Festsaal Kreuzberg Monatsprogramm

Veranstaltungsübersicht Oktober 2019 | Festsaal Kreuzberg
**************************
03.10. 20 Jahre Grönland Records – Tag 1
– Konzerte
– Einlass 18:00, Beginn 19:00
Dieses Jahr wird Grönland 20 Jahre alt und feiert das Jubiläum mit einem großen
Geburtstags-Festival, das den vielseitigen Katalog des Labels exklusiv zusammen
auf die Bühne des Festsaal Kreuzberg bringen wird. An zwei Tagen geben sich
Krautrock, Elektronik, Singer-Songwriter und deutsch- und englischsprachiger Pop
die Klinke in die Hand, woran einmal mehr deutlich wird, in welcher Bandbreite das
Label tätig ist.
Mit:
Das Paradies, Philipp Dittberner, GLORIA, Mueller_Roedelius, William Fitzsimmons,
Boy

**************************
04.10. 20 Jahre Grönland Records – Tag 2
– Konzerte
– Einlass 18:00, Beginn 18:30
Mit:
Children,Robert Görl, Niels Frevert, Kat Frankie, Michael Rother, Philipp Poisel

**************************
05.10. GWF Chaos City 4
– Wrestling Show
– Einlass 18:30, Beginn 19:30
Die Hauptstadt versinkt im CHAOS!
Knallharte Action, erbitterte Schlachten, die großen Fehden. Dies ist CHAOS CITY!

**************************
06.10. Roda de Feijoada #16 | Welcome Fall
– Tagesparty
– Einlass & Beginn 13:00
Brasilianische Musik & traditionelle Köstlichkeiten

**************************
07.10. Deniz Yücel – Buchpremiere „Agentterrorist“
– Lesung
– Einlass 19:00 Uhr, Beginn 20:00
Premiere von Deniz Yücels Buch „Agentterrorist“ (Erscheinungsdatum: 10.10.2019)
Mit einer Moderation von Doris Akrap

**************************
09.10. Truckfighters
– Konzert
– Einlass 19:00, Beginn 20:00
+ Support: Swan Valley Heights
Nach zwei Jahren sind die Truckfighters mit dem Album „Gravity“ und einer
ausgedehnten Welttournee zurück. Ursprünglich 2005 in Europa veröffentlicht, feiert
der Klassiker „Gravity“ nächstes Jahr 15 jähriges Jubiläum. Um dies zu feiern ist die
Band 2019 in Nordamerika und Europa unterwegs, 2020 und 2021 folgt dann der
Rest der Welt.

**************************
10.10. Doug & Jean Carn Black Jazz 50th, Theo Parrish | Family Reunion
– Konzert
– Einlass 19:30, Beginn 20:00
Doug Carn | piano, organ, moogs, fender rhodes, voice
Jean Carn | voice
Calvin Keys | guitar
Henry Franklin | double bass
Michael Carvin | drums
Steve Galloway (from The Awakening) | trombone
DJ set (before the concert)
Theo Parrish | Nicole Misha | J.A.W Family

**************************
11.10. Leroy Burgess Full Band, Theo Parrish, Specter | Family Reunion
– Konzert
– Einlass 19.30, Beginn 20:00
Leroy BURGESS (Salsoul Records | NYC) Full Band
Leroy Burgess | vocals & keys
Olivier Soumali | keys
Julien Jussey | keys
Nicolas Mondon | guitar
Raphael Vallade | bass
Nicolas Taite | drums
Anthony Gatta | congas
Cindy Pooch | backing vocalist
Claudine Pauly | backing vocalist
DJ SET (before the concert)
Theo Parrish | Specter | J.A.W Family

**************************
12.10. 10 Jahre leftvision – Party: Draufhalten wo’s wehtut!
– Gala mit Konzerten
– Einlass 19:00, Beginn 20:00
Im Herbst 2019 wird unser unabhängiges Medienkollektiv „leftvision“ 10 Jahre alt!
Das wird groß gefeiert am 12.10.2019 im schönen Festsaal Kreuzberg – mit einer
phänomenalen 10-Jahres-Gala, Konzerten und natürlich einer durchgetanzten Nacht!
Mit u.a.:
Yok
Lulu & die Einhornfarm
Oidorno

