Feiern — Don’t forget to go home ist ein Dokumentarfilm zu elektronischer Tanzmusik aus dem Jahre 2006. Der Film wurde von Maja Classen in Deutschland produziert.

Der Film zeigt Menschen der Technokultur, die elektronische Tanzmusik hören und regelmäßig Clubs besuchen. Zum größten Teil beinhaltet der Film aneinandergereihte Interviews und Erzählungen mit Leuten, die ihr Leben der Musik, den Clubs und den Drogen widmen, darunter DJs, Türsteher, Barleute und Tänzer. Dabei werden auch Themen wie zum Beispiel Freundschaft, Homosexualität und Liebe angesprochen.
Insgesamt beinhaltet das Porträt 19 Gespräche, 56 Nächte und 13 Tracks.

Vorheriger ArtikelTHE OFFICIAL HIPSTER GUIDE TO BERLIN
Nächster Artikel3 YEARS ♥ THE RITTER BUTZKE JUBILEE ♥ 05.-07. OKT
Born 1972 DJ since 1992 Owner of THE CLUBMAP Part of Zug der Liebe & OpenAir to go