…Nach mehreren Stunden Electro: „Hast du auch was von Nena oder Led Zeppelin?“

„Die Toilette ist im Stockwerk drunter.“

„Spielst du auch CDs? Hab hier nen tollen Mix.“

Oder im Club ankommen und feststellen, dass dort keine Plattenspieler stehen, sondern nur zwei CD Player…

Keine Monitorboxen da. Der Veranstalter: „Du, ich hab noch Boxen am Computer zu Hause. Die kann ich holen!“

Limiter im Club. Für alle Unwissenden, so ein Ding regelt elektronisch die Lautstärke. Das heißt, du postierst dich cool hinterm DJ Pult, willst eine neue Scheibe reinmixen und nach den zwei ersten Beats geht die Musik einfach aus… und kommt dann ganz leise nach 5 Sekunden wieder. Auf der Peinlichkeitsskala gaaaanz weit oben!

Morgens um 6 Uhr undendlich dauernde 20 Minuten im Nieselregen aufs Taxi warten, weil der Club mal wieder im Niemandsland angesiedelt ist.

Vorheriger ArtikelOpenair auf dem Eis @ Rummelsbucht Berlin 11.2.2012
Nächster ArtikelWie können Artists heutzutage noch Geld verdienen?
Born 1972 DJ since 1992 Owner of THE CLUBMAP Part of Zug der Liebe & OpenAir to go