**************************
15.10. Ty Segall and Freedom Band
– Konzert
– Einlass 19:30, Beginn 20:30
Die Diagnose Hyperaktivitätssyndrom scheint bei Ty Segall aus Laguna Beach,
Kalifornien noch schwer untertrieben.
Allein zwischen 2008 und 2018 veröffentlicht der Multi-Instrumentalist unter dem
Namen „Ty Segall“ ein dutzend Studioalben, dazu noch Alben mit „The GØGGS“ und
„The CIA“, Liveplatten, Limited Editions mit abstrusen Namen wie „San Francisco
Rock Compilation or Food or Weird Beer From Microsoft“ sowie Splits, Kassetten,
EPs und LPs mit Mikal Cronin, White Fence oder anderen Bands wie Epsilons, Fuzz,
Party Fowl, der Chronist gibt an dieser Stelle geschlagen auf. 2019 ist der
Tausendsassa zurück in Berlin, mit neuer Platte und neuer Live-Show, die aus vor
allem aus dem 2010er Hit-Album „Melted“ und Stücken der neuen LP bestehen wird.

**************************
16.10. Alex Cameron
– Konzert
– Einlass 20:00, Beginn 21:00
+ Support: Jack Ladder
Online Cowboy, Alles-Anders-Macher, Phone-Noir-Pionier. Der ebenso genialistische
wie im Wortsinn ver-Rückte Alex Cameron fordert euch auf, auf die Seite der
Erleuchteten zu kommen und lockt mit jeder Menge Außenseitergeschichten, um
selbige in unsere Mitte zu holen. Im textlichen Universum von Alex Cameron
kommen sie nämlich alle vor: Internetabhängige, tragisch Liebende und Bösewichte.
Aus letzterem zieht Herr Cameron jede Menge Inspiration und lässt seine Figuren
sagen, was er sich selbst nicht trauen würde. Seinen angenehm entrückten Pop
veredelt der Australier mit Electro, Dance- und Funkanleihen. Sein Mentor ist der 85-
Jährige Entertainer und Opernsänger Steve Ostrow, der Alex auf seine vermeintlich
einzige Aufgabe einschwor: „Lass sie deine Lyrics hören. Das ist dein einziger Job.“
Wir widersprechen nur sehr ungern und müssen trotzdem unterstreichen: Alex
Cameron tut so viel mehr als das.

**************************
17.10. Motorpsycho
– Konzert
– Einlass 19:00, Beginn 20:00
Motorpsycho mit nagelneuem Album auf „THE CRUCIBLE“ – Tour 2019!
“The Crucible” (VÖ Februar 2019) beginnt visuell und musikalisch dort, wo “The
Tower”, das letzte Album der Band endete. Schnell wird allerdings klar, dass das
neue Album viel mehr ein musikalischer Neuanfang mit ganz eigener Klangfarbe ist –
eigenwilliger als je zuvor.

**************************
19.10. Enno Bunger
– Konzert
– Einlass 18:30, Beginn 19:30
Enno Bungers viertes Album bietet den Soundtrack für ein besseres Leben. Eines, in
dem man liebergute Erinnerungen sammelt als Messenger-Verläufe. Eines, in dem
die Qualität des Augenblicksgrößeren Wert hat als das imaginierte Ziel in der
Ferne.„Wir wollen nichts mehr werden / wir wollen nur noch sein.“Die Konsequenz
der Platte liegt darin, dass sie diese Qualität lyrisch wie musikalisch injedem Ton
umsetzt. Mutig öffnen sich Bunger und seine Musiker modernen stilistischen Formen
und nutzen sie allesamt zu ihrem Vorteil.

**************************
20.10. Yvon – Im Kreis der Liebe
– Konzert
– Einlass 19:00, Beginn 20:00
Präsentiert von Erobique und Jacques Palminger
YVON IM KREIS DER LIEBE vereint elf Songs, die von Carsten ‚Erobique‘ Meyer
und Jacques Palminger für Yvon Jansen geschrieben wurden. Befreundete
Musiker/innen und Sängerinnen wurden zu den Aufnahmen der Titel eingeladen,
andere kümmerten sich um die Produktion des Albums. Artwork, Fotos, Video – alle
sind sie IM KREIS DER LIEBE.
Musikalisch streift das Album Chanson, French Disco, Westcoast Sound & Memphis
Soul. Die ausgebuffte Produktion mit ihren aufgeräumten und luftigen Arrangements
macht YVON IM KREIS DER LIEBE dabei zu einem Album, das Tradition und
Moderne gekonnt verbindet und dessen Leichtigkeit einem das Leben ein kleines
bisschen schöner macht.

**************************
21.10. Cari Cari
– Konzert
– Einlass 19:00, Beginn 20:00
Der Rolling Stone nennt Cari Cari die wichtigste Live-Entdeckung des diesjährigen
Primavera Sound Festivals in Barcelona. Das Duo schaffte es auf Platz 6 der
meistgebuchten Newcomer Europas und wird seit ihrem Debut
“AMERIPPINDUNKLER” von Blogs und Magazinen weltweit als eine der
spannendsten Neuentdeckungen Europas gehandelt.

**************************
25.10. King Khan & The Shrines
– Konzert
– Einlass 20:00, Beginn 21:00
Imagine Roky Erickson backed by the Sun Ra Arkestra, Wilson Pickett and The
Velvet Underground or the love child of Anubis and Kali. King Khan & The Shrines is
more than a psychedelic soul band with a spectacle of a stage show. They are a cult
musical phenomenon and simply one of the most entertaining groups the world has
seen and heard since the days of Ike + Tina.

**************************
26.10. Rotor XXI | Livemusik mit Rotor und seinen Freunden
– Konzert
– Einlass 20:00, Beginn 21:00
Es war eines unserer Highlights des letzten Jahres: Rotor -20 Jahre- live im Festsaal
Kreuzberg. Die Band war begeistert, wir waren begeistert, vor allem aber waren die
Fans begeistert, die das Konzert für alle zu einem einmaligen Erlebnis machten. Was
folgt einer grandiosen Party zum 20 jährigen Jubiläum? Klar, eine Geburtstagssause
zum 21. Jubiläum mit Rotor und befreundeten Bands inklusive einer wilden
Aftershowparty.

**************************
27.10. Nilüfer Yanya
– Konzert
– Einlass 19:00, Beginn 20:00
Die 22-jährige Londonerin Nilüfer Yanya zählt in den UK aktuell zu den
vielversprechendsten Songwriterinnen und Gitarristinnen für 2019.
„Mit politischem Feingefühl führt die Britin Indie, Jazz und Soul in die Zukunft – und in
kleine Abgründe”, schrieb der Musikexpress über Nilüfer in der 2018-Hotlist. Die
Londonerin befindet sich derzeit ganz klar auf der Überholspur.

**************************
29.10. Barns Courtney
– Konzert
– Einlass 19:00, Beginn 20:00
+ Support: Will & The People
Nach einer erfolgreichen Europatour im Frühjahr geht Barns Courtney im Rahmen
seiner „The 404 Tour“ im Oktober erneut auf Headline-Tour. Bei vier Konzerten in
Deutschland wird er sein zweites Album vorstellen. Von keinem geringeren als The
Libertines-Frontmann Carl Barât entdeckt, wurde der Indie-Rock Musiker 2015 durch
die viralen Hit-Singles „Glitter & Gold“ und „Fire“ international bekannt. Zwei Jahre
später veröffentlichte er sein Debüt-Album „The Attractions Of Youth“ welches sich
bis dato über 300.000 Mal verkaufte und weltweit knapp eine halbe Milliarde
gestreamt wurde.

**************************
30.10. Chancha Via Circuito (Full Band)
– Konzert
– Einlass 20:00, Beginn 20:30
+ Support: Martha Van Straaten & Kalaha Moon
Chancha untersucht tief liegende Cumbiasounds und südamerikanische Rhythmen,
um sie mit synthetischen Klangfeldern zu verschmelzen. Dub, Afrodance und
elektronische Experimente, hypnotisch und langsam wachsend; der Anführer und
Tongeber einer ganzen Generation von lateinamerikanischen Musikproduzent*innen,
die ihre Einflüsse in immer neuen, innovativen Konstruktionen erkunden.

**************************
31.10. Tinariwen
– Konzert
– Einlass 19:00, Beginn 20:00
Die Geschichte um die Wüstenrocker Tinariwen aus Mali wird immer eine besondere
sein. Sie ist geprägt von tiefer Tragik und kleinen Schimmern der Hoffnung. Eine Art
Paradox, das sich kontinuierlich durch ihre Musik zieht.
Tinariwen entwickeln sich musikalisch immer weiter, bleiben sich aber trotzdem treu
– traditionelle Instrumente treffen auf elektrische Gitarren.