Rossmann und die Clubs

Rossmann haut Kohle raus für die Clubrettung und betreibt nebenbei natürlich schnieke Imagepflege. Ist das jetzt megaverwerflich? Kommt drauf an. Wer Clubs, und hiermit meine ich Clubs von Sternradio, Tresor, E-Werk, Magnet, WMF, Exit, Picknick bis Astra, Festsaal, Arena, Sisy oder Gate als Orte sieht voll lauter Musik, Tanzen, viel Hedonismus, Drogen und Drinks , und das wir dwohl den meisten so gehen, denkt kurz an die Gastroverträge, die es schon immer gab, an die Promo Kippen und all den andern Kram, und zuckt nur kurz mit den Schultern. Ab hier müsste der Text eigentlich aufhören, denn der Anlass ist einfach komplett unwichtig. Bestenfalls wäre noch die Aufregung über den Türsteher/Deutschrapp/Antisemitismus/Massiv erwähnenswert. Aber eigentlich ist auch das viel zu weit weg aus der Wahrnehmung für Wichtiges. Man denkt nur kurz… #griffinskloagentur.
Clubs müssen sich letztlich für nichts entschuldigen, außer vielleicht schlechte Bookings, kaputte Klos, teures Bier, ätzende Barleute und schlechte Anlagen. Sie haben keinen verdammten Bildungsauftrag und sind in der Regel einfach kleine Unternehmen. Damit werden auch keine Grenzen überschritten, wenn Koops mit Telekom/Electronic Beats am Start sind, oder Filmdrehs für Amazon Beats. Rossmann kommt nicht mal ansatzweise in die Nähe von BlackRock und Co.
Es gibt keine Benimmregeln in der Vergnügungskultur (außer der klassischen Bouncerschelle für grabschende Proleten), auch wenn sie die Berliner Clublandschaft seit 2015 nachhaltig verändert hat. Sie ist teilweise politischer geworden, rückt vor bei gesellschaftlicher Einmischung und hat sicher die weltweit höchste Dichte an Soli Partys. Trotzdem sollte niemand sollte dogmatisch werden, und obige Benimmregeln herbeizaubern wollen, denn wir reden hier immer noch von einer lauten Minderheit, die eben keinen Allgemeingültigkeit hat. Niemand hat einem Club Haltung abzufordern, das wäre zutiefst anmaßend. Wenn ein Club sich trotz etwaiger Bedenken für das Geld entscheidet und seinen Barleuten, Türstehern, Putzkräften, Tontechnikern und dem ganzen Test in die Hand drückt, ist das einfach nur richtig enschieden.