8.3. Klubnacht Berghain – Blueprint vs. MDR

Klubnacht Berghain – Blueprint vs. MDR

James Ruskin blueprint Regis blueprint DVS1 blueprint
Anthony Parasole mdr Kobosil mdr Answer Code Request mdr Marcel Dettmann mdr

Panorama Bar

Paranoid London LIVE paranoid london
Rolando ostgut ton Trevino 3024 Mr. Beatnick don’t be afraid
Endian electric minds Dolan electric minds

Sonntags:

DVS1 hush Fold electric minds Steffi dolly nd_baumecker ostgut ton

Blueprint versus MDR, das kann ja nur ein Fest werden. Erste Berührungspunkte zwischen den Labels gab es 2011, als Marcel Dettmann „Post Traumatic Son“ von O/V/R, dem gemeinsamen Projekt von James Ruskin und Regis, gleich drei mal geremixt hat. Das 1996 gegründete britische Label war zu dieser Zeit aus einer Art Dornröschenschlaf erwacht, der UK Techno Pionier Ruskin wieder komplett gegenwärtig. Blueprint war in den 90ern tatsächlich eine Art Blaupause für hypnotisch düsteren Techno mit Industriehallen-Note, hier haben neben Ruskin Leute wie Oliver Ho, Mark Broom und The 65D Mavericks (der Ende des Monats im Berghain spielt) wegweisende Platten veröffentlicht. Zum großen Labeltreffen gibt es heute ein Programm, das man nicht so einfach toppen kann. Und weil DVS1 bekanntermaßen ein Freund langer DJ-Sets ist, spielt er zusätzlich am Sonntag noch ein spezielles House-Set in der Panorama Bar. Dort wird heute auch zum ersten Mal überhaupt Rolando spielen – Detroit Alert! Ansonsten gibt es mit Dolan und Endian zwei DJs der britischen Party-Reihe Electric Minds zu hören, die schon bei ihrem letzten Gig vor genau einem Jahr nur glückliche Tänzer zurückgelassen haben.