Stereo Express + AKA AKA & Thalstroem – When I’m With You

AKA AKA feat. Thalstroem by Michael Lange 01_m

Stereo Express + AKA AKA & Thalstroem – When I’m With You auf Burlesque Musique

12″ – EP – Digital
Beatport Release : 09.05.2014
iTunes Release : 06.06.2014
Special Remarks: limited picture cover (500 copies)

Tracklist 12″:
A1 When I’m With You feat. Shimmy Timmy (Original Mix) // 7:18min
A2 When I’m With You (Dub Mix) // 6:14min
B1 When I’m With You (Oliver Schories Remix) // 7:19min
B2 When I’m With You feat. Shimmy Timmy (Sakso Remix) // 3:27min

Der belgische Produzent Stereo Express hat in den vergangenen drei Jahren einen wahnsinnig beeindruckenden Höhenflug hingelegt. Frenetisch wurde nicht nur sein Hit „La Vie En Rose“ gefeiert, auch das Eurythmics-Cover von „Sweet Dreams“ faszinierte unzählige Crowds auf der ganzen Welt. Als gern gesehener Gast bei den ekstatischen Burlesque-Showcases war es letztlich nur eine Frage Zeit bis Stereo Express auf dem Label von AKA AKA debütiert. Doch bevor im Sommer sein erstes Album „Cirque de L’Amour“ erscheint, verbündet sich der Belgier sowohl mit AKA AKA & Thalstroem sowie dem Vokalisten Shimmy Timmy, um mit der ersten Auskopplung „When I’m With You“ die Vorfreude auf den Langspieler imposant zu steigern.

Mit gemeinsamen Kräften entsteht ein House-Kleinod, das zunächst von Streichern und Claps angetrieben wird, ehe eine kristallklare Gitarre von einer groovenden Bassline flankiert wird. Die Lyrics sind eine Liebeserklärung an unseren Seelenverwandten, ans Leben und versprühen dieses positive Lebensgefühl, für das Burlesque Musique seit jeher steht – inklusive französischem Touch und einem Glockenspiel-Finale. Der Club-Edit beginnt zwar mit seiner dominanten Kickdrum eine Spur härter und verzichtet auch auf die hedonistischen Vocals, dafür machen sowohl die Wärme und Anmut der Streicher als auch die schmeichelnde Melodie die Anziehungskraft von „When I’m With You“ aus. Der Bremer Oliver Schories stattet seinen Remix nicht nur mit einer tiefergelegten Bassline aus, sondern vertraut auf die Trinität aus Hi-Hats, langgezogenen Chords und verträumten Soundscapes. Die down-gepitchten Vocals runden seinen puristischen Ansatz formidabel ab. Der zweite Remix kommt von Sakso. Der Saxophonist ist nicht nur Studiopartner von Stereo Express, sondern unterstützt ihn auch bei seinen Live-Gigs. Er legt den Fokus auf die Vocals und entzückt mit einem schwärmenden Sax-Solo, das sowohl den Sommer herbeisehnt als auch Tagträume evoziert. Ein phänomenaler Appetizer für das kommende Debütalbum von Stereo Express!