1 JAHR ACUD MACHT NEU am 12. September

acud-macht-neu

OFFENES HAUS
1 JAHR ACUD MACHT NEU
Am 12. September lädt das Kunsthaus ACUD alle Freundinnen und Freunde, Nachbarinnen und Nachbarn sowie Interessierte ein zum Offenen Haus. Damit feiern wir zugleich das einjährige Bestehen von ACUD MACHT NEU. Ab 15Uhr öffnet sich das Haus mit Konzerten, Kinderworkshops, Ausstellung, Impro-Theater, Diskussion, Kurzfilm-Programm, Live-Radio, Literatur, Essen, Trinken und DJs.

In den vergangenen Wochen musste die Stadt wieder den Verlust wichtiger unabhängiger Kulturorte verkraften. Desto mehr freuen wir uns, dass das ACUD weiter besteht und das Haus im letzten Jahr wieder zu einem wichtigen Ort für aktuelle Entwicklungen in Kunst und Musik geworden ist. Mit dem Offenen Haus wollen wir alle einladen, die dabei mitgeholfen haben, das Programm zum Erfolg zu führen, ob als Artists, Kuratierende oder als Publikum, gemeinsam mit uns entspannt zu feiern. Auf viele weitere aufregende Jahre und viele weitere Offene Häuser!

Das Programm spiegelt die Vielseitigkeit des Hauses wieder. Im Hof findet ab 15Uhr ein Musikprogramm statt, in dessen Rahmen das Weird-Pop-Outfit UMA, der Klangtüftler Kohwi und Et Kin auftreten werden. Zwischen 15Uhr und 18Uhr laden das Pädagogik-Projekt Cours et Jardins und die Druckwerkstatt Colorama zu Workshops für Kinder und Erwachsene ins Studio, in denen gebastelt, kollagiert und gedruckt wird. Ab 19 Uhr werden wir im Studio über die Notwendigkeit sprechen, kulturelle Freiräume zu erhalten und zu fördern. Um 22Uhr beginnt die Party im Club mit einer Live-Performance des Synthpoppers Stoneage Kid und DJ-Sets von Chez Mieke, Ultraviolett, Fog Puma und Saalmen. Für Essen und Trinken sorgen Kiezcatering, Samurai Spoon und der Passenger Espresso Bus.

ACUD MACHT NEU ist ein Zusammenschluss von Kulturschaffenden aus Berlin. 2014 rettete die Initiative das Kulturhaus ACUD vor der Insolvenz und hat seitdem in ihren Räumen Studio, Club und Projektraum disziplinübergreifende Projekte angestoßen, die sich im Spannungsfeld zwischen Kunst, Musik, Performance und digitalen Medien bewegen.

Architectural Association London // Amstart // Berlin Community Radio // Will Bankhead // Tarik Barri // Wolfgang Bittner // Black Palm // Black Zone Myth Chant // Block Magazin // Cloudface // Dan Bodan // Tony Conrad // Max Dax // Derdiyoklar + Farfara // Frieze // General Public // Girl Band // Jessie Holmes // The HUM // Jan van Eyck Alumni // Kikagaku Moyo // Felix Kubin // The Lake // Lotic // Max MSP // Mikromusik Festival // Nafta // PAN // Polychrome Sounds // Puschen // Judith Sánchez Ruíz //
Schneider TM + Murat Ertel + Yuko Matsuyama // Yael Salomonowitz // Yoko Seyama // Jan-Peter E.R. Sonntag // SpatzHabibi // Tapes // Torstraßen Festival // Trilogy Tapes // What Difference Does It Make? // White Magic // Alexander Wolff