FIT – Freie Internationale Tankstelle

Die meisten dürften die FIT, die  Freie Internationale Tankstelle in der Schwedter Straße kennen. Immer wieder prangt, zwischen kurzen Abständen in denen die Tankstelle in schlichtem Weiß daher kommt, das ganze Gebäude in angemalter Pracht unterschiedlichster Art. Mal von Pictoplasma gebrandet, dann wie eine Graffiti Wall, oder aktuell in leuchtenden Farben vom KLUB7 ARTCOLLECTIVE, die zum Beispiel auch das Mural in der Reichenberger Straße 126 geschaffen haben.

Die denkmalgeschützte Tankstelle ist 1926 gebaut worden und war bis 1986 in Betrieb. Jetzt dient das Gebäude als kreative Tankstelle, als Schnittpunkt für Künstler und Menschen, die gute Ideen haben. Der Künstler Dida Zende begann von hier aus seine weltweite Vision eines Open-Source-Community Kunstwerks. Das Konzept der FIT ist auch schon in andere Städte wie Vancouver, Kopenhagen oder Miami exportiert worden.

Dida führt aus: „Die Leute in der Nachbarschaft sind eingeladen, hier selbsttätig was zu machen, sofern es in irgendeiner Form mit Kreativität zu tun hat. Wir betreiben die FIT als Kunstwerk.“

So finden hier seit 2003 verschiedene Veranstaltungen statt – Ausstellungen, Live-Musik, Filmfestivals oder 3D-Kino. Da das FIT eine gemeinnützige Organisation ist, kosten kreative Events keine Miete. Für private Feiern kann die Location gemietet werden.

FIT – Freie Internationale Tankstelle
Schwedter Str. 262
10119 Berlin (Mitte)

fit-tankstelle-img_0415

fit-tankstelle-img_0416

fit-tankstelle-img_0421

fit-tankstelle-img_0422

fit-tankstelle-img_0423