Das Krake-Festival findet wieder statt! Als Hybrid-Version wird man dieses Jahr auch wieder eine Veranstaltung vor Ort miterleben können: THE KRAKEN @ANOMALIE Aber keine Sorge, die letztes Jahr entstandenen Streams KRAKE.TV oder auch Wes Baggaleys Work Out wird es auch dieses Jahr wieder in Neufassung geben. Und natürlich gibts auch wieder eine Tombola…

Am Donnerstag ist der erste große Programmpunkt zudem ein Stream bei HÖR, unter anderem mit Playtronica, Dj Locati, Niki K und Alienata B2B Dj Glow. Dj Locati trifft man am Freitag auch in der Anomalie wieder. Er und Bläck Dävil sind Teil der „Ickmachwelle“-Crew. „Ickmachwelle“ ist ein Musikprojekt, in dem Menschen mit Behinderung der Zugang zu elektronischer Musik ermöglicht wird.
2019 hatten wir ein Interview mit der gesamten Crew.
Nun stehen die beiden von Freitag auf Samstag mit Ihren Soloprojekten auf den Stages der Anomalie.

Dieses Jahr hat uns Dj Locati 5 seiner Lieblingstracks rausgesucht und gesagt was er gut an ihnen findet. Hört rein:

Cleric – Shackled minds
I love the string section and the build back into the driving percussion

Sam Paganini – Back to Zero
A really nice warmup track for getting everyone into the mood. 

Lex Gorrie – Don’t Look Down (Original Mix)
The rythmn gets me every time, I like the interplay within the simplicity of the track.

Humate – Choose Life (Thomas Schumacher Remix)
Oldie but Goodie. the vocal at the end gives the track a new energy!

Florian Brings – Anti (Original Mix)
The sounds in this one hypnotise me. It’s a simple track but I love how the different sounds work together once again.
Vorheriger ArtikelFrontal daneben. Wie Frontal 21 Kultur gegen Kohlekumpel ausspielt.
Nächster ArtikelUtopia Vanished: From Enslavement to Reiteration