live- (ominira / workshop) // kvrt b2b kwaint (poly|motion) // midnight operator aka mathew jonson & hrdvsion -live- (wagon repair) // miriam schulte (kiss the eclipse) // miss rottenmeier (rattenbar) // mix mup (workshop / ttt / hinge finger) // mo probs // nano nansen (get deep) // natascha kann (://about sami) // paramida (love on the rocks) // paula temple (r&s records / noise manifesto) // perm -live- (ifz) // qiu (ifz) // resom (://about blank) // robert audien (the pantheon bar) // silva rymd (://about blank / reclaim your city) // subkutan (ifz) // the gods planet aka claudio prc & ness (tgp) // u-lee (kotti crew) // juleygon & pinz charming (ifz / krev) + lydscha forsytscha + adriano cellentano (b.i.n.g.o. island)

www.facebook.com/events/993133330735955

einige specials:

://about kinderdisco
freitag, 22. april 2016 // 15:00-22:00 uhr:

clown dolchu // kinderteller, kaffee und kuchen von sofra // hüpfburg // stelzen // spielmobil // schminken // lego-duplo-overkill // zielgruppenorientierte music by emily & derek plaslaiko (the bunker ny / i.t. / elliott’s dad)

://about birthday
freitag, 22. april 2016 // ab 20:00 uhr:

sektempfang & funkenflug // rattenchor & hymnensingen // miss rottenmeier sowie präventive fundsachenversteigerung mit inge borg & gisela sommer

://about konzertflügel
freitag, 22. april 2016 // ab 22:00 uhr:

kaput krauts -live- // 100blumen -live-

zum sechsten geburtstag unternehmen wir eine reise zurück zu unseren ursprüngen. weil techno nur die fortführung des punk mit elektronischen mitteln ist, treffen wir uns im moshpit und schreisingen lauthals mit, wenn kaput krauts und 100blumen die verstärker glühen lassen.

://about konzertflügel
samstag, 23. april 2016 // ab 22:00 uhr:

beatpoeten -live- // das flug -live-

was draußen begann, geht drinnen eine nummer härter weiter. die beatpoeten rappeln spoken content zu fiependen beats, bevor das flug dann endlich alles in flammen stehen lässt.

://about plattenbörse
freitag, 22. april 2016 // 17:00-01:00 uhr
samstag, 23. april 2016 // 11:00-19:00 uhr

vinyl aus plattenläden und von privatleuten, mit abhörstation und vinylgarderobe.

„ich war verflucht als ich dich traf. der augenblick trennt uns auf ewig. und so nehme ich deine hand, lese zukunft daraus vor: zum glück werden wir gar nichts behalten.“ (arne zank, acteure + actricen) vom ende her gesehen fallen erfolg und scheitern in eins, denn sie werden zu einer geschichte, einer erzählung, irgendwo zwischen fußnote und legende, zwischen randnotiz und doktorarbeit, anekdotensammlung und historisierung. unwiderbringlich verloren bleiben dabei beat und blues, das treibende und das tröstende, das aufkratzende und das runterbringende, vor allem aber der zustand zwischen abfahrt und durchsein, zwischen ekstase und ex post, zwischen entblätterung und verausgabung: der zauber der zeitlosigkeit, die gedehnte gegenwart, die nackte augenblicklichkeit, die flutende stimulation. sechs jahre oder noch länger schweben wir in diesem momentum, retardierend, prolongierend, substituierend. und so geht es stipp, stopp, weiter, immer weiter: kollektives wachstum wider den raubbau, den prophylaktischen burnout und die babypause, den overkill an verantwortung. professionalisierung, um das provisorische zu verstetigen auf einem terrain, dessen stadtplanerische verwertung gleichfalls in der warteschleife hängt. bürokratisierung gegen prekarisierung, um mit geordneten verhältnissen die verhältnisse zum tanzen zu bringen. hier ist ein fragezeichen angebracht. bei allen schwierigkeiten mit dem unvollkommenen, immer wieder halbgaren, dem improvisierten und dem eingeschliffenen, dem resignierten und dem repetitiven, dem abgegessenen und dem wiederaufsneuem, und im angesicht der gewissheit des notwendigen scheitern doch sicher sein: es ist das alles wert zugunsten einer wette auf ein besseres leben, einem all-in für eine andere form von vergesellschaftung, in der kugel und ziehungsgerät nicht immer nur wieder neue nummern auswerfen. rien ne va plus oder jackpot kommunismus? erst mal nur sechs richtige im falschen – zusatzzahl blank.

talking ://about a raveolution –

://about blank kollektivistas