Start CLUBS nach Bezirken Clubs in Berlin Friedrichshain

Clubs in Berlin Friedrichshain

Friedrichshain | Prenzlauer Berg

Mitte | Wedding | Neukölln

Lichtenberg | Kreuzberg

Friedrichshain ist neben Kreuzberg der Kiez mit den meisten Clubs.


jump to Techno | Black | Rock


Über 20 Berliner Clubs tummeln sich hier:

Das ://about blank steht zusammen mit Berghain, Kater Blau, Wilde Renate und Suicide für den elektronischen Sound im Kiez. Die Else, der Ableger der Wilden Renate ist ebenfalls mit House & Techno unterwegs, ist aber ein reiner Open Air Club und hat im Winter zu. Im Suicide und im ://about blank gibt es ebenfalls Open Air VAs. Der Garten des Blanks und die Outdoor Area sind wirklich nette Locations die ihr mitnehmen solltet. Aber während der Besuch des Blank Gartens auch tagsüber möglich ist, öffnet das Suicide immer erst kurz vor Mitternacht. Also im Sonnenlicht tanzen ist da eher nicht möglich.

Der alte Technostrich: RAW GELÄNDE

Crack Bellmer, Suicide Circus, Cassiopeia, Haubentaucher, Weißer Hase und Astra Kulturhaus sind alle auf dem RAW Gelände zu finden. Empfehlenswert ist es, sich erstmal im Crack Bellmer, das eine Mischung aus Bar und Club ist, die Kehle zu befeuchten und dann je nach Gusto entweder ins Astra zu Gitarren Mucke, oder ins Suicide zu elektronischen Klängen zu marschieren. Der Weiße hase, nachfolge Club des RAW Tempels bietet ebenfalls rein elektronisches Programm. (Dahin geschieden und hoffentlich in den Club Himmel sind bereits Morlox, M.I.K.Z. Neue Heimat und Spirograh.) Wem es dann immer noch nicht genug ist, oder wer einfach die Schnauze voll hat vom RAW Gelände… muss einfach nur die Revaler Straße ein Stück runter, wo dann noch das Rosis folgt. Ein wirklich liebenswerter Laden, den ihr unbedingt mal besuchen solltet.

Der neue Technostrich: ELSENBRÜCKE

Rund um die Elsenbrücke gibt es die fabulösen Wilde Renate und den, auch sehr feinen, Else Club, der zur Renate gehört. Die Magdalena ist leider seit Ende 2016 nicht mehr dort. Hinter der Renate folgen das, ebenfalls gute, About Blank und das K-PAX, wobei die beide schon näher am Ostkreuz sind.

Das Matrix ist szenetechnisch eher belächelt, aber hat auch sein Publikum und ist weitaus weniger albern elitär wie so viele andere. Zum Berghain muss man nicht mehr viel sagen, es erscheinen ja eh jeden Tag Artikel und es nervt nur noch. Die xte „ich war im berghain“, „so sehen sie im Berghain aus“, „so war es, als wir überlegten, wie wir ins berghain reinkommen und das haben wir dabei gegessen“ blabla me-too „Reportage“ geht einem einfach nur noch auf die Eier. Das Kater Blau ist das neue Kater Holzig ist die alte Bar25 oder so und unklar, ob das schon Fhain oder noch Mitte ist.


Techno

back to top


://about blank (HOUSE|TECHNO)

Markgrafendamm 24, 10245 Berlin

Allein die Lage des ://about blank erfüllt alle Erwartungen an einen Club für elektronische Musik im ehemaligen Ostteil Berlins. Auf einem heruntergekommenen Gewerbegebiet befindet sich der Club im industriellen Abseits.


AVA CLUB (HOUSE|TECHNO)

Warschauerplatz 18, 10245 Berlin

Das Ava liegt versteckt an der Warschauer Brücke inmitten der jungen Berliner Partyszene. Ins AVA passen ca. 400 Gäste. Der Eintrittspreis und die Getränkepreise sind moderat. Die Soundanlage hat ne gute Qualität. Abgetrennt von der Tanzfläche gibt es eine Bar und einige Möbel zum hinpflanzen.


Berghain (HOUSE|TECHNO)

Am Wriezener Bahnhof, 10243 Berlin

Legendär ist seine Tür mit den härtesten Türstehern in Berlin. Wenn du hier vorbeikommst, hast du es geschafft und kannst dich auf die einmalige Location freuen, denn das Berghain befindet sich in einem alten Heizkraftwerk.

tonje-thilesen-popkultur-day2--19

(Pop-Kultur by Tonje-Thilsen)

Crack Bellmer (HOUSE|TECHNO)

Revaler Straße 99, (RAW-Gelände) 10245 Berlin

Das Crack Bellmer ist Club und entspannte Bar in einem, und dazu auch noch ein ziemlich cooler Neuzugang auf dem RAW Gelände. Auf dem „Floor“ zwischen Tresen und DJ-Pult wird auch mal das Tanzbein geschwungen. Hier kann man ideal ab 19 Uhr starten, um später in einen der Clubs auf dem Areal auszuschwärmen.


Else Club (Open Air House / Techno)

An den Treptowers 10, 12435 Berlin

Der Salon zur Wilde Renate eröff­nete am 23. Juni 2013 einen Open Air-Ableger namens Else. Der Laden ist wirklich direkt an der Brücke zu finden, auf der Seite, wo sich auch die S-Bahn Station “Treptower Park” befindet . Die S-Bahn Treptower park ist ganz in der Nähe. man kann eigentlich direkt auf den Open Air Club hinunter sehen. Am Wochenende ist hier ab mittags offen.

ELSE-Club-berlin-2KANTINE AM BERGHAIN (House / Techno)

Zugang über Am Wriezener Bahnhof, 10243 Berlin

Die Kantine ist in einem kleinen Gebäude direkt neben dem Biergarten »Bierhof Rüdersdorf zu finden. Die Kantine ist der kleinste Veranstaltungsraum des Berghain/Panorama Bar-Komplexes und auch wirklich die alte Kantine des Elektrizitätswerkes. Die location ist klein, aber fein und bietet eine maximale Kapazität für 200 Leute. Gute elektronische Musik zum Feiern mit vielen Konzerten und auch mal zum Zuhören.


Kater Blau (Open Air House / Techno)

Holzmarktstr. 25, Berlin unter der S-Bahnbrücke

Der Kater Holzig als Kater Blau zurück. Auf dem Gelände der ehemaligen Bar25 vier Tage gibt es jetzt neben dem Club die „Agnes”, ein großen Holzboot, das vor dem Kater Blau in der Spree rumdümpelt und als Terrassen Ersatz dient. Der Kater Blau freitags bis montags offen. Rein passen etwa 200 Leute, mit Outdoor Area und „Agnes“ ist dann Platz für bis zu 800 rumhüpfende Menschen.


K:PAX (Open Air House / Techno)

Markgrafendamm 18, 10245 Berlin

In direkter Nähe zum ://about blank wird auf dem Innenhof des K-PAX bei Sonnenschein und Nachts getanzt.  Man munkelt schon vom neuen Technostrich, der von der Rummels Bucht bis zum Else Club reicht, mit der neuen Magdalena und der Renate als Zwischenstationen.  Das K:PAX ist ein provisorischer Innenhof, umgeben von alten Wellblechgaragen, und erinnert ein bißchen ans Schönwetter. „Wie damals im Osten“ wäre wohl die treffendste Bezeichnung für den Anblick

magdalena-club-berlin-11


Matrix (HOUSE|TECHNO)

Warschauer Platz 18 10245 Berlin

Die Matrix ist ein Magnet für Musikstyles und aufgeschlossene Partypeople, die tolerant sind und gleichzeitig verrückt sind. Wir nehmen euch mit, Abstand zum Alltagsleben zu bekommen, und das auf vier Dancefloors.


Raumklang (HOUSE|TECHNO)

Libauer Straße 1  10245 Berlin

Der Name ist Programm, so wurde beim Raumklang besonderes Ohrenmerk auf den akustischen Genuss gelegt. Ein ausgefeiltes Soundsystem wurde so installiert, dass der Tanzfläche satte Bässe und filigrane Höhen in Reinform beschert. Die Raumaufteilung ist so konzipiert, dass man an der Bar reden kann ohne zu schreien.


Rosis Berlin (HOUSE|TECHNO)

Revaler Strasse 29; Friedrichshain; 10245 Berlin

Das Rosis Berlin ist einer dieser Clubs, die man genau so gern hat wie kleine kuschlige Tiere, da er jugendliches unbeschwertes Freizeitvergnügen verheißt ohne jegliches Getue. Der Laden ist relativ schwer einzuordnen, ich weiß nicht genau in welche Ecke ich ihn stecken soll: Indie oder Electro?

Suicide circusSuicide Circus (HOUSE|TECHNO)

Revaler Straße 99, 10245 Berlin–Friedrichshain

Suicide Circus ist einer von mehreren Electroclubs auf dem Gelände des „RAW“ in Friedrichshain. Jedoch hat dieser Club sich eher auf Industrial in seinen verschiedenen Arten spezialisiert. Wie für Berlin typisch fährt auch der Suicide Circus ein starkes Line-Up auf, welches durchgehend von Mittwoch bis Sonntag top ist.


Wilde Renate (HOUSE|TECHNO)

Alt-Stralau 70, 10245 Berlin

Der Salon zur wilden Renate knüpft an die spezielle Berliner Tradition der illegalen Clubs und Partys der Nachwendezeit an. Wie in den frühen 1990er Jahren, als sich Anhänger der elektronischen Musik im Ostteil Berlins immer neue Locations für ihre Partys erschlossen.


Black

back to top


Cassiopeia (BLACK MUSIC)

Revaler Straße 99, (RAW-Gelände) 10245 Berlin

Wenn Berlin als alternativ und runtergekommen gilt… So ist das RAW unbestritten deren Herzstück. Ein illustres Veranstaltungs-konglomerat, auf dem ehemaligen Reichsbahngelände der ehemaligen DDR, bestehend aus Biergarten, Freiluftkino, Kletterwand… Hier wird alternatives urbanes Leben so gepflegt und zur Schau gestellt.


Rock

back to top


Astra Kulturhaus (INDIE ROCK)

Revaler Straße 99, (RAW-Gelände) 10245 Berlin

Das Astra Kulturhaus befindet sich mitten im Zentrum vom Berliner Stadtteil Friedrichshain. Ganz in der Nähe von S- und U-Bahn Warschauer Straße. Die Revaler Straße, wo das Astra Kulturhaus liegt, ist eine der lebhaftesten Straßen Friedrichshains.

Astra Kulturhaus Berlin 3
Nuke Club (Indie| Rock)

Pettenkoferstraße 17A, 10247 Berlin

Nachfolger vom K17 mit ähnlichem Konzept.


 

Summary
Clubs in Berlin Friedrichshain
Article Name
Clubs in Berlin Friedrichshain
Description
Diese Übersicht listet alle Clubs in Berlin Friedrichshain auf. Ein Großteil dieser Clubs befindet sich auf dem RAW Gelände. Ein weiterer Schwerpunkt ist rund um die Elsenbrücke. ://about blank, Astra Kulturhaus, AVA CLUB, Berghain, Cassiopeia, Crack Bellmer, Else Club, K17, KANTINE AM BERGHAIN, Kater Blau, Kater Holzig, Knochenbox, KOSMONAUT, Magdalena, Matrix, PBHF CLUBFritz Club, R19, Raumklang, Morlox, Lovelite, RAW, Rosis Berlin, Subland, Void, Suicide Circus, Wilde Renate
Author
Jens Schwan