Hausprojekt M29

Etwas versteckt und fernab von riesigen Baukränen, Living Bauhaus Immobilien an der East Side Gallery, Town Houses am Auswärtigen Amt, sowie Luxusbebauung auf jedem verdammten freien Fleckchen, hat das Hausprojekt M29 in der Malmöer Straße 29 einen ganz anderen Weg beschritten.

Es ein Neubauprojekt, aber keine Baugruppe. Und es werden keine Eigentumswohnungen gebaut, sondern ein dauerhaft kollektiv selbstverwaltetes Mietshaus. Eine durchschnittliche Monatsmiete von ca. 300 € soll nicht überschriten werden. Dazu kommen Zimmer für die Einzelnen und große Gemeinschaftsflächen sowie kollektive Nutzung also Gemeinschaftsküche, Projektfläche, und gemeinsame Bibliothek sowie Werkstatt. Ein Blockheizkraftwerk, sorgt zudem für eigene Energie. Auch wenn das ganze eher als öko und nicht als hip und cool rüberkommt, oder sogar an alte 68er Ideen erinnert, die längst begraben schienen, muss man sich doch vor Augen halten, wie denn die Alternative aussieht, sofern es sie denn überhaupt gibt. Bei der gegenwärtigen Wohnraum Situation in Berlin ist M29 ein Modell, das hoffentlich Schule macht.

hausprojekt-m29

hausprojekt-m29-1

hausprojekt-m29-2