Ultraschall Berlin – Festival für Neue Musik

Ultraschall Berlin – Festival für Neue Musik
Wann: 27.01.2014 – 17:00 Uhr
Wo: Radialsystem V
Holzmarktstraße 33
10243 Berlin
» Lageplan
Veranstalter: RADIALSYSTEM V
Ensemble Garage

Die 1980er-Jahre waren die Gründerzeit vieler Ensembles, die heute die Szene für Neue Musik prägen und die herausragende Qualität der europäischen Avantgarde begründen. Heute, drei Jahrzehnte später, gibt es erneut eine Phase der Ensemble-Neugründungen. Unter veränderten ökonomischen und ästhetischen Bedingungen schließen sich junge Musiker zusammen, um anders als ihre Vorgänger – aber mit dem gleichen künstlerischen Anspruch – die Gegenwart der Musik neu zu interpretieren. Zu ihnen gehört auch das Kölner Ensemble Garage, das bei seinem Ultraschall-Debüt vor allem multimediale Werke, u.a. von Michael Beil, Brigitta Muntendorf oder Pierre Jodlowski, präsentiert.

Programm (Stand 12.11.)

Jagoda Szmytka: Greetings from a Doppelgänger (2013)
Michael Beil: Karaoke Rebranng! für Viola, Saxophon, Klavier, Schlagzeug, Live-Video & Zuspielung (2009/11)
Brigitta Muntendorf: shivers on speed für Flöte, Klarinette, Violine, Klavier und Violoncello (2013)
Brigitta Muntendorf: Public Privacy #1 und #2 flute cover und piano cover
für Soloflöte, Video und Stereozuspielung (2013)
Marco Momi: ICONICA für Flöte, Klarinette, Klavier, Violine, Viola und Violoncello
Clara Iannotta: Al di là del bianco für Bass-Klarintte, Violine, Viola, Violoncello und Elektronik (2009)
Pierre Jodlowski: People/Time für Klarinette, Posaune, Schlagzeug, Klavier, Violine, Violoncello und Live-Elektronik

Ultraschall Berlin – Festival für Neue Musik

Ultraschall Berlin – unter leicht verändertem Titel präsentieren auch in diesem Jahr kulturradio vom rbb und Deutschlandradio Kultur in ihrem renommierten Festival für Neue Musik aktuelle Entwicklungen, gerade erst entstandene Werke und musikalische Uraufführungen im RADIALSYSTEM V, im Großen Sendesaal des rbb und im HAU Hebbel am Ufer. Daneben bietet es Raum für akustische Wiederentdeckungen und beleuchtet die Relevanz der Kompositionen in den Spannungsfeldern der Gegenwart. Von Spitzenensembles und -künstlern interpretiert, treten Avantgarde und Klassiker der Moderne in Austausch miteinander.

Eine Veranstaltung von Deutschlandradio Kultur und dem Kulturradio vom rbb. Weitere Informationen in Kürze unter www.ultraschallberlin.de.

Karten 15 € | ermäßigt 10 €