13.12.2018 Jemek Jemowit Satanic Launch Party im arkaoda

arkaoda

support
Träume(live)

main
Jemek Jemowit(live)

Afterparty
Tracht und Prügel (Jeans Team DJ-Set)

13.12.2018 arkaoda
Adresse: Karl Marx Platz 16. 12043 Berlin
Doors 20:00h Begin n21:00h Vvk10,00€ + Gebühr (KoKa36) Ak12,00€

JEMEK JEMOWIT DAS SATANISCHE ALBUM (2018)

ACHTUNG. DER GENUSS DIESES ALBUMS FÜHRT IN DIE HÖLLE.

Jemek Jemowit‘s drittes Studioalbum DAS SATANISCHE ALBUM schwebt durch die Höllenpforten der Pop-Musik direkt zu uns hinauf und verkündet das Werk des Teufels. Es ist eine Predigt tanzbarster Electro-Beats in acht infernalischen Titeln.

Jemek, wiedergeborener Satanist und frisch getaufter Dämon, reist mit dir durch die neun Kreise der Hölle, nimmt dich in seine satanische Familie auf und zeigt dir die Schätze der okkulten Weltsicht. Jemek bringt dich an den Rand der menschlichen Existenz. Jemek verführt dich. Jemek fickt deine dunkelsten Fantasien. Jemek predigt das Mantra von Sex und Lust, vom Wolf im Schafspelz, von der jungen Göttin, die einer höllenheißen Vagina entspringt.

Preiset den Weg zur Wahrheit: Gott gibt es nicht. Just Satan. Töchter und Söhne, bekennet euch zum Satanischen Album, dem Ende der Welt.

Und jetzt zu den exklusiven Vorteilen: der wildeste, opulenteste DANCE-PARTY-SOUND, vereint mit den dunkelsten, tiefsten Rhythmustrieben der Menschheit. Antichristlich, haram und nicht-koscher. Hier rollen die PriesterInnenköpfe auf den Dancefloor. TANZ DEN SATAN!

Teufel Jemowit überzeugte mit Witz, Charme und einem gepflegten Erscheinungsbild – saubere geschnittene Fingernägel, kein Schwefelmundgeruch – gleich zwei Musik-Labels: Das Satanische Album erscheint im Dezember 2018 bei Cleopatra Records (LA, cleorecs.com) und Reverend Campanelli Records (Berlin, andreasscherffig.de) auf allen bekannten Streamingportalen und 180 Gramm schwerem SATANIC VINYL.

Ewige Verdammnis für die größten Satanisten: Sammy Davis Jr, Władziu Valentino Liberace, Marc Almond und Jemek Jemowit.

ÜBER DEN TEUFEL JEMEK JEMOWIT

Der in Westberlin aufgewachsene und in Polen geborene Jemek Jemowit ist One-Man-Band, DJ und Konzeptkünstler zugleich. Bekannt für radikale Stilwandlungen, kollaborierte er bereits mit dem spanischen Glam Rocker Luis Miguélez, dem Berliner Elektropop Duo Jeans Team, Techno-Pioneer Marc Acardipane und vielen weiteren Künstlern.

2011 erscheint sein Debütalbum Zemsta (polnisch für Rache) auf dem griechischen Label Fabrika Records. Mit Tekkno Polo kommt 2013 Jemeks zweites Mini-Album als Kassette, CD und zum Download auf dem polnischen Indie-Label Oficyna Biedota heraus. In seinem Rap-Debüt Jemek Jemowit is Doktor Dres bewegt er sich mit anarchisch-dadaistischen Texten zwischen Old School Hip-Hop, Trap und gewohnten EBM-Sounds. Die neonpinke Vinyl erscheint 2015 auf dem Berliner Martin Hossbach Label. Mit der EP wróg publiczny No. 1 (polnisch für Staatsfeind Nr. 1) kommt Jemek 2016 auf sein Tekkno-Polo-Thema zurück, entsprechend der politischen Lage in seinem Geburtsland aggressiver und antipatriotischer. 2017 feiert Jemek sein 10-jähriges Jubiläum mit einer Gala-Show auf dem Berliner Popkultur-Festival. Direkt im Anschluss konvertiert Jemek zum lebensbejahenden Satanisten und schafft mit seiner dritten Studioproduktion Das Satanische Album eine iggyeske Punk-Predigt mit treibenden Dance-Electro-Beats. Das Teufelswerk erscheint im Dezember 2018 bei Cleopatra Records (LA, cleorecs.com) und Reverend Campanelli Records (Berlin, andreasscherffig.de) auf allen bekannten Streamingportalen und 180 Gramm schwerem SUPER HEAVY SATANIC VINYL.