Spectrum – Live Track Performance – Das Fingerdrum-Phantom ist ein Social Media-Märchen

Der Kerl kam aus dem Nichts… und jetzt passiert all das: Der erste, ERSTE Live Gig war Anfang November 2016 auf dem Mutek Festival in Tokyo/Japan. Während des Livestream des sets auf Dommune.com stieg die Anzahl der viewer von 2.000 auf 20.000. Wie kam nach Tokyo? Durch dieses erste Video. Das erste Prisma Musik Video überhaupt! Alle 800 Fames/Einzelfotos wurden im iPhone umgewandelt. Irre, was?!? Das Video wurde auf Tech-Blogs weltweit besprochen. Das Besondere an der Musik: ALLES ist live eingespielt und geloopt, klingt im Idealfall dennoch nach hochwertiger Produktion. Die meisten Live-Acts im Elektrobereich haben vorgefertigte Patterns – hier ist alles gespielt und nicht quantisiert (= vong timing her gerade gerückt) Das ganze ist noch im Prozess und hat teilweise HipHop Beat Anklänge, teilweise Elektro Elemente und eben diese Bläserarrangements, die irgendwo aus den Untiefen des Jazz abgeleitet sind. Das Video hier ist ein guerilla-mäßig gedrehtes Live Musik Video mit einer Drohne (DJI Mavic) in einer verlassenen Location. 100% self-made :) Kein Playback wie bei normalen Musikvideos, sondern alles live gespielt – man hört sogar die Hintergrundgeräusch wie z.B. das Surren der Drohne und die Fußschritte noch. Stilistisch eine Mischung aus Live Loops (Bassklarinette und Harmonieren auf dem Sopransaxophon) und Fingerdrumming Beats.