Start NACHTS 14.6. Stattnacht at Stattbad

14.6. Stattnacht at Stattbad

554
0

Stattbad
Gerichtstrasse 65; 13347 Berlin;

Line-up /

Detroit Swindle (Dirt Crew)
Rick Wade (Harmonie Park)
Credit 00 (Uncanny Valley)

Delta Funktionen (Delsin)
Michael Klein (Micro.fon)
Andrejko (Stattbad)

Das niederländische Duo Detroit Swindle gehört mit seiner Mischung aus Chicago House, Garage, HipHop und Soul eindeutig zu den Entdeckungen der letzten drei Jahre. Dabei begann alles mit einer Absage: Lars Dales war damals noch Booker und musste Maarten Smeets für den Club More streichen. Begründung: Sein Stil sei zu deep für das eher kommerzielle Programm. Seither sind die beiden unzertrennlich und mit kaum mehr als zehn Releases feiern sie heute Nacht die offizielle Party zu ihrem Debütalbum “Boxed Out” im STATTBAD. Mit dem Amerikaner Rick Wade haben sie außerdem einen Gast eingeladen, der seit Mitte der 90er-Jahre seine Liebe für House auf mehr als 30 Labels ausgebreitet hat – unter anderem auch auf seinem eigenen Imprint Harmonie Park. Alexander Dorn alias Credit 00 ist nicht nur Teil der sympathischen Uncanny Valley-Familie aus Dresden, seine Passion gehört analogen Synthesizern, mit denen er magische Momente zwischen Detroit und Italo-Fantasien hervorzaubert. One floor under a groove!

Auf unserem Bunker Floor gibt es heute Nacht die volle Techno-Ladung: Hinter dem Projekt Delta Funktionen steckt der Holländer Niels Luinenburg. Während sein Debüt “Traces” auf aus Delsins Edelschmiede einen faszinierenden Hybriden zwischen Acid, IDM und Jetztzeit-Electro hervorbrachte, sind seine EPs und Singles hämmernder Techno erster Güte. Der Wahl-Berliner Michael Klein hat nicht nur Audio Engineering studiert, der gebürtige Frankfurter spielt auch gerne mal mit vier Decks. Seine bisherigen STATTBAD-Sets haben gezeigt, dass Klein keineswegs nur die aktuellen Hits spielt, sondern eine Vorliebe für deepe Tracks mit reichlich Chords und kräftigen Basslines hat. Unser Resident Andrejko wird zum Closing beweisen, dass er kein Freund von Nostalgie oder allzu vielen Dekorationen ist. Die Devise lautet: moderner Techno mit kompromissloser Rücksichtslosigkeit. Techno beats the sun!

Vorheriger ArtikelStudententrio bringt neue Frische ins Berliner Nachtleben
Nächster ArtikelLändereck zur WM 2014
Born 1972 DJ since 1992 Owner of THE CLUBMAP Part of Zug der Liebe & OpenAir to go