Aili x Transistorcake überzeugt mit ‚Dansu‘ und kollaborativer Kreativität.

In Japan geboren und heute in Belgien lebend, bringt Aili mit ihrer Debütsingle ‚Dansu‘, welche sie zusammen mit ihrem Brüsseler Kollegen Elektro-Musiker Transistorcake auf Eskimo Recordings veröffentlichen wird, einen frischen und exotischen Sound in die Welt der elektronischen Musik. Anfang des Jahres verwöhnte uns Orson Wouters alias Transistorcake mit seiner ‚Cocktail-EP‘ auf Eskimo mit kräftigen Beats und berauschenden Vintage-Synthesizer-Melodien.

Daher überrascht es nicht, dass die Partnerschaft zu Aili bei dem jetzigen musikalischen Unterfangen zu einer hypnotischen Synergie ihrer beiden individuellen Klänge geführt hat. Mystische japanische Klanglandschaften und eine sinnliche belgische Elektronik vereinen sich gekonnt zu einem bezaubernden Track, welcher ironischerweise an hedonistische Clubnächte vor der Pandemie erinnert. Beide Künstler bemühten sich, die Platte mitten im Lockdown zu komponieren und fertigzustellen.

„Wir haben unsere musikalischen Ideen hin und her geworfen, während wir Anfang des Jahres in unseren Wohnungen eingesperrt waren und versuchten, die Musik gut klingen zu lassen. Irgendwann fing ich an, auf Japanisch über den Track ‚Dansu‘ zu singen, ich weiß nicht genau warum, aber es kam einfach so aus mir heraus, und dann machte es klick“, erklärt Aili.

„Ich verließ Tokio als ich 7 Jahre alt war, um nach Belgien zu gehen und in vielerlei Hinsicht blieb mein Japanisch auf diesem Niveau. Wenn ich auf Japanisch singe, versetzt mich das in diese naive, fast kindliche Denkweise, die es mir erlaubt, direkt auszudrücken, was ich empfinde. Man muss die Worte nicht verstehen, nur das Gefühl, das sie vermitteln“.

‚Dansu‘ ist ein Schmelztiegel kosmischer Schwingungen, die verwoben sind mit Acid House, Elektro und angedeuteter stimmungsvoller Disco. Aili’s engelsgleicher, gedämpfter Gesang legt sich über Transistorcake’s temperamentvolle Synthesizer und die filmische Spannung der tiefsitzenden, schwülen Gitarrenriffs ruft dieses rauchige, dunkle Dancefloor-Gefühl hervor, das wir alle vermissen. Der Track ist bereits ein Hit mit seinem tanzbaren Groove und seinem natürlich verführerischen und entspannenden Charakter.