Rock & Indie Clubs Berlin

july, 2022

MORE DETAILS
  • ASTRA KULTURHAUS
  • Bezirk: Friedrichshain | RAW Gelände
  • Revaler Str. 99, 10245 Berlin
  • Nächste Clubs: Bi Nuu, Lido
Das Astra ist Allzweckwaffe auf den RAW Gelände für alles von Rock Konzert bis Electro Swing. Daher auch gut durchmischtes Publikum. Die Toiletten sind okay und die Garderoben Abfertigung ist zügig. Das 0.33l Bier kostet zwischen 3€ und 3.5€.Vor dem Konzertraum gibt es ein paar Räume mit Sitzgelegenheiten. Rauchen kann man draußen auf dem freien Gelände vor dem Club. Es gibt sogar Berliner Currywurst & Pommes Frites.

--english--

The Astra is all-purpose weapon on the RAW grounds for everything from rock concert to electro swing. Therefore, also well mixed audience. The toilets are okay and the checkroom check-in is speedy. There are a few spaces with seating in front of the concert hall. You can smoke outside in the open area in front of the club. There is even Berliner Currywurst & French fries.

MORE DETAILS
  • BI NUU Club
  • Kreuzberg | im U-Bahnhof Schlesisches Tor
  • Nächste Clubs: Astra, Lido
Das Bi Nuu beherbergte schon andere Clubs (Kato) und ist im Bahnhof ideal positioniert für Clubgänger, die lange Wege scheuen. Der Club selbst  ist etwas kleiner, hat aber eine vergleichsweise hohe Bühne für Live Bands und bietet damit gute Sicht. Es gibt einen Raucherraum im 1.OG.

--english--

Bi Nuu has hosted other clubs (Kato) and is ideally positioned in the train station for clubbers who shy away from long distances. The club itself is somewhat smaller, but has a comparatively high stage for live bands and thus offers good visibility. There is a smoking room on the 1st floor.

MORE DETAILS
  • Columbia Theater
  • Kreuzberg | U-Bahnhof Platz der Luftbrücke
  • Columbiadamm 9-11, 10965 Berlin
Das Columbia Theater ist beim Flughafen Tempelhof zu finden. Sobald man drin ist, hat man eine ordentlich große Konzerthalle vor sich, mit ordentlichen Soundanlagen. Links am Eingang sind die Toiletten, Bar und der Weg in den Hof, wo geraucht werden kann und auch ab und zu im Biergarten für Essen gesorgt wird. Idealer Club für ca. 5-700 Personen ohne viel Schnickschnack. Das historische Columbia Theater baute 1951 die US Airforce als Kino für ihre auf dem Flughafen Tempelhof stationierten Soldaten.

--english--

The Columbia Theater is located at Tempelhof Airport. Once inside, you have a decent sized concert hall in front of you, with decent sound systems. To the left of the entrance are the toilets, bar and the way into the courtyard, where you can smoke and also occasionally in the beer garden for food is provided. Ideal club for about 5-700 people without a lot of frills. The historic Columbia Theater was built in 1951 by the US Airforce as a movie theater for their soldiers stationed at Tempelhof Airport.

MORE DETAILS
  • DUNCKER CLUB
  • Dunckerstraße 64, 10439 Berlin
  • Prenzlauer Berg | S-Bahnhof  Prenzlauer Allee
Der Duncker Club ist eine Institution in Berlin ähnlich dem Tresor. Nur eben mit anderer Musik. Nämlich Veranstaltungsort für Indiemusik mit Gothic-, Pop- und Alternative-Bands an den meisten Abenden, sowie DJ-Sets. Bester Satz zur Musikauswahl: "Die Playlisten haben dringend ein Update verdient, aber irgendwie auch der Duncker." Bis 1989 befand sich hier ein Jugendclub der DDR. Donnerstags gibt es kostenlose Konzerte und Aftershow Party. Drinnen ist Platz für bis zu 200 Gäste. 

--english--
The Duncker Club is an institution in Berlin similar to the Tresor. Just with different music. The Club is playing indie music with gothic, pop and alternative bands most nights, as well as DJ sets. Best line about the music selection: "The playlists desperately deserve an update, but somehow so does the Duncker." Until 1989, it was home to a GDR youth club. On Thursdays, there are free concerts and after-show parties. Inside, there's room for up to 200 guests.

THE CLUBMAP office is roundabout 100 meters away :-)
MORE DETAILS
  • Festsaal Kreuzberg
  • Am Flutgraben 2, 12435 Berlin
  • Kreuzberg | U-Bahnhof Schlesisches Tor
Der Festsaal Kreuzberg mit Biergarten (unglaublich schönes Ding mit Bambus Dschungel) und Restaurant, sowie einem Raum der zw. 400 und 1000 Leute fasst und wie ne Multifunktionshalle aussieht, bietet jede Menge tolle Konzerte und diverse gute Parties von Techno bis Funk. 

--english-- 

The Festsaal Kreuzberg with beer garden (incredibly beautiful place with bamboo jungle) and restaurant, as well as a room that holds between 400 and 1000 people and looks like a multifunctional hall, offers lots of great concerts and various good parties from techno to funk.
MORE DETAILS
  • KAFFEE BURGER
  • Torstraße 60, 10119 Berlin
  • Mitte | U-Bahnhof Rosa Luxemburg Platz
Das Kaffee Burger war in der DDR ein Treffpunkt der Ostberliner Kulturszene, und ereichte Bekanntheit durch die, unter anderem von Wladimir Kaminer organisierte, Russendisko. Poetry-Slams, Bands und DJ-Partys von Indie bis Hip-Hop sind im Club mit 70er-Tapeten und Discokugel zuhause. Die Leute sind entspannt und die Tanzfläche ist überschaubar. Die Eintritts- und Getränkepreise sind auch in Ordnung.

--english--

In the GDR, Kaffee Burger was a meeting place for East Berlin's cultural scene and became famous for the Russian disco organized by Vladimir Kaminer, among others. Poetry slams, bands and DJ parties from indie to hip-hop are at home in the club with 70s wallpaper and disco ball. People are relaxed and the dance floor is manageable. Admission and drink prices are also okay.
MORE DETAILS
  • LIDO BERLIN
  • Cuvrystraße 7, 10997 Berlin
  • Kreuzberg | U-Bahnhof Schlesisches Tor
Das Lido ist Kreuzbergs Rock Wohnzimmercouch, steht mitten im Wrangelkiez, Ecke Cuvry- und Schlesische Straße und ist einer der besten Indie/Rock/Death Metal/Grind/Experimental/Pop Konzert Clubs in Berlin. Der Club pflegt auch durchaus sein undergroundaffines Image, was sich auch in den moderaten Preisen für Tickets nieder schlägt.

--english--

The Lido is Kreuzberg's rock living room couch, located in the middle of Wrangelkiez, at the corner of Cuvry- and Schlesische Straße and is one of the best indie/rock/death metal/grind/experimental/pop concert clubs in Berlin. The club also maintains its underground image, which is also reflected in the moderate ticket prices.
MORE DETAILS
  • Little Stage Club
  • Neukölln | S/U-Bahn Station Neukölln
  • Jonasstraße 1, 12053 Berlin
Club in Neukölln mit Wohnzimmeratmosphäre und vielen kleinen Konzerten, Jamsessions, Open Mic und Stand-up-Comedy auf dem Programm.  Club ist hiefür nicht unbedingt die richtige Kategorie, eher kleine Bühne mit viel Live Geschichten.

--english--

Club in Neukölln with living room atmosphere and many small concerts, jam sessions, open mic and stand-up comedy on the program. Club is not necessarily the right category for this, rather small stage with lots of live stories.
MORE DETAILS
  • L.U.X.
  • Kreuzberg | U-Bahnhof Schlesisches Tor
  • Schlesische Str. 41, 10997 Berlin
  • Nächste Clubs: Astra, Lido, Bi Nuu
Netter Cross-Over Laden aus Bar und Club direkt am Schlesischen Tor.  Das Lux – das steht für “leiseste Unterhaltung Xberg” und allein schon wegen der besonderen Location – einer ehemaligen Industriehalle - einen Besuch wert. 

--english--

Nice cross-over store from bar and club directly at the Schlesisches Tor.  The Lux - that stands for "quietest entertainment Xberg" and worth a visit just because of the special location - a former industrial hall.

MORE INFO
  • PRIVATCLUB
  • Kreuzberg | U-Bahnhof Görlitzer Park
  • Skalitzer Straße 85-86, 10997 Berlin
  • Nächste Clubs: Chesters, Lido, Wild at Heart
Ein netter kleiner quadratischer Club in einem alten Postamt. Preise sind in Ordnung. Die Barleute sind freundlich. Auf der Bühne haben eher Newcomer und unbekannte Indie Bands ihre Chance mal zu spielen. 

--english--

A nice little square club in an old post office. Prices are okay. The bar people are friendly. On stage, newcomers and unknown indie bands have their chance to play.
MORE INFO
  • ROADRUNNERS
  • Prenzlauer Berg | U-Bahnhof  Senefelder Platz
  • Saarbrücker Str. 24, 10405 Berlin
  • Nächste Clubs: Kaffee Burger
Der Roadrunner's Rock & Motor Club öffnete im März 2005 auf dem denkmalgeschützten Gelände der ehemaligen Königstadtbrauerei seine Türen. Auf einer kleinen Bühne finden Konzerte statt und der Club selbst ist ein absolutes Unikat in der Berliner Clubszene. Der Rockabilly-Club trumpft auf mit Motorrad- und Kolonial-Deko in einem ehemaligen Kesselhaus.

--english--

The Roadrunner's Rock & Motor Club opened its doors in March 2005 on the landmarked grounds of the former Königstadt Brewery. Concerts are held on a small stage, and the club itself is an absolute one-of-a-kind in Berlin's club scene. The rockabilly club comes up trumps with motorcycle and colonial decor in a former boiler house.
MORE INFO
  • Schokoladen
  • Mitte | U-Bahn: Haltestelle Rosenthaler Platz (U8)
  • Ackerstraße 169, 10115 Berlin
Das alternative Kulturprojekt bietet Indierock-Konzerte, Theater und Lesungen in ehemaliger Schokoladenfabrik. Der Schokoladen ist der letzte Rückzugsort in einem der durchgentrifizierten ehemaligen Szeneviertel. Vielfältige Formen großartiger Live-Musik, tolle Atmosphäre, preiswerte Getränke mit qualitativ hochwertiger Schnaps-Auswahl. Niedrig hängende Beleuchtung und alte Neonschilder dienen als Dekor zwischen schweren Holztischen und einem Kickertisch im Hintergrund. Ein großartiger Ort für einen Drink oder eine ganze Nacht.

--english--

The alternative cultural project offers indie rock concerts, theater and readings in former chocolate factory. The Schokoladen is the last retreat in one of the gentrified former trendy neighborhoods. Diverse forms of great live music, great atmosphere, reasonably priced drinks with quality liquor selection. Low hanging lighting and old neon signs serve as decor between heavy wooden tables and a foosball table in the back. A great place for a drink or a full night out.
MORE INFO
  • SILVERWINGS
  • Tempelhof | U-Bahnhof Platz der Luftbrücke
  • Columbiadamm 10, 12101 Berlin
Das SilverWings im Flughafengebäude Tempelhof zählt zu den ältesten noch betriebenen Clubs Berlins. Im rot gestylten ehemaligen Offiziersclub der US Air Force läuft GOTHIC, DARKWAVE, NEW WAVE, 80s, NEW ROMANTIC. 

--ENGLISH--

SilverWings in the Tempelhof airport building is one of the oldest clubs still in operation in Berlin. In the red styled former officers club of the US Air Force GOTHIC, DARKWAVE, NEW WAVE, 80s, NEW ROMANTIC is playing.
MORE DETAILS
  • SLAUGHTERHOUSE
  • Lehrter Str. 35, 10557 Berlin
Coole Location mit gut ausgestatteter Licht und Soundanlage in einem alten Schlachthaus. Die Bar ist schnell und freundlich und angenehme Berliner Subkultur-Atmosphäre gibts obendrauf. Von Dark bis Death und von Heavy bis zum Thrash ist für jeden was dabei.

--english--

Cool location with well-equipped light and sound system in an old slaughterhouse. The bar is fast and friendly and there is a pleasant Berlin subculture atmosphere on top. From Dark to Death and from Heavy to Thrash there is something for everyone.
MORE DETAILS
  • SO36
  • Kreuzberg | U-Bahnhof Görlitzer Park
  • Oranienstraße 190, 10999 Berlin
  • Nächste Clubs:Lido, PrivatClub, Wild at Heart
Das SO36 ist die Definition des wilden Westberlins in den 80ern.  Gelegen in der Kreuzberger Oranienstraße, nahe dem Heinrichplatz, hat der Club seinen Namen vom gleichnamigen historischen Postzustellbezirk Berlin SO 36. Als Veranstaltungsort nahm das SO36 am 11./12. August 1978 mit dem zweitägigen „Mauerbaufestival“ seinen Betrieb auf und wurde DIE Location für Punk und New Wave. Hier spielten Fehlfarben und die Dead Kennedys und ist das Zentrum der Subkultur in Kreuzberg. 

--english--

SO36 is the definition of wild West Berlin in the 80s.  Located on Oranienstrasse in Kreuzberg, near Heinrichplatz, the club takes its name from the historic Berlin SO 36 postal delivery district of the same name. As a venue, SO36 began operating on August 11-12, 1978 with the two-day "Mauerbaufestival" and became THE location for punk and new wave. Fehlfarben and the Dead Kennedys played here and is the center of subculture in Kreuzberg.
MORE DETAILS
  • Wild at Heart Club
  • Kreuzberg | U-Bahnhof Görlitzer Park
  • Wiener Straße 20, 10999 Berlin
  • Nächste Clubs: Chesters, Lido, PrivatClub
Die Rock'n'Roll Venue ist eher Bar mit Live Bühne denn Club. Eintritts- und Getränkepreise sind moderat. Rockabilly, Psychobilly, Punkrock, Glamrock, alles rund um handgemachte Musik ist hier am Start.

--ENGLISH--

The Rock'n'Roll Venue is more of a bar with a live stage than a club. Admission and drink prices are moderate. Rockabilly, Psychobilly, Punkrock, Glamrock, everything around handmade music is here at the start.

Das Lido ist sicher neben dem Astra eine der wichtigsten Adressen für Newcomerbands und Indiekonzerte. Und die beiden gehören zusammen mit dem Bi Nuu auch den gleichen Betreibern. Der Festsaal Kreuzberg (die erste Location ist allerdings abgebrannt) gehört natürlich auch dazu und was fällt auf? Alle in Kreuzberg. Früher war es einfach immer so: Gitarren-Punk-Grunge-Emo-Rock-Psychobilly Kram im Kreuzberger Westen und der Eletronik Kram im Osten. Tja, das die Kreuzberger jetzt auch noch die guten Clubs für elektronische Tanzmusik bekommen und Mitte / Prenzlberg langsam aussterben ist schlicht traurig und scheiße. Was hat es nicht alles dahin gerafft: HELSINKI, BASTARD, St. Kildas Trips Deli, Mittwoch Club, Knaack, Schmalzwald, Magnet Club, Icon, Deep, Magnet, Dazzle, Bassy, White Trash Hechtclub, Blow up und NBI. Ausgerechnet im Indie Bereich hat sich aber zumindest noch eine ganze Reihe Läden gehalten. Duncker Club, Roadrunners sind gitarrenlastig und noch fröhlich dabei. Allerdings ist das White Trash 2013 nach Treptow umgezogen (wo es dann auch starb…) und der King Kong Club ist dicht. Dafür hat der Bang Bang Club 2014 in den ehemaligen Räumen des Schwuz wiedereröffnet (auch wieder dicht). Dafür kommt der Knaack Club zurück aus dem Nichts und lässt sich am Mauerpark nieder. Hinter dem Magnet war noch der kleinere Comet Club beheimatet, der sozusagen der erste Stock des Magnets ist, dann zu Musik& Frieden wurde, auch alles dicht. Die Macher haben jetzt das Hole 44 in Neukölln. Das Chesters sollte auch noch erwähnt werden, denn es ist auch dicht. Der Imperial Club an der Friedrichstraße ist übrigens von Indie auf Elektronisch umgeschwenkt, und auch dicht. Sollte es also eine böse Verschwörung verknöcherter Senatstypen und Immobilienmakler geben, die alle Clubs vernichten wollen, so wird es ihnen nicht allzu einfach gemacht. Also wenn ihr wild euer Haupthaar schütteln wollt, in skinny Jeans auf Bierlachen ausrutschen und so ganz im allgemeinen Songtexte über das Burnen von Citys und Fires out of control mit grölen… dann seid ihr in dieser Stadt immer noch ganz gut aufgehoben, aber die Vielfalt ist schon lange den Bach runter.