Start RELEASES Sicker Man – DIALOG

Sicker Man – DIALOG

178
0

“DIALOG”, das neue Album des Berliner Cellisten und Off Contemporary- Musikers Sicker Man, ist am 12. März 2021 erschienen und präsentiert auf jedem Song einen anderen interessanten Gast.

Sicker Man – „DIALOG“
LP/Digital Vö: 12.3.2021 blankrecords (blank 037)
Autopilot Publishing, Broken Silence

Mit Dialog veröffentlicht der Berliner Musiker & Komponist Tobias Vethake aka Sicker Man schon sein zweites rein instrumentales Album in Folge. Schon für den Vorgänger Off The Trail verließ er liebgewonnene, festgetretene Pfade der experimentellen Popmusik, um sich ganz auf früheste musikalischen Einflüsse zu besinnen und allein der Stimme seines Cellos zu vertrauen.

Der Versuch einer Neuvermessung des musikalischen Feldes zwischen Off-Contemporary, Noise und Echtzeitmusik. Diesen inneren Dialog trägt Sicker Man jetzt nach außen und erweitert ihn um die Stimmen verschiedener Protagonist*innen der Berliner Improvisations- und Experimentalmusikszene. Konzipiert als Serie von kurzen Aufnahmesessions traf er im Sommer 2019 sowohl alte Weggefährten, als auch ihm bis dahin persönlich unbekannte Kolleg*innen:

Aidan Baker (Nadja, Hypnodrone Ensemble)
Ángela Muñoz Martínez (nunofyrbeeswax)
João Orecchia (Hotel Mari)
Jörg Maria Zeger (Perlonex)
Kiki Bohemia (Slutty Clowns)
Lip Smh (Ex-Krikl-Krakl)
Manuel Klotz (Loft Party)
Schneider TM (die Angel, Locust Fudge)

Das Resultat dieser musikalischen Begegnungen der besonderen Art ist nun mit Erscheinen von „Dialog“ auch dem geneigten, fortschrittlichen Hörer zugänglich.

In den Liner Notes des Albums schreibt der deutsche Philosoph Thomas Khurana

„Wörtlich genommen ist ein Dialog […] das, was durch die Worte hindurch sich ereignet, inmitten ihrer und zwischen ihnen geschieht. Der Dialog besteht nicht in den Worten der einen oder der anderen Seite, sondern ist das, was zwischen diesem Wort und jenem geschieht, diesem Grund und jenem. […] Was wir in diesen Dialogen hören, ist das Erklingen eines Wortes durch das andere. […] Wie in einer mehrfach belichteten Photographie, erscheinen die einzelnen Elemente dadurch zugleich ätherischer und definierter. Sie berühren und vermischen sich, sie richten sich aneinander aus und lösen sich zugleich voneinander ab. Sie nehmen so die bemerkenswerte Fähigkeit von Geistern an, die in der Lage sind, einander einzuwohnen: eine Stimme, die durch die andere hindurch spricht.“

In Zeiten zunehmender Polarisierung und Verhärtung von Fronten wird der dialogischen Form, also dem Raum zwischen den verschiedenen Polen eine besondere Bedeutung zugesprochen. Nicht die Überwindung und Synthese von Unterschiedlichkeit, sondern das Wahrnehmen und Aushalten verschiedener Positionen steht im Vordergrund dieser Herangehensweise und ist Sicker Mans künstlerische Antwort auf den anschwellenden Lärm der Zeit.

Artist Info

Bereits während seines Studiums an der Musikhochschule Hannover beginnt Tobias Vethake als Komponist und Arrangeur für Film und Fernsehen zu arbeiten. Er vertont u.a. Filme wie Mux Mäuschen Still, Bye bye Berlusconi, Russendisko und Reise nach Jerusalem. Im Sommer 2020 beendet er die Arbeit an Seance, einem amerikanischen Horrorfilm, der im Herbst 2021 veröffentlicht wird und Vethakes erste internationale Kinoproduktion ist. Seit 2005 ist er auch als Komponist für Theatermusik, Performancekunst, Installationen und Hörspiel tätig, u.a. am Schauspielhaus Hamburg, Deutsches Theater Berlin, Volkstheater Wien, Kampnagel Hamburg, Teatrul Național Sibiu, DR Kultur, Imperial War Museum London;

Auf seinem Label blankrecords veröffentlicht er diverse eigene Projekte und bietet auch jungen, nicht etablierten Musikern, wie dem experimentellen Klangkollektiv Bohemian Drips, eine Plattform. Neben dem Electronic-Jazz-Duo Mini Pops Junior steht das Solo-Projekt Sicker Man im Mittelpunkt seines musikalischen Schaffens. Hier verwirklicht er seine musikalischen Visionen und kombiniert klassisches Songwriting mit experimentellen Klangflächen. Sein Hauptinstrument ist das elektrische Cello. Er ist auch Produzent und Co-Autor diverser internationaler Veröffentlichungen, z.B. mit dem amerikanischen HiphopKünstler Serengeti, dem südafrikanischen Modular-Virtuosen João Orecchia oder der französischaustralischen Post-Rock Band Machine est mon Coer.

Als Reaktion auf die veränderten Arbeits- und Auftrittsbedingungen in Zeiten der Pandemie beginnt Vethake im März 2020, zusammen mit seiner Partnerin Kiki Bohemia, eine Serie von täglichen Livestream-Konzerten unter dem Namen Cleansing Drones for Locked Down Homes, die großen Zuspruch von Zuschauern und der Lokalpresse
erhält. Gedacht als experimentelles, musikalisches Ritual, zum Trost, und als Mittel der geistigen Hygiene in Zeiten des Ausnahmezustands, entstehen 56 Echtzeitkompositionen, die zum Teil tagesaktuelle Themen aufgreifen, traditionelle Bezüge zu Jahreszeiten und Feiertagen herstellen, oder einfach nur persönliche Emotionen und Erfahrungen dieser speziellen Zeit zum Ausdruck bringen. Für das Projekt Fragments of Futures Past führt er die täglichen Livestreams im Sommer 2020 allein weiter, dabei entstehen 70 elektroakustische Instant Compositions für E-Cello.

Diskografie

Duive Moro (2003)
A Subtle Life (2005)
Theatre Works (2008)
Nowhere Enterprise (2009)
Flower my Decay (2011)
Zu Gegen (2011)
Old Garden (2012)
Vicca Tantrum (2014)
The Missing (2016)
Passage (Single, 2017)
Off The Trail (2018)
Fragments of Futures Past (Single, 2020)
Epiphany of the Carcass (Single, 2020)
Dialog (2021)

Vorheriger ArtikelModeselektor Mixtape „Extended“
Nächster ArtikelIvress – Vertige EP
Born 1972 DJ since 1992 Owner of THE CLUBMAP Part of Zug der Liebe & OpenAir to go