Places Berlin 2021 Sub- und Clubkulturkalender

Berliner Sub- und Clubkultur fand und findet an vielen, sehr verschiedenen Orten statt – einige dieser Orte gab es schon in den beiden Kalendern „Places 2019 – Berliner Cluborte der Vergangenheit“ und „Places 2020 – Vergangene Orte Berliner Subkultur“. Auch der neue Kalender „Places Berlin 2021“ dreht sich um Gebäude und Gelände, in bzw. auf denen Partys, Konzerte und andere (sub)kulturellen Aktivitäten stattgefunden haben. Es sind aber auch Orte, die von der bewegten Geschichte Berlins erzählen, von der geteilten Stadt und dem Kalten Krieg, der Wiedervereinigung und Nachwendezeit, von Gentrifizierung und dem Verschwinden von Freiräumen.

Diesmal sind dabei: Altes Postamt Kreuzberg 61 (Horst Krzbrg), Antje Öklesund, Bar 25, Bierpinsel, Café Moskau (u.a. WMF), Festsaal Kreuzberg, Haus des Reisens (Sternradio), Malzfabrik Schöneberg (KitKat), Palast der Republik, Rundlokschuppen Heinersdorf, Spaßbad Blub und Teufelsberg. Der Kalender ist auf 250 Stück limitiert und kostet 20€.

Kontakt: places-berlin@web.de

Die Zeichnungen stammen von Tine Fetz. Sie arbeitet als Illustratorin und Comiczeichnerin in Berlin. Neben Auftragsarbeiten für verschiedene Publikationen und Magazine zeichnet sie Comicstrips für die Wochenzeitung “Jungle World”.

Daniel Schneider, verantwortlich für die Texte, ist Kulturwissenschaftler und arbeitet im Archiv der Jugendkulturen. Er leitet dort zurzeit das Projekt „Pop- und Subkulturarchiv International“.