Start ART LOST ART FESTIVAL 2021

LOST ART FESTIVAL 2021

359
0

WEBSEITE | TICKETS | PROGRAMM

[DE]
Das LOST ART Festival, welches 2017 bereits 17 000 Besucher:innen begeisterte, findet nach 3 Jahren Planungsphase vom 24-26.09.21 endlich statt.

LOST ermöglicht für 48 Stunden ein intensives Kunst- und Musikerlebnis in einem der Öffentlichkeit sonst nicht zugänglichen altem Industriedenkmal. 80 Musiker:innen und Künstler:innen, darunter Berghain – Resident Norman Nodge und bekannte Künstler wie Christopher Bauder (Lichtgrenze/DEEP WEB/Skalar) transformieren 6000m2 des Industriedenkmals zur intensiven Kunsterfahrung. Jeder Raum wird von einem anderen Künstler inszeniert, dabei entsteht das Werk in Wechselwirkung der vorhandenen Räumlichkeiten. Die Ausstellung ist daher etwas einmaliges und auch nicht wiederholbar.

Die Besucher:innen können eigenständig die versteckten Orte auf dem Gelände entdecken. Der Weg durch das Umspannwerk ist 1 km lang. Durch die Verdunkelung der Räumlichkeiten wird der Besucher zum unsichtbaren Beobachter. Nur die Kunstwerke sind beleuchtet. Das Publikum macht die Erfahrung, sich in den dunklen Räumlichkeiten selbst zu verlieren und das Tempo bei der Kunstwahrnehmung zu entschleunigen. Das 100 Jahre alte Umspannwerk ist ein faszinierender Rohdiamant, wie er in Berlin immer seltener wird. Katakomben-Keller, endlose Hallen und versteckte Räumlichkeiten – 2 Tage lang werden alle Räumlichkeiten, die bisher unzugänglich waren, für geöffnet.

LOST ist ein nicht kommerzielles Festival und lebt von den Künstler:innen und Musiker:innen die voller Leidenschaft dieses alte Gelände für die Besucher:innen verwandeln. Alle arbeiten lediglich für eine Aufwandsentschädigung um den Ticketpreis für die Besucherinnen so niedrig wie möglich zu halten. Aufgrund der aktuellen Corona-Lage und zur Sicherheit der Besucher:innen, ist die Ticketanzahl stark limitiert – es lohnt sich daher frühzeitig einen der Slots zu buchen.

[EN]
The LOST ART Festival, which already attracted 17,000 visitors in 2017, will finally take place from 24-26.09.21 after a 3-year planning phase.

LOST offers an intensive art and music experience for 48 hours in an old industrial monument that is otherwise inaccessible to the public. 80 musicians and artists, including Berghain resident Norman Nodge and well-known artists such as Christopher Bauder (Lichtgrenze/DEEP WEB/Skalar) will transform 6000m2 of the industrial monument into an intensive art experience. Each space will be staged by a different artist, creating the work in interaction with the existing spaces. The exhibition is therefore unique and cannot be repeated.

Visitors can discover the hidden places on the site on their own. The path through the transformer station is 1 km long. The darkening of the premises makes the visitor an invisible observer. Only the artworks are illuminated. The audience has the experience of losing themselves in the dark premises and slowing down the pace of perceiving art. The 100-year-old transformer station is a fascinating rough diamond of a kind that is becoming increasingly rare in Berlin. Catacomb cellars, endless halls and hidden spaces – for 2 days, all premises that were previously inaccessible will be opened to the public.

LOST is a non-commercial festival and lives from the artists and musicians who passionately transform this old site for the visitors. They all work for an expense allowance to keep the ticket price as low as possible for the visitors. Due to the current Corona situation, the number of tickets is very limited – it is therefore worth booking one of the slots early.

Vorheriger ArtikelMarlon Kirk – Take Time
Nächster ArtikelBÜLOW STREET WKND! 17. SEPT. – 19. SEPT